06.01.2019 17:36
SK Rapid II, MBJC19

Mercedes Benz JuniorCup: Endstation im Finale

Am heutigen Tag ging es beim 29. Mercedes-Benz JuniorCup in die finale Phase. Der Glaspalast in Sindelfingen war auch heute wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft und so konnten die Jungs vor eindrucksvoller Kulisse nochmal ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Die Erwartungshaltung an unsere Mannschaft war nach den gestrigen Spielen sehr groß. Dennoch überwiegte die Vorfreude auf weitere Spiele beim prestigeträchtigsten Hallenturnier der Welt. Personell hinterließ der gestrige Turniertag seine Spuren, neben einigen leichten Blessuren, mussten unsere Hütteldorfer leider auf Marco Hofer verzichten, dem eine Hüftverletzung zu schaffen machte.

Die Ausgangssituation war klar: mit einem Sieg im letzten Zwischenrundenspiel gegen Liverpool FC würden unsere Grün-Weißen als Tabellenerster ins Halbfinale einziehen. Beflügelt von der Begeisterung der Zuschauer legte unsere Mannschaft einen Blitzstart hin. Bereits in den Anfangsminuten machte Melih Ibrahimoglu dort weiter wo er gestern aufgehört hatte – beim Tore schießen. Mit seinem ersten Torschuss im Spiel prompt der erste Treffer – 1:0! Die Reds wussten sich allerdings zu wehren und kamen kurz darauf zum Ausgleich – 1:1. Ganz nach den Worten von unserem Talentemanager, Steffen Hofmann: „Wichtig ist es in der Halle mit der Bande und nicht gegen die Bande zu spielen“, fiel dann die erneute Führung. Lukas Sulzbacher bediente via Bande den gut positionierten Daniel Markl, dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und stellte auf 2:1! Nach dem Seitenwechsel war es wieder Daniel Markl der vor dem Tor die Ruhe behielt und den Ball im Netz versenkte – 3:1! Damit nicht genug, den Anschlusstreffer der Engländer zum 2:3 konterte wieder unsere Nummer 18 mit seinem dritten Tor in diesem Spiel – 4:2! Der Sieg war perfekt und somit ein gelungener Start in den heutigen Finaltag.

 

In der Zwischenrunde setzte man sich gegen Liverpool FC noch souverän durch!

Halbfinal-Krimi

Das Halbfinalspiel gegen die Glasgow Rangers bot die optimale Möglichkeit, um sich für die bisher einzige Turnierniederlage in der Gruppenphase zu revanchieren. Angetrieben von dieser Tatsache, nutzte Kapitän Lion Schuster kurz nach Anpfiff einen fatalen Fehler der Schotten aus – 1:0! Vor allem in den ersten neun Minuten meinten es unsere Hütteldorfer mit der Revanche mehr als nur ernst. Ballgewinn in der Defensive – schnelles Umschaltspiel nach vorne – Yusuf Demir mit gerade einmal 15jahren in Manier eines Routines – 2:0! Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Melih Ibrahimoglu in seiner Paradedisziplin, dem Sololauf, auf 3:0! Von den Rangers kam kaum etwas und so schien das Spiel bereits nach dem ersten Abschnitt entschieden. Das es beim Hallenfußball allerdings sehr schnell gehen kann, bewiesen die zweiten neun Minuten. Binnen einer Minute sorgten die Blues aus Schottland für einen Doppelschlag und schon stand es nur mehr 3:2! Das wirkte sich leider auch auf unser Spiel auf – plötzlich wurde eine schon sicher geglaubte Partie wieder spannend. Die Stürmerqualitäten von Daniel Markl, waren spätestens nach seinem Triplepack gegen Liverpool FC allen klar. Dennoch war er nicht unter Kontrolle zu bekommen und hämmerte den Ball zum vielumjubelnden 4:2 ins Tor – sein 6. Turniertreffer! Es folgte wieder eine blitzartige Antwort des Gegners: 4:3! Die Schlussminuten waren von Spannung kaum zu überbieten. Die Blues drängten auf den Ausgleich, bissen sich aber in weiterer Folge die Zähne an unserem stark spielenden Schlussmann aus. Mit einigen sehenswerten Paraden sicherte Nik Polster den knappen Vorsprung und den damit verbundenen Einzug ins Finale.

