22.04.2019
tipico Bundesliga, Profis

Nach Altach geht es zum TSV Hartberg

Keine Osterferien in der tipico Bundesliga: Drei Tage nach dem dramatischen 2:2 beim SCR Altach gastiert der SK Rapid in der fünften Runde der Qualifikationsgruppe beim TSV Hartberg (Dienstag, 23. April ab 19:00 Uhr live auf Sky):

Bei den Oststeirern setzte es im Oktober eine bittere 0:3-Schlappe, im Kalenderjahr 2019 trafen die beiden Teams bereits zweimal aufeinander, Mitte Februar im UNIQA ÖFB Cup endete die Partie mit einem klaren 5:2-Heimsieg für Grün-Weiß, ein Monat später wurden im Allianz Stadion bei einem 2:2 nach einer 2:0-Führung für Rapid die Punkte redlich geteilt. Man kennt sich also bestens, wie auch Cheftrainer Dietmar Kühbauer bestätigt: "Im Vordergrund steht bei uns die gute Regeneration nach der Partie in Altach. Klar ist, dass uns abermals ein Gegner erwartet, der nicht mit ganz offenem Visier spielen wird. Wir wollen aber auf alle Fälle in Hartberg eine gute Partie abliefern, unser Ziel sind ganz klar drei Punkte. Wir müssen abermals Lösungen in der Offensive finden und das ist uns bislang im Frühjahr ganz gut geglückt", blickt der grün-weiße Chefcoach der Partie mit Zuversicht entgegen.

Kapitän Stefan Schwab, der in Altach sein bereits 200. Pflichtspiel für Rapid bestritten hat, bekräftigt: "Wir werden uns so vorbereiten, dass wir aus Hartberg mit drei Punkten retour nach Wien reisen können. Das ist unser Ziel, denn bislang haben wir gegen die Steirer nur einen Punkt in zwei Ligaspielen geholt, was für uns klar zu wenig ist. Im Cup haben wir aber gezeigt, wie man gegen sie gewinnen kann. Wir wollen also zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind und auch in Hartberg drei Punkte holen können", so der 28jährige Salzburger.

Die Mannschaft von Dietmar Kühbauer hat im Kalenderjahr 2019 erst eines von zehn Spielen auf nationaler Ebene verloren, nach dem dramatischen 2:2 beim SCR Altach, bei dem Thomas Murg und Andrija Pavlovic mit ihren Treffern im Finish der Partie noch einen hochverdienten Punkt sicherten, steht das Torkonto auf 24:10-Treffern und ging Grün-Weiß (inklusive Cup-Semifinale in Pasching beim LASK) siebenmal als Sieger vom Platz.

Personell kann das Trainerteam wieder auf den zuletzt nach seiner fünften Gelben Karte gesperrten Boli Bolingoli zurückgreifen, verletzungsbedingt bzw. rekonvaleszent out sind weiter Mateo Barac, Ivan Mocinic (kam bereits bei Rapid II zum Einsatz) und Tamas Szanto. Dejan Ljubicic steht vor seinem 50. Bundesligaspiel für Rapid und könnte so in Hartberg ein kleines Jubiläum feiern.

Stimmen vor dem Gastspiel in Hartberg

Umfrage

Bleibt unsere Mannschaft am Dienstag in Hartberg auch im fünften Match der Qualifikationsgruppe ungeschlagen?
Anzahl der Stimmen: 637
Nein, wie im Oktober gewinnen die Hartberger vor eigenem Publikum.
6%
Ja, wir holen einen Auswärtssieg!
84%
Ja, aber es reicht "nur" zu einem Remis.
10%

Das waren unsere Tore beim Cupsieg gegen Hartberg im Februar 2019

Zahlen und Fakten

Rapids Duelle gegen TSV Hartberg (Bewerbspiele):

Meisterschaft: 20.10.2018: TSV Hartberg - Rapid 3:0

                             17.03.2019: Rapid - TSV Harberg 2:2 / Tore: Schwab, Murg                                             

ÖFB-Cup: 10.11.2010: Rapid - TSV Hartberg 3:0 / Tore: Salihi (2), Nuhiu

                    17.02.2019: Rapid - TSV Hartberg 5:2 / Tore: Murg (2), Pavlovic (2), M. Hofmann

Gesamtbilanz: 4 Spiele / 2 S / 1 U / 1 N – Tore: 10:7

Heimbilanz: 3 Spiele / 1 S / 2 U / 1 N - Tore: 10:4

1. Spiel gegeneinander: 10.11.2010 (3:0 im Hanappi-Stadion, ÖFB-Cup)

Höchster Sieg: 5:2 (17.02.2019, Allianz Stadion)

Höchste Niederlage: 0:3 (20.10.2018, Profertil Arena)

Freundschaftsspiele:          

11.11.2011: Rapid - TSV Hartberg 3:1                                                  

26.06.1997: TSV Hartberg - Rapid 0:8                                                   

11.02.1989: TSV Hartberg - Rapid 0:3

Die meisten Spiele für Rapid gegen Hartberg (Meisterschaft und Cup):

4 Spiele: Mario Sonnleitner

3 Spiele: Richard Strebinger, Boli Bolingoli, Stefan Schwab, Thomas Murg, Andrei Ivan,                   

             Christoph Knasmüllner, Andrija Pavlovic

2 Spiele: Deni Alar, Maximilian Hofmann, Philipp Schobesberger, Mert Müldür

Die meisten Tore für Rapid gegen Hartberg (Meisterschaft und Cup):

3 Tore: Thomas Murg

2 Tore: Hamdi Salihi, Andrija Pavlovic

1 Tor: Atdhe Nuhiu, Maximilian Hofmann, Stefan Schwab

Termine

Punschausschank mit Stephan Auer & Maximilian Hofmann für den Lions Club

2362 Biedermannsdorf im Perlashof
 2019-12-11  18:00

18. Runde: FC Admira vs SK Rapid

BSFZ Arena Südstadt
 2019-12-14  17:00

Weihnachten im Stadion

Allianz Stadion
 2019-12-15  15:00

19. Runde: SK Rapid vs WSG Tirol*

Allianz Stadion
 2020-02-15  17:00

20. Runde: TSV Hartberg vs SK Rapid*

Profertil Arena Hartberg
 2020-02-22  17:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 17 +48 43
2. LASK 17 +21 41
3. Wolfsberger AC 17 +18 30
4. SK Rapid 17 +14 29
5. SK Sturm Graz 17 +10 27
6. TSV Hartberg 17 -4 27
7. FK Austria Wien 17 -3 20
8. SCR Altach 17 -12 16
9. SKN St. Pölten 17 -23 15
10. FC Admira 17 -18 14
11. WSG Tirol 17 -25 12
12. SV Mattersburg 17 -26 11

Unser Leitbild