04.08.2019 09:45
Profis, Bundesliga, SKN St. Pölten, Vorbericht

Am Ball bleiben: "Konzentriert ans Werk gehen!"

Abklatschen in St. Pölten: Noch kein Thema ist Mario Sonnleitner, Rapid will dennoch drei Punkte.

Die nächste Trainingswoche liegt hinter unserer Mannschaft, wo man mit Koya Kitagawa Zuwachs begrüßen durfte. Der japanische Stürmer stieß am Freitag erstmals im Zuge einer Einheit zu seinen neuen Mannschaftskollegen, "wobei es noch seine Zeit brauchen wird, bis er da ist, wo wir ihn haben wollen", sagt Didi Kühbauer: "Die sprachliche Barriere ist natürlich vorhanden, aber wir haben ihn ja langfristig verpflichtet und da wird ihm auch das mit der Zeit besser fallen." Mit Blickrichtung auf das jetzige Auswärtsspiel, wenn Rapid am Sonntag beim SKN St. Pölten gastiert (Anpfiff in der NV-Arena um 17:00 Uhr), betont unser Cheftrainer: "Ganz gleich, wo Rapid spielt, muss man gewinnen, das ist der Anspruch. Es ist so, dass wir auch in St. Pölten ein gutes Spiel abliefern müssen und an den Auftakt gegen Salzburg anknüpfen wollen. Da war unsere Leistung über weite Strecken gut, dennoch haben wir verloren und das gilt es nun, besser zu machen."

Wie auch er, kennen sich Tormanntrainer Jürgen Macho und Taxi Fountas bestens mit unserem jetzigen Gegner aus, beide stießen im Sommer von den Niederösterreichern nach Hütteldorf. Beim SKN zuletzt vom Verletzungspech geplagt, kämpfte sich unser griechischer Stürmer wieder zurück, erzielte im Cup sein erstes Tor und wirbelte auch gegen Salzburg: "Leider haben wir verloren, aber wir werde immer besser. Das möchte ich auch und zeigen, warum mich Rapid geholt hat." Während Fountas aber matchfit ist, müssen die im Aufbau befindlichen Mario Sonnleitner, Dejan Ljubicic und Tamas Szanto passen. Über einen Einsatz von Richard Strebinger, der sich gegen Salzburg eine Gehirnerschütterung zuzog, wird kurzfristig entschieden, am Freitag trainierte der Schlussmann erstmals wieder mit der Mannschaft mit: "Mir geht es gut, aber man soll nach so einem Zusammenstoß nichts überstürzen."

Auch unser jetziger Gegner St. Pölten musste zum Auftakt eine Niederlage hinnehmen, gegen Sturm Graz verlor man mit 0:3: "Obwohl das Ergebnis hoch war, haben sie gut gespielt. Wir müssen also sehr konzentriert ans Werk gehen und unsere Stärken mit der gewissen Konsequenz ausspielen", so Didi Kühbauer: "Sie haben einen neuen Trainer, der ebenso eine neue Spielphilosophie verfolgt und ich wünsche meinem Ex-Verein natürlich für die weitere Saison alles Gute - aber am Sonntag ist es als Rapid unser Ziel, dass wir die drei Punkte einholen."

Bundesliga, 2. Runde, Grunddurchgang
SKN St. Pölten - SK Rapid 
Sonntag, 04.08.2019 
Anpfiff: 17:00 Uhr

Links: Hier findet ihr die Karten-VVK der nächsten Spiele | Statistik zum Spiel

(gub)

 

Stimmen vorm dem Spiel:

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag in St. Pölten ein Auswärtssieg?

Anzahl der Stimmen: 1579
Ja, wir fahren nach drei Punkten nach Hütteldorf retour?
92%
Nein, die Punkte werden geteilt!
4%
Leider nein, es setzt eine Niederlage.
4%
 

Update 4.8.2019 - Infos am Matchtag mit Lukas Marek

 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

Termine

Alle News

SK Rapid II - Admira Juniors

West 1, Trainingszentrum Allianz Stadion
 2019-08-27  19:00

SK Rapid II - SV Leobendorf

West 1, Trainingszentrum Allianz Stadion
 2019-08-30  19:00

6. Runde: FK Austria - SK Rapid

Generali Arena
 2019-09-01  17:00

SK Rapid II - FC Mannsdorf

West 1, Trainingszentrum Allianz Stadion
 2019-09-06  18:45

Testspiel: ASV 13 - SK Rapid II

ASV 13 - Sportplatz
 2019-09-08  11:00

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 5 +19 15
2. LASK 5 +7 13
3. Wolfsberger AC 5 +7 9
4. SK Sturm Graz 5 +4 9
5. TSV Hartberg 5 +3 8
6. SK Rapid 5 -1 7
7. FK Austria Wien 5 -1 5
8. WSG Tirol 5 -1 5
9. SKN St. Pölten 5 -8 5
10. SCR Altach 5 -5 4
11. SV Mattersburg 5 -12 3
12. FC Admira 5 -12 1

Unser Leitbild