08.11.2018 21:19
UEFA Europa League, Profis, Villarreal CF, Spielbericht

UEL: Punkteteilung gegen Villarreal

Ordentliches Kräftemessen: Gegen Villarreal war es ein flottes Match.

Das Unterfangen Punktesammeln war klar ausgeschrieben an diesem vierten Spieltag in der UEFA Europa League: Unsere Mannschaft wollte im Heimspiel gegen Villarreal somit nicht nur die Schmach vom Hinspiel vergessen lassen, sondern sich bestmöglich mit einem Sieg wieder ins Gespräch um die Aufstiegsränge bringen. Im ausverkauften Weststadion (bis auf den Gästesektor) peitschte man Grün-Weiß über mehr als 90 Minuten nach vorne und startete mit einer wunderbaren Europacup-Choreo des Block West. Wieder mit dabei in der ersten Elf standen Mert Müldür, der nach seiner Gehirnerschütterung wieder genesene Christopher Dibon, Dejan Ljubicic, sowie Andrija Pavlovic vorne. Ihn mit Vorlagen oder selbst zum Abschluss kommen sollten über die Seiten Veton Berisha und Andrei Ivan, dahinter Thomas Murg und Kapitän Stefan Schwab.

Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel auf beiden Spielhälften: So kam Rapid durch eine Einzelaktion von Ivan zum ersten guten Schuss, den aber Goalie Fernandez problemlos parierte. Im Gegenzug musste Mario Sonnleitner im Rutschen gerade noch einen angetragenen Schuss von Pedraza klären, der Ball ging übers Gehäuse (15.). Aus dem nachfolgenden Eckball zielte Caseres aus dem Hinterhalt, hier gab es eine verdeckte Sicht für Goalie Richard Strebinger, der aber mit einer super Parade am Boden zur Stelle war (16.). Es war die Druckphase der Gäste, denn nachdem Sansone uns über die Seite überlief, musste sich Strebinger auch hier in den Schuss werfen (20.). Wie auch bei einem weiteren Versuch über Raba, der den Ball nicht voll erwischte, aber unserem Schlussmann alles abverlangte (24.). Die beste Chance vor der Pause für uns folgte nach einer halben Stunde: Pavlovic spielte in den Lauf von Berisha, der gleich abzog, aber Goalie Fernandez faustete den Ball aus spitzem Winkel weg. Mit dem 0:0 ging es in die Kabinen.

 

Unsere Mannschaft ließ sich - anders als auswärts - diesmal nicht die Schneid abkaufen.

Erkämpfter Punkt - und weiter alles offen in Gruppe G!

Zur Pause ersetzte Christoph Knasmüllner zunächst Thomas Murg und der rapide Hunger blieb bestehen. Nach einer halbhohen Flanke von Berisha kam Pavlovic zur Abnahme, sein Versuch ging aber ganz knapp am langen Eck vorbei (53.). Ehe sich unser serbischer Stürmer nach einer langen Flanke zunächst gut durchsetzte, am Fünfer aber den spanischen Goalie nicht bezwingen konnte (56.). Rapid blieb in dieser starken Phase, in der man sich ein Tor verdient hätte, weiter dominant: Ein Volleyversuch von Berisha wurde abgeblockt (66.), ein Querpass des Norwegers in den Gefahrenraum fand keinen Abnehmer (72.).

Je mehr unsere Mannschaft den Drang nach vorne zeigte, desto mehr schraubte sich auch der Lautstärkepegel nach oben - und kulminierte fast im Goldtor des Abends, als Knasmüllner mit einem Volleyschuss das Kreuzeck anvisierte, aber auch dieser Ball noch pariert wurde (82.). Auch wenn Rapid dem 1:0 hier immer nahe war, hieß es aufpassen, denn die Gäste aus Spanien zeigten auch ansatzlos ihre Gefährlichkeit: Ein scharfer Weitschuss von Carzola strich am langen Eck vorbei (90.), in der Nachspielzeit musste dann nach einem Stanglpass auch Marvin Potzmann auf der Linie klären. Schlussendlich blieb es beim 0:0, das wohl ein angemessenes Resultat angesichts des Spielverlaufs darstellte – und uns weiter alle Chancen offen lässt. Denn aufgrund des gleichzeitigen Sieges von unserem nächsten Gegner Spartak gegen die Rangers aus Glasgow rangiert Rapid zwar auf Platz 4; aber von der Tabellenspitze trennen uns nur zwei Punkte. Es bleibt also spannend!

(gub)

 

UEFA Europa League, Gruppe G, 4. Spieltag:
SK Rapid - Villarreal CF 0:0
Weststadion, 22.100 Zuschauer, SR Jovanovic (SRB)

SK Rapid: Strebinger – Potzmann, Dibon (75./Bolingoli), Sonnleitner, Müldür – Ljubicic, Schwab – Berisha, Murg (46./Knasmüllner), Ivan – Pavlovic (91./Martic);

Villarreal CF: Fernandez – Gaspar, Bonera (46./Funes Mori), Ruiz – Layun (62./Ekambi), Raba (75./Fornals), Caseres, Cazorla, Pedraza – Moreno, Sansone;

Gelbe Karten: Schwab, Berisha, Sonnleitner; Caseres, Layun, Pedraza, Fornals

Umfrage

Alle Umfragen

Wer war Euer Man of the Match beim Europa League-Heimspiel vs Villarreal?

Anzahl der Stimmen: 692
(1) Richard STREBINGER
64%
(3) Mert MÜLDÜR
13%
(5) Boli BOLINGOLI
0%
(6) Mario SONNLEITNER
5%
(8) Stefan SCHWAB
1%
(9) Veton BERISHA
1%
(10) Thomas MURG
0%
(15) Manuel MARTIC
0%
(17) Christopher DIBON
2%
(19) Marvin POTZMANN
3%
(22) Andrija PAVLOVIC
2%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
5%
(39) Dejan LJUBICIC
1%
(97) Andrei IVAN
2%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC RB Salzburg 14 +21 38
2. LASK 14 +11 26
3. Wolfsberger AC 14 +7 24
4. SKN St. Pölten 14 +6 23
5. TSV Hartberg 14 +1 21
6. FK Austria Wien 14 -3 18
7. SK Sturm Graz 14 -3 16
8. SK Rapid 14 -3 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 -6 15
10. SV Mattersburg 14 -11 14
11. SCR Altach 14 -3 11
12. FC Admira 14 -17 9

Unser Leitbild