04.11.2018 18:58
Profis, tipico Bundesliga

2:2 - Punkteteilung in Altach

Thomas Murg erzielte die zwischenzeitliche Führung in Altach

Starke erste Halbzeit - Doppelpack von Mario Sonnleitner nur durch Schiedsrichter-Team verhindert

Nachdem am Mittwoch im ÖFB-Cup der erste Sieg seit mehr als drei  Jahren beim Wolfsberger AC gelang, sollte am Sonntag die ebenso lange dauernde Durststrecke beim SC Rheindorf Altach beendet werden, gab es doch dort zuletzt je drei Niederlagen und Unentschieden. Das gelang leider nicht, aber der Reihe nach:

Im Vergleich zum 3:0 beim WAC gab es vier Änderungen in der Startformation. Veton Berisha stand erstmals seit dem 0:1 bei Meister Salzburg von Ankick an in der Elf,  Andrei Ivan hingegen musste leicht angeschlagen ganz passen. Ebenfalls nicht dabei natürlich Christopher Dibon nach seinem K.O. im Lavanttal, für ihn rückte Mateo Barac ins Abwehrzentrum. Zudem kam Marvin Potzmann für Mert Müldür retour und Manuel Martic für Dejan Ljubicic ins defensive Mittelfeld.

Vor dem Anpfiff sprachen sich die Kapitäne  im Rahmen der europaweiten FARE-Aktionswochen stellvertretend für beide Klubs gegen Homophobie und Diskriminierung aus. Rapid heute in den Gründungsfarben blau-rot, Richard Strebinger musste im ungewohnten Outfit (ein Trainingsshirt in Grün) antreten. Schon in der vierten Minute die erste gute Aktion unserer Mannschaft. Nach einem Konter kam Andrija Pavlovic von der Strafraumgrenze zu einem guten Schussversuch, der allerdings knapp über das Gehäuse der Gastgeber ging. Nur fünf Minuten später die nächste Konterchance. Nach schöner Vorarbeit von Pavlovic kam Veton Berisha – aus allerdings spitzem Winkel – zum Abschluss. Der darauffolgende Eckball brachte aber die Führung, die zu diesem frühen Zeitpunkt hoch verdient war. Mario Sonnleitner verlängerte den perfekten Corner von Christoph Knasmüllner unhaltbar per Kopf zum 1:0 und erzielte damit sein 25. Pflichtspieltor für Rapid!

Rapid TV ab 21:45 Uhr für Vereinsmitglieder, Jahreskartenbesitzer und Premium User:
Die Highlights der Partie
Das Match in voller Länge

Unsere Mannschaft blieb spielbestimmend und zeigte auch sehenswerte und temporeiche Kombinationen. In der 22. Minute dann wieder Torjubel bei Mario Sonnleitner, aber nur wenige Augenblicke lang, denn das Schiedsrichter-Team entschied auf Abseits, wohl eine knappe Fehlentscheidung. Die nächste große Chance wieder fünf Minuten später: Nach einer schönen Spielverlagerung durch Stefan Schwab brachte Veton Berisha eine gute Flanke in die Mitte, der Kopfball von Christoph Knasmüllner aus kurzer Distanz fiel allerdings zu unpräzise aus.

In der Defensive gab es leider immer wieder Unsicherheiten bei unserer Mannschaft und in der 32. Minute nutzten die Gastgeber einen Fehler eiskalt aus und nach schöner Einzelaktion von Joshua Gatt erzielte Manfred Fischer aus kurzer Distanz den Ausgleich. Kurze Zeit schien unsere Mannschaft durch diesen Gegentreffer etwas verunsichert, aber in der 42. Minute leitete Boli Bolingoli einen wunderbaren Konter ein. Der Ball kam zu Christoph Knasmüllner, der mit einem Traumpass Thomas Murg in Szene setzte und dieser schob das Leder überlegt zur 2:1-Führung ein!  Mit diesem erfreulichen Zwischenstand ging es auch zum Pausentee.

Erster Bundesliga-Einsatz seit September für Veton Berisha

Altach in Halbzeit 2 spielbestimmend

Die zweite Halbzeit begann fast mit einem Paukenschlag! Zuerst nach nicht einmal 30 Sekunden ein hervorragender Weitschuss von Manuel Martic, den Martin Kobras noch in extremis abwehren konnte, dann eine Nachschussmöglichkeit für Christoph Knasmüllner aus kurzer Distanz, die allerdings wieder vom Altacher Goalie zunichte gemacht wurde. Doch der Anfangsschwung hielt nur kurz, denn bereits in der 49. Minute konnte Manfred Fischer einen Doppelpack verbuchen, als er nach einem perfekt getimten Zuspiel von Christian Gebauer den Ball über Richard Strebinger hinweg im Tor versenken konnte.

Es folgte eine Phase ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber etwas konkreter schienen. In der 60. Minute dann der erste Wechsel bei unserer Mannschaft, für Mateo Barac kam Youngstar Mert Müldür in die Partie. In der 70. Minute brannte es dann lichterloh in unserem Strafraum, als Mario Sonnleitner und die Stange den Rückstand verhindern konnten. In der 74. Minute dann eine Glanzparade von Richard Strebinger, vor dem erneut Manfred Fischer alleine auftauchte, aber unsere Nummer 1 konnte den Ball zur Ecke klären!

Bei unser Mannschaft war der Faden gerissen, auch die Einwechslung von Deni Alar kurz vor Beginn der Rapidviertelstunde  konnte keine entscheidenden Impulse bringen. Die Gastgeber blieben gefährlicher, die beste Chance zur Entscheidung hatte dann aber doch noch unser Team. Wenige Sekunden vor Ende der Nachspielzeit kam der Ball zu Deni Alar, dessen Halbvolley landete aber aus kurzer Distanz am gut postierten Altach-Goalie Martin Kobras.

Zusammengefasst: Ein schlussendlich gerechtes Remis, da unsere Mannschaft in den ersten ganz starken 30 Minuten „nur“ ein Tor erzielen konnte und in der zweiten Halbzeit die Hausherren ganz klar die Überhand hatten. (pk)

 

tipico Bundesliga, 13. Runde:
SCR Altach - SK Rapid 2:2 (1:2)
Cashpoint-Arena, 5.038 Zuschauer; SR Manuel Schüttengruber

Tore: 0:1 Sonnleitner (9.), 1:1 Fischer (32.), 1:2 Murg (42.), 2:2 Fischer (48.);

Altach: Kobras – Gebauer, Oum Gouet, Piesinger, Luckeneder, Schreiner (46. Karic) – Fischer, Müller – S. Nutz (87. Gubari) – Gatt (67. Dobras), Grbic;

SK Rapid: Strebinger – Potzmann, Sonnleitner, Barac (61. Müldür), Bolingoli – Murg, Martic, Schwab, Berisha – Knasmüllner (80. Ljubicic), Pavlovic (73. Alar);

Gelb: Martic

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war Euer Man of the Match beim 2:2 in Altach?

Anzahl der Stimmen: 488
(1) Richard STREBINGER
13%
(3) Mert MÜLDÜR
8%
(4) Mateo BARAC
0%
(5) Boli BOLINGOLI
1%
(6) Mario SONNLEITNER
57%
(8) Stefan SCHWAB
2%
(9) Veton BERISHA
1%
(10) Thomas MURG
5%
(15) Manuel MARTIC
3%
(19) Marvin POTZMANN
0%
(22) Andrija PAVLOVIC
2%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
7%
(29) Deni ALAR
2%
(39) Dejan LJUBICIC
0%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 17 +26 45
2. LASK 18 +13 34
3. SKN St. Pölten 17 +7 29
4. Wolfsberger AC 18 +4 27
5. SK Sturm Graz 18 +5 26
6. FK Austria Wien 17 -1 24
7. TSV Hartberg 17 -3 23
8. SK Rapid 17 -3 20
9. SV Mattersburg 18 -11 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 -9 17
11. SCR Altach 17 -7 11
12. FC Admira 18 -21 11

Unser Leitbild