Traditionsduell im Finale

Nach dem Gewinn des Ruhr-Cups im vergangenen Sommer war das Ziel klar: das nächste große internationale Turnier gewinnen! Die Leistungen unserer Mannschaft wurden auch vom deutschen Ex-Nationalteamspieler, Thomas Hitzlsberger mit den Worten, „Rapid zeigte bisher den attraktivsten Fußball in diesem Turnier“, honoriert. Mit einem gesunden Selbstvertrauen startete unsere Mannschaft also ins Finale. Den perfekten Auftakt machte Mustafa Kocyigit mit einer schönen direkten Abnahme von der Bande perfekt – 1:0! Jedoch waren auch die Reds auf Revanche aus und nützten prompt ihren ersten Angriff zum Ausgleich – 1:1! Allmählich mussten unsere Grün-Weißen Tribute zollen für die intensiven und temporeichen Spiele zuvor. Die Kräfte ließen nach und dies wusste der Gegner zu nutzen – 1:2 kurz vor der Pause. Mit der Führung im Rücken agierten die Engländer im weiteren Spielverlauf sehr klug und vorne blieb man konsequent – 1:3! Ganz nach unserem Motto: Gemeinsam, Kämpfen, Siegen, mobilisierten unsere Jungs ihre letzten Kräfte um nochmals ins Spiel zurückzukommen. Der Anschlusstreffer von Yusuf Demir in der vorletzten Spielminute fiel leider zu spät – Schlusspfiff – zweiter Platz!

Yusuf Demir wurde zurecht zum besten Spielers des Turniers gewählt!

Auch wenn am Ende nicht der Turniersieg heraussprang, gewann man viel Anerkennung bei einem der besten Hallenturniere der Welt. Als „Sieger der Herzen“ verdeutlichte die Mannschaft von Trainer Muhammet Akagündüz im Laufe des Turniers, welch gute Arbeit in unserem grün-weißen Nachwuchs erbracht wird. Dementsprechend positiv fiel auch das Resümee von unserem sportlichen Leiter Rapid II, Akademie und Nachwuchs, Willi Schuldes aus: „Es ist zwar sehr schade, dass es am Ende nicht unser zweiter Turniersieg bei dieser großartigen Veranstaltung in Sindelfingen geworden ist, aber aufgrund der Leistungen überwiegt ganz klar die Freude. Unsere Performance an diesem Wochenende bestätigt, dass wir beim SK Rapid eine großartige Nachwuchsarbeit machen.“ Auch Kapitän Lion Schuster zeigte sich sehr zufrieden: „Ich glaube, dass wir trotz der bitteren Niederlage im Endspiel ein sehr starkes Turnier gespielt haben. In einem Finale gehört natürlich auch immer gewisses Quäntchen Glück dazu und das hat uns in diesem Spiel vielleicht ein wenig gefehlt. Dennoch sind wir stolz darauf, dass wir unseren Verein international so gut vertreten haben“.

Die Tatsache, dass Yusuf Demir zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde und Daniel Markl sich die Torjägerkrone sicherte, unterstreicht am Ende nochmals die hervorragende Leistung unserer Mannschaft. Ein gelungener Start ins Jahr 2019!

Fotos: Mercedes-Benz JuniorCup

 

Melih Ibrahimoglu blitze des Öfteren aufgrund seiner hohen Qualitäten auf.

 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

Termine

Alle News

SK Rapid II vs FCM Traiskirchen

West 1, Trainingszentrum Allianz Stadion
 2019-04-26  19:00

SK Rapid vs TSV Hartberg

Allianz Stadion
 2019-04-27  17:00

Cupfinale 2019: RB Salzburg vs SK Rapid

Wien oder Klagenfurt
 2019-05-01  16:30

SK Rapid Käfig-Tour

Kuglerpark (Heiligenstädter Straße Park), 1190 Wien
 2019-05-02  17:30

SV Haas Leobendorf vs SK Rapid II

Sportplatz Leobendorf
 2019-05-04  16:30

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. SK Rapid 5 +5 26
2. SV Mattersburg 5 -3 23
3. SCR Altach 5 +4 20
4. FC Admira 5 -18 17
5. TSV Hartberg 5 -19 13
6. FC Wacker Innsbruck 5 -25 11

Unser Leitbild