02.10.2018 10:35
Pink Ribbon, Business Club, Sponsoring

Der SK Rapid trägt wieder Pink: Heimspiel zugunsten von Pink Ribbon

Der Oktober ist traditionell der Brustkrebsmonat, in dem die Österreichische Krebshilfe ihren Schwerpunkt auf die Wichtigkeit der Früherkennung legt. Denn jährlich erkranken rund 5.500 Frauen an Brustkrebs – wobei viele Patientinnen diesen besiegen, wenn die Erkrankung rechtzeitig erkannt wird. Mit dem „Pink Ribbon“ soll Aufmerksamkeit auf die medizinische Botschaft gelenkt und so ein Bewusstsein für die Krebsvorsorge geschaffen werden.


Rapid trägt Pink
Der SK Rapid ist seit 2017 Partner von Pink Ribbon in Österreich. Das nicht nur, weil immer mehr Frauen Fußball für sich entdecken, sondern auch, weil der Rekordmeister unter dem Motto „RAPID macht mehr“ umfassende CSR-Aktivitäten unterstützt. Denn die Übernahme sozialer Verantwortung ist bereits im Leitbild verankert, in dem sich der Verein in verschiedenen Bereichen zu sozialem Engagement verpflichtet. Im Rahmen der neuerlichen Kooperation mit Pink Ribbon möchte der SK Rapid daher dazu beitragen, ein großes Publikum für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren. 

„Es ist mir eine große Freude, den SK Rapid bei der Pink Ribbon-Kampagne vertreten zu dürfen. Ich hoffe, dass es uns wieder gelingt, viele Menschen zu erreichen und auf die Wichtigkeit der Früherkennung aufmerksam zu machen“, so Präsidiumsmitglied und Pink Ribbon-Botschafterin Petra Gregorits.

Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft der SK Rapid GmbH, ergänzt: „Gesellschaftliches Engagement ist uns in verschiedenen Bereichen ein Herzensanliegen. Als Pink Ribbon Partner möchten wir unsere Popularität nutzen, um ein Zeichen zu setzen und zur Bewusstseinsbildung in Sachen Krebsvorsorge beizutragen – nicht nur bei unseren vielen weiblichen Fans, sondern in der gersamten Rapid-Familie. Denn dieses wichtige Thema betrifft uns alle“.

Beim Heimspiel des SK Rapid gegen den SV Mattersburg am 7. Oktober 2018 wird die Pink Ribbon-Kampagne mit der Unterstützung des Matchday Presenters ÖBB Infrastruktur AG öffentlichkeitswirksam präsentiert. Zudem sammelt der Verein mittels Tombola und Versteigerung Spenden für das Projekt. 

Soziales Engagement made in Hütteldorf
Im Leitbild des SK Rapid ist verankert, dass sich der Verein in verschiedenen Bereichen zu sozialem Engagement verpflichtet. Im Alltag erfolgt diese Unterstützung auf vielfältige Art und Weise: So macht sich der Rekordmeister für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen stark, sei es die Inklusion und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund im Rahmen der SK Rapid Käfig-Tour über unser erfolgreiches SK Rapid Special Needs Team bis hin zum Projekt „Kinderzukunft Rapid“, das der Verein gemeinsam mit der Volkshilfe gestartet hat und mit dem armutsbetroffene bzw. -gefährdete Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Diverse Spendenaktionen wie der alljährliche Rapidlauf und das SK Rapid Charity Golfturnier runden das Bemühen ab.

Alle Wissenswerte über die CSR-Aktivitäten des SK Rapid, die in Zukunft fortgesetzt und noch ausgeweitet werden sollen, gibt es unter skrapid.at/rapid-macht-mehr.

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag ein voller Erfolg beim Heimspiel vs Mattersburg?

Anzahl der Stimmen: 706
Ja, das Trainerdebüt in der Bundesliga von Didi Kühbauer endet standesgemäß mit einem Heimsieg!
92%
Nein, die Punkte werden geteilt.
5%
Nein, leider setzt es eine Niederlage vor eigenem Publikum.
3%