24.04.2019
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Keine Punkte in Neusiedl

Rapid II eröffnete heute Abend die 23. Runde der Regionalliga Ost. Auswärts beim SC Neusiedl am See vertraute Trainer Zeljko Radovic zum Großteil der selben Mannschaft vom letzten Wochenende. 

Das Spiel begann sehr zerfahren von beiden Teams, die zahlreich erschienen Zuseher mussten sich in der Anfangsphase mit vielen Zweikämpfen und leichtfertigen Ballverlusten zufriedengeben. Neusiedl war der erwartet schwierige Gegner und kam über den Kampf besser ins Spiel. Für den ersten Höhepunkt sorgten jedoch unsere Hütteldorfer. Melih Ibrahimoglu überbrückte im Eiltempo das Mittelfeld über Umwege landete der Ball im Strafraum bei Daniel Markl, welcher noch bevor er zum Abschluss kam zu Fall gebracht wurde –Elfmeter (22.). Melih Ibrahimoglu schnappte sich das Leder und hätte für die so wichtige Führung in diesem bis dato engen Spiel sorgen können – der Schlussmann der Gastgeber wusste dies allerdings mit einer Doppelparade zu verhindern.

Die Spielzusammenfassung im Video (Quelle schauTV):

 

Wenige Minuten später machten es die Hausherren auf der Gegenseite mit etwas Glück besser. Nach einem Eckball und einem anschließenden Kopfball prallte der Ball vom Fuß eines Verteidigers ins Tor – 0:1 (25.). Mit der nächsten Offensivaktion hatte Daniel Markl den Ausgleich am Kopf, jedoch verhinderte abermals der Torhüter mit einer guten Parade den Torerfolg (27.). Zum Ende hin der ersten Spielhälfte flachte das Spiel wieder ab, Rapid kam zwar über lange Ballstafetten etwas besser in die Partie, für nennenswerte Offensivaktionen reichte es allerdings nicht. Und dann schwächten sich unsere Hütteldorfer selbst: Kenan Kirim mit wiederholtem Foulspiel, der Schiedsrichter reagierte mit der zweiten gelben Karte für unseren Offensivspieler – Rapid somit nur mehr zu zehnt (41.).

Keine Chance in Unterzahl

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehörten trotz Unterzahl unserer Mannschaft. In dieser Phase verpasste Niki Wunsch ein schönes Zuspiel in aussichtsreicher Position nur knapp – ein Tor, welches die Karten neu gemischt hätte (55.). Aber die Gastgeber blieben an diesem Abend eiskalt und wie. Nach einem Angriff über die linke Seite sorgte Neusiedl bereits in der 65. Spielminute für die Vorentscheidung – 0:2! Von diesem Treffer konnten sich unsere jungen Hütteldorfer nicht mehr erholen und schafften es kaum noch in die Gefahrenzone des Gegners vorzudrängen. Mit den Fans im Rücken verwalteten die Gastgeber das Geschehen gekonnt und lauerten geduldig auf ihre Chancen. Schlussmann Niki Hedl war es am heutigen Abend zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Während er beim 3:0 in der 90. Minuten noch chancenlos war, parierte unser junger Keeper in der letzten Minute der Nachspielzeit noch einen Elfmeter der Burgenländer. Somit endete der kleine Erfolgslauf von zuletzt drei Siegen in Serie am heutigen Gründonnerstag in Neusiedl. 

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Stimmen zur Auswärtsniederlage in Neusiedl am See:

Regionalliga Ost, 23. Runde:
SC Neusiedl am See : SK Rapid II 3:0 (1:0)
Donnerstag, 17. April
Torerfolge: 1:0 Bangura (25.), 2:0 Bozkurt (64.), 3:0 Oravec (90.) 

Gelb-Rot: Kirim (41.) 

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Greiml, Obermüller, Leovac (60. Gobara) - Schuster, Felber (c), Wunsch (60. Tomasevic) - Kirim, Markl, Ibrahimoglu (68. Nader) 

 Fotos: Richard Cieslar