05.01.2019 18:05
SK Rapid II, MBJC19

Mercedes Benz JuniorCup: Bärenstarker Turnierauftakt

Der Tag begann früh: um 7:45 erfolgte ein kurzer Spaziergang ehe es zum gemeinschaftlichen Frühstück ging. Viel Zeit blieb allerdings nicht, da unsere Jungs das Auftaktspiel des 29. Mercedes-Benz JuniorCups bereits um 11 Uhr bestritten.

Auftakt nach Maß

Im ersten Spiel der Gruppe A bekamen es unsere Grün-Weißen mit niemand geringerem zu tun als mit dem Titelverteidiger und aktuellem deutschen U19 Meister aus Berlin. Wirklich beeindruckt zeigte sich unsere grün-weiße Auswahl davon allerdings nicht und dominierte das Spiel von Beginn an. Nach wenigen Minuten hatte Lukas Sulzbacher die frühe Führung auf dem Fuß, im Gegenzug zeichnete sich Niki Hedl das erste Mal mit einer Glanzparade aus. Trotz sehr kontrollierter und offensiver Spielweise wollte der Ball in den ersten neun Minuten noch nicht ins Netz. Im zweiten Abschnitt brachte der jüngste Spieler des Turniers, Yusuf Demir, den grün-weißen Express, mit einem sehenswerten Führungstreffer, dann so richtig ins Rollen – 1:0! Nach einer traumhaften Kombination über drei Stationen erhöhte Mustafa Kocyigit auf 2:0! Es folgten weitere zahlreiche Torchancen, welche noch zu leichtfertig vergeben wurden. Für den Endstand sorgte Marco Hofer – 3:0! Mit diesem Sieg setzte man gleich zu Beginn ein großes Ausrufezeichen.

 

Dem Titelverteidiger wurde bereits im ersten Spiel ein Bein gestellt!

Auch der deutsche Rekordmeister bekam die Qualität unserer Mannschaft zu spüren. Mit viel Selbstvertrauen agierten die Mannen von Trainer Muhammet Akagündüz von Beginn an sehr druckvoll. Melih Ibrahimoglu ließ seine Technik und Dynamik aufblitzen und erzielte in den Anfangsminuten die Führung. Die Bayern taten sich enorm schwer, wenn sie mal die Möglichkeit hatten, scheiterten sie an einem stark aufspielenden Nik Polster im Tor. Martin Moormann bewies, dass nicht nur Stürmer den optimalen Torriecher haben, der gelernte Defensivspieler steht nach einem Abpraller goldrichtig und versenkte die Kugel zum 2:0! Kurz vor dem Seitenwechsel war es wieder Yusuf Demir der auf 3:0 erhöhte! In den zweiten neun Minuten verwalteten unsere Hütteldorfer geschickt und setzten Nadelstiche in der Offensive. Das 4:0 durch Lukas Sulzbacher sorgte für die endgültige Entscheidung. Mit diesem glanzvollen Sieg stellten unsere Grün-Weißen unter Beweis, dass sie bei diesem Turnier zu den Titelanwärtern zählen.

Das zwei solch dominante Auftritte auch auf die Substanz gehen, konnte man dann im letzten Gruppenspiel sehen. In einer umkämpften Partie gegen die Glasgow Rangers sah es lange nach einem Unentschieden aus. Die Schotten blieben allerdings konzentriert und verwerteten eine ihrer Möglichkeiten zum entscheidenden Siegestreffer – dies war zugleich das erste Gegentor für unsere Mannschaft in diesem Turnier!

 

Als Gruppensieger ging es in die Zwischenrunde.

Einzug ins Halbfinale

Als Gruppensieger ging es weiter in der Zwischenrunde. Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse bekam es unsere Auswahl mit dem Gastgeber aus Stuttgart zu tun. Die Ausgangssituation war klar: mit einem Sieg wäre das Halbfinalticket schon vor dem letzten Gruppenspiel sicher. Den besseren Start erwischte der VFB und nützte einen Eigenfehler zu Beginn eiskalt aus – 0:1! Welche Moral in unserer Mannschaft steckt, zeigten die restlichen Spielminuten: Kapitän Lion Schuster setzte sich überragend an der Bande durch – den Stanglpass verwertete Daniel Markl zum verdienten Ausgleich. Sekunden darauf ähnliches Bild: Lion Schuster auf Daniel Markl – 2:1! Das Spiel wurde innerhalb kürzester Zeit gedreht und unsere Grün-Weißen drehten so richtig auf. Mustafa Kocyigit mit einem Strich ins rechte Eck – 3:1. Damit aber nicht genug, Yusuf Demir unterstrich sein Talent mit einem traumhaften Heber – 4:1! Der Anschlusstreffer der Schwaben war nur mehr Ergebniskosmetik. Damit stehen unsere Jungs vorzeitig im Halbfinale.

 
„Unsere Jungs präsentierten sich auf einem sehr hohen Niveau. Der Halbfinaleinzug ist dementsprechend mehr als verdient und jetzt haben wir Lust auf mehr bekommen.“
Trainer Muhammet Akagündüz

Am morgigen Sonntag (Anpfiff: 10:41 Uhr) warten im letzten Spiel der Zwischenrunde noch die Reds aus Liverpool. Mit einem Sieg würde man als Tabellenerster ins Halbfinale einziehen. Sportlicher Leiter Rapid II, Akademie und Nachwuchs, Willi Schuldes zum heutigen Turniertag: „Eine Topvorstellung gegen die besten Mannschaften aus Deutschland. Der erste Schritt ist getan, jetzt gilt es morgen die Leistungen zu bestätigen.“

Auch der Finaltag wird ab 9:00 Uhr live auf SPORT1 übertragen. Wir halten euch wie gewohnt mit unseren Social-Media-Kanälen auf dem Laufenden. Für alle die morgen unterwegs sind, auf unserer Facebook-Seite streamen wir live ab 9:00 Uhr! Für alle Grün-Weißen gilt morgen: Daumen drücken!

Fotos: Mercedes-Benz JuniorCup

 

RAPID TV

präsentiert von IMMOunited - hier geht's zu den Stimmen vor dem Spiel!

TICKETS

Jetzt Karten für unsere Heimspiele online sichern!

Umfrage

Alle Umfragen

Wer ist Dein Rapidler des Jahres 2018? (geordnet nach Pflichtspieleinsätzen/-toren 2018)

Anzahl der Stimmen: 8914
Thomas MURG
1%
Richard STREBINGER
55%
Dejan LJUBICIC
1%
Stefan SCHWAB
3%
Veton BERISHA
0%
Boli BOLINGOLI
2%
Mario SONNLEITNER
11%
Christoph KNASMÜLLNER
1%
Marvin POTZMANN
0%
Stephan AUER
0%
Deni ALAR
0%
Andrei IVAN
0%
Mert MÜLDÜR
7%
Maximilian HOFMANN
0%
Philipp SCHOBESBERGER
1%
Mateo BARAC
0%
Manuel MARTIC
0%
Giorgi KVILITAIA
0%
Andrija PAVLOVIC
0%
Manuel THURNWALD
0%
Thanos PETSOS
0%
Louis SCHAUB
1%
JOELINTON
1%
Christopher DIBON
0%
Aleksandar KOSTIC
0%
Steffen HOFMANN
13%
Armin MUJAKIC
0%
Tamas SZANTO
0%
Jeremy GUILLEMENOT
1%
Andreas KUEN
0%
Philipp MALICSEK
0%
Tobias KNOFLACH
0%
Mario PAVELIC
0%