23.08.2019 21:57
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Zweiter Heimsieg im zweiten Heimspiel

Die vierte Runde der Regionalliga Ost bescherte Rapid II das zweite von vier Heimspielen binnen weniger Tage. Zu Gast war die Wiener Viktoria mit Cheftrainer Toni Polster an der Seitenlinie. Im Vergleich zur Vorwoche gab es im grün-weißen Aufgebot nur kleine Veränderungen. So liefen Leo Greiml und Yusuf Demir erstmals in der noch jungen Saison für Rapid II auf. Das Tor hütete wie in der vergangenen Woche schon Paul Gartler.

Es gelang der Auftakt nach Maß: Bereits den ersten Angriff über Dragoljub Savic vollendete Marco Fuchshofer gekonnt zur frühen 1:0 Führung (2.). Ein Führung, welche Rapid in die Karten spielte, weil die Gäste aus Meidling somit früh gezwungen waren mitzuspielen. Aber zunächst spielte nur Rapid: Dragoljub Savic legte beinahe mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nach – der Schlussmann konnte den Ball erst im Nachfassen sichern (6.). Die Mannschaft von Trainer Zeljko Radovic machte einen überaus disziplinierten Eindruck und setzte die vorgegebene Taktik optimal um. Zwar ließ man die roten Raben von hinten rausspielen, spätestens im Mittelfeld erfolgte dann aber der engagierte Zugriff und bei Balleroberung ging es dann schnell. So wie in der 23. Minute als wieder Marco Fuchshofer zum Kopfball kam. Ähnliches dann nur drei Minuten später: Ballgewinn im Mittelfeld, blitzschnelles umschalten in die Offensive, die drei zu eins Überzahlsituation wurde jedoch zu leichtfertig zu Ende gespielt. Der Aufsteiger aus Meidling war bemüht Offensiv für Akzente zu sorgen, fand aber gegen die einmal mehr sehr kompakt stehende grün-weiße Defensive kein Mittel. Auf der anderen Seite sorgte ein jeder Angriff für Gefahr. Marko Bozic tankte sich mit etwas Ballglück durch, zog im Strafraum direkt ab – der Schlussmann konnte mit einer guten Parade zur Ecke klären (26.). So konnte aus der spielerischen Überlegenheit im ersten Abschnitt noch nicht mehr rausgeholt werden – Pause!

 

Die jungen Hütteldorfer waren am heutigen Abend nicht zu stoppen.

 Fuchshofer und Demir mit der Entscheidung

Die Marschrichtung für Hälfte zwei war klar: Die Vorentscheidung so schnell wie möglich herbei zu spielen. Genau so startete die junge grün-weiße Auswahl auch. Der sehr agile Marco Fuchshofer brachte sich dabei zwar zweimal gut in Position, schaffte es jedoch zunächst noch nicht den Ball im Netz unter zu bringen. Die größte Chance aufs 2:0 hatte Dragoljub Savic auf dem Fuß, als der junge Serbe im Eins gegen Eins am Gäste-Keeper scheiterte (53.). Es war ein Spiel auf ein Tor – Dalibor Velimirovic erkämpfte sich früh den Ball und zog energisch