22.06.2019
Profis, Verein

Zweistelliger Auftakt in die Sommer-Testspiel-Serie!

Die Vorbereitung auf die neue Saison ist endgültig gestartet. In der IMMOunited Arena im Happyland gastierte der SK Rapid erstmals seit dem 16. Juni 2012 beim FC Klosterneuburg. Damals ein Gastspiel zum 100-Jahr-Jubiläuem der Niederösterreicher, heute verbindet mit IMMOunited ein gemeinsamer Partner.

2012 musste die Rapid-Anhänger fast eine halbe Stunde auf das erste grün-weiße Tor warten, damals egalisierte Adthe Nuhiu einen frühen 0:1-Rückstand, am Ende hieß es 8:1 für die vom nunmehrigen ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel betreute Mannschaft. Heute gab es bereits in den ersten 20 Minuten drei grün-weiße Treffer vor 1.100 Zuschauern: Den Reigen eröffnete Christoph Knasmüllner nach schöner Vorarbeit von Thomas Murg schon in der 4. Minute, der Steirer schnürte dann in der 15. und 19. Minute einen Doppelpack, besonders sehenswert sein zweiter Treffer nach einem wunderschönen Alleingang durch den Klosterneuburger Strafraum.

Vor den Augen von Rapid-Legende Michael Konsel schickte sein ehemaliger Mitspieler und jetzige Cheftrainer Didi Kühbauer eine Mannschaft mit einer 3-5-2-Formation auf den Rasen, mit dem 18jährigen Dalibor Velimirovic lieferte ein ÖFB-Nachwuchsteamspieler aus der eigenen Akademie eine erste Talentprobe bei den Profis auf der Position des linken Verteidigers.

Nach den schnellen drei Treffern klingelte es in der 29. Minute ein weiteres Mal, eine scharfe Flanke des überaus spielfreudigen Thomas Murg fand den Weg ins Tor, Aliou Badji bugsierte das Leder noch ins Netz. Es folgten einige Chancen auf weitere Treffer, die größte vergab unser Stürmer aus dem Senegal in der 33. Minute. In der 40. Minute war es dann aber zweifelsfrei der überragende Thomas Murg, der trocken zum 5:0 für Rapid einschob! Damit ging es auch in die Pause, nach Seitenwechsel kamen zehn neue Spieler auf das Feld, nur Manuel Martic, nun als Innenverteidiger, blieb von der Start-11!

Die ersten guten Gelegenheiten durch Boli Bolingoli, Nicholas Wunsch und Andrija Pavlovic blieben noch ungenutzt, es schien aber nur eine Frage der Zeit bis zum nächsten Treffer. Der junge Wunsch (18 Jahre) aus dem eigenen Nachwuchs kam noch öfter zum Abschluss, Tor Nummer 6 erzielte aber Andrija Pavlovic nach schöner Vorarbeit von Boli Bolingoli in der 58. Minute. Nur zwei Minuten später konnte aber auch Nicholas Wunsch jubeln, der Nachwuchsteamspieler traf wenige Minuten nach der Einwechslung von Moritz Konsel, Sohn der Rapid-Legende, ins Klosterneuburger Tor, der Goalie der Gastgeber war chancenlos. Auch beim nächsten Treffer, der ging auf das Konto von Manuel Thurnwald, der nach Vorarbeit von Kapitän Stefan Schwab herrlich ins Kreuzeck traf! Auch beim 9:0 traf den Torhüter keinerlei Schuld, dieses erzielte Boli Bolingoli aus kurzer Distanz kurz vor der Rapidviertelstunde. In der passierte, bis auf einsetzenden Regen, vorerst kaum etwas, lediglich der vermeintliche Ehrentreffer der Gastgegber wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Es wurde aber noch zweistellig, denn Boli Bolingoli traf zwei Minuten vor Spielende nach musterhafter Vorarbeit von Andrija Pavlovic zum 10:0.

Dabei blieb es auch, die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer hat sich somit gegen den niederösterreichischen Gebietsligisten gut für die weitere Vorbereitung eingeschossen, der nächste Test folgt schon am Dienstag. Ab 19:00 Uhr gastieren Stefan Schwab & Co beim Regionalligisten SV Leobendorf!

Trainer Dietmar Kühbauer nach dem Spiel: „Es war eine gute Bewegungstherapie, die Mannschaft hat gute Abläufe geliefert und viele Tore erzielt, das wollte ich sehen.“

 

Die Tore im Video:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Stimmen nach dem Spiel:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Christopher Dibon als Akrobat!

Die Spieldaten:

FC Klosterneuburg vs SK Rapid 0:10 (0:5)

IMMOunited Arena im Happyland; 1.100 Zuschauer

Tore: Knasmüllner (4.), Murg (15., 19., 40.), Badji (29.), Pavlovic (58.), Wunsch (60.), Thurnwald (68.), Bolingoli (73., 88.)

Rapid mit:

1. Halbzeit: Knoflach; Velimirovic, Dibon, Hofmann; Potzmann, Knasmüllner, Martic, Murg, Schick; Badji, Arase

2. Halbzeit: Gartler; Auer, Martic, Barac; Thurnwald, Wunsch, Grahovac, Schwab, Bolingoli; Pavlovic, Schobesberger

 

Umfrage

Wer war Dein Rapidler der Saison 2018/19 (Auswahl geordnet nach Pflichtspieleinsätzen)
Anzahl der Stimmen: 10836
(7) Philipp SCHOBESBERGER
1%
(97) Andrei IVAN
0%
(8) Stefan SCHWAB
7%
(22) Andrija PAVLOVIC
0%
(19) Marvin POTZMANN
0%
(24) Stephan AUER
0%
(9) Veton BERISHA
0%
(20) Maximilian HOFMANN
0%
(15) Manuel MARTIC
0%
(5) Boli BOLINGOLI
3%
(28) Christoph KNASMÜLLNER
2%
(29) Deni ALAR
3%
(3) Mert MÜLDÜR
4%
(4) Mateo BARAC
1%
(27) Aliou BADJI
4%
(39) Dejan LJUBICIC
1%
(1) Richard STREBINGER
21%
(10) Thomas MURG
17%
(17) Christopher DIBON
1%
(14) Srdjan GRAHOVAC
1%
(6) Mario SONNLEITNER
34%

Termine

Testspiel: SV Krems - SK Rapid II

Sportanlage Krems
 2020-08-14  19:30

1. Runde: FC Mauerwerk - SK Rapid II

HMI-Arena Wienerberg
 2020-08-22  15:30

2. Runde: SK Rapid II - SV Draßburg

West 1 - Allianz Stadion
 2020-09-01  19:00

3. Runde: SV Leobendorf - SK Rapid II

Sportplatz Leobendorf
 2020-09-05  16:30

4. Runde: SK Rapid II - SC Neusiedl/See

West 1 - Allianz Stadion
 2020-09-11  19:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 32 +76 50
2. SK Rapid 32 +21 38
3. Wolfsberger AC 32 +26 35
4. LASK 32 +30 33
5. TSV Hartberg 32 -22 27
6. SK Sturm Graz 32 -14 19

Unser Leitbild

Cookie Settings