04.01.2019 18:21
SK Rapid II, MBJC19

Mercedes-Benz JuniorCup: Anreise

Die 29. Auflage des Mercedes Benz JuniorCups: Bereits heute früh brach eine grün-weiße Delegation von 12 Spielern und sieben Betreuern in Richtung Stuttgart auf. Nach einem kurzen und reibungslosen Flug ging es direkt nach der Ankunft am Flughafen Stuttgart weiter zum Austragungsort des Turniers, nach Sindelfingen. Anschließend stand eine 40-minütige Trainingseinheit im Glaspalast am Programm. Die Vorfreude auf den Turnierstart am morgigen Samstag war allen Spielern und Betreuern anzumerken.

Auch Willi Schuldes, Sportlicher Leiter SK Rapid II, Akademie und Nachwuchsakademie, freut sich sehr über die Einladung: "Wir sind stolz darauf, dass wir beim weltweit besten Hallenturnier in dieser Altersklasse dabei sein dürfen und werden uns bestimmt nicht verstecken. Es wird auf jeden Fall ein interessanter Vergleich, wenn unsere Talente auf die Top-Talente aus aller Welt treffen."

 

Ein schnelles Mannschaftsfoto noch kurz vor dem Abflug...

Trainer Muhammet Akagündüz mit einigen taktischen Anweisungen an seine Mannschaft.

Im Anschluss an die kurze Trainingseinheit wurde dann das Teamhotel unweit vom Spielort bezogen. Nach einem gemeinschaftlichen Mittagessen stand der Nachmittag ganz im Zeichen der Erholung und Entspannung.

Der 29. Mercedes-Benz JuniorCup

Die Erinnerung an das prestigeträchtige Hallenturnier im Glaspalast sind durchaus gute, krönte man sich 2016 doch zum Turniersieger. Das Teilnehmerfeld ist wie jedes Jahr gespickt von internationalen Top-Vereinen. Als "Glücksfee" für die Gruppenauslosung fungierte VfB Stuttgart Profi Mario Gomez mit folgender Gruppeneinteilung: Der SK Rapid II trifft in der Gruppe Aauf den Titelverteidiger Hertha BSC Berlin, FC Bayern München sowie auf die Glasgow Rangers. In der Gruppe B spielen der Gastgeber VFB Stuttgart, Schalke 04, Liverpool FC und Atlanta United FC (USA).

Der Spielmodus:

In der Gruppenphase spielen jeweils alle Teams innerhalb ihrer Gruppe einmal gegeneinander. Nach den Gruppenspielen geht es weiter in einer Zwischenrunde wo alle Teams nochmals drei Spiele bestreiten werden. Anschließend folgen die K.O- und Platzierungsspiele. Die Spielzeit beträgt zweimal neun Minuten. Gespielt wird mit fünf Feldspielern und einem Torhüter.

 

... nach der Ankunft ging es direkt auf den heiligen Kunstrasen im Glaspalast.

Trainer Muhammet Akagündüz zum morgigen Turnierstart: „Die Vorfreude ist riesen groß, wir haben wieder die Möglichkeit uns mit internationalen Spitzenmannschaften zu messen. Wir wissen welches Potential in uns steckt und das gilt es morgen ab der ersten Minute unter Beweis zu stellen. Gelingt uns das, bin ich sehr optimistisch für ein erfolgreichen Turnierverlauf."

Alle Spiele werden live am Samstag (11:00 Uhr) und Sonntag (9:00 Uhr) auf Sport1 übertragen. Via unseren Social-Media-Kanälen halten wir euch wie gewohnt am Laufenden!

 

Torhüter:
Niklas Hedl (Jahrgang 2001)
Nikolas Polster (2002)

Feldspieler:
Paul Gobara (2000)
Lion Schuster (2000)
Lukas Sulzbacher (2000)
Mustafa Kocyigit (2001)
Melih Ibrahimoglu (2000)
Marco Hofer (2000)
Martin Moormann (2001)
Leo Greiml (2001)
Yusuf Demir (2003)
Daniel Markl (2000)