30.08.2019 21:37
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Effizient vor dem Tor - 3:0 Heimsieg

Melih Ibrahimoglu erfüllte die Anweisungen des Trainers.

Eine intensive Woche nahm mit der heutigen 5. Runde in der Regionalliga und dem Spiel gegen den SV Sparkasse Leobendorf ein Ende. Bis auf die Langzeitverletzten Denis Bosnjak, Oliver Strunz, Marco Hofer und dem angeschlagenen Mustafa Kocyigit konnte Trainer Zeljko Radovic auch im dritten Ligaspiel innerhalb von sieben Tagen personell fast aus dem Vollen schöpfen. Vor dem Spiel war klar – um mit einem weiteren Erfolgserlebnis in die bevorstehende Länderspielpause gehen zu können, bedarf es wieder eine kompakte und engagierte Mannschaftsleistung!

Wie auch schon in den letzten Woche legte Rapid einen Blitzstart hin: Kaum hatten alle Zuseher ihren Platz gefunden gab es auch schon den ersten grün-weißen Torjubel. Melih Ibrahimoglu zog von der Strafraumgrenze ab, der Schlussmann der Leobendorfer mit einer misslungenen Parade – 1:0 (3.). Da war sie also wieder, die frühe Führung! Die Elf von Trainer Sascha Laschet agierte mutig und attackierte recht hoch. Taktisch gut auf den Gegner eingestellt wussten unsere Hütteldorfer damit gut umzugehen und ließen den Ball kontrolliert und überlegt in den eigenen Reihen laufen. Zielstrebig und entschlossen im Offensivspiel war es Marko Bozic der nur knapp das kurze Eck verfehlte (17.). Wenig später versuchte es auch Dragoljub Savic mit einem Schlenzer aus großer Entfernung, dieses Mal konnte sich der Keeper mit einer schönen Flugparade auszeichnen (25.).

 

Torparade: SK Rapid II - SV Leobendorf

Richtig gefährlich wurden die Niederösterreicher dann in der 35. Spielminute als ein Kopfball nach einer Flanke aus dem Halbfeld nur knapp über dem Tor landete. Aber es war auch heute die Effizienz in der Offensive die Rapid auszeichnete. Melih Ibrahimoglu zielte dabei haargenau und setzte den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar ins linke Kreuzeck – 2:0 (41.). Mit diesem Vorsprung ging es auch anschließend in die Pause!

 

Debütant Strasser mit der Vorentscheidung

Der zweite Abschnitt startete ausgeglichener und die Niederösterreicher waren gewillt den Spielstand so schnell wie möglich zu verkürzen. In dieser Phase war es unserem Schlussmann, Niki Hedl zu verdanken, dass hinten nach wie vor die Null stand. Zunächst parierte der junge Keeper mit einem Fußreflex, wenig später klaubte er nach einem Freistoß den Ball aus dem Winkel – weiterhin 2:0! Die erste Vorentscheidung vergab Marco Fuchshofer als dieser in guter Position uneigennützig per Ferse aufspielen wollte (63.). Eine noch bessere Möglichkeit fand Marko Bozic vor, als dieser nach einer scharfen Hereingabe an der zweiten Stange zum Abschluss kam, den Ball aber nur um Zentimeter am langen Eck vorbei setzte (66.). Der hohe Aufwand wurde dann doch belohnt: Melih Ibrahimoglu mit einem Zuckerpass hinter die Abwehrkette, Debütant Raphael Strasser blieb cool vor dem Tor, umkurvte den Schlussmann und schob die Kugel ins Netz – 3:0 (71.). Mit diesem Treffer nahm man den Gästen auch die letzte Hoffnung auf ein Comeback.

 

Immer mit dem Blick nach vorne.

Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, als der zweite Debütant, Marko Dijakovic nach einem Freistoß am höchsten Stieg, der Ball sprang von der Latte auf die Linie und wieder aus dem Tor – brenzlige Entscheidung ob er nicht doch hinter der Linie war (82.). Die Schlussphase spielte die grün-weiße Auswahl den Sieg sicher nachhause und so dürfen sich die Hütteldorfer über den vierten Heimsieg en suite freuen!

Hinweis: Das Topspiel der 6. Runde gegen Mannsdorf-Großenzersdorf wurde aufgrund der Länderspielpause auf den Dienstag, den 22. Oktober verschoben – Anpfiff: 19:00 Uhr!

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar 

 

Regionalliga Ost, 5. Runde:
SK Rapid II – SV Sparkasse Leobendorf 3:0 (2:0)
Freitag, 30. August
Torerfolge: 1:0 Ibrahimoglu (3.), 2:0 Ibrahimoglu (41.), 3:0 Strasser (71.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Schuster, Gobara (C), Hajdari - Kanuric (53. Dijakovic) - Markl (66. Strasser), Bozic, Ibrahimoglu, Savic - Fuchshofer (77. Demir)

 

Stimmen nach dem Spiel

 

Relive: SK Rapid II - SV Leobendorf

 

Highlights (Quelle schauTV)

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 6 +8 18
2. ASK Ebreichsdorf 7 +9 17
3. SK Rapid II 6 +12 16
4. Wiener Sport-Club 7 +10 15
5. SC Neusiedl am See 1919 7 +7 15
6. SG Stripfing/Angern 7 +8 11
7. SC Wiener Neustadt 7 -3 10
8. ASK-BSC Bruck/Leitha 7 -2 9
9. Wiener Linien 7 -5 9
10. Draßburg 7 -9 9
11. FC Mauerwerk 7 0 7
12. FCM ProfiBox Traiskirchen 7 -5 7
13. SV Sparkasse Leobendorf 7 -12 6
14. Mattersburg Amateure 7 -4 4
15. Admira Juniors 7 -5 4
16. Wiener Viktoria 7 -9 3

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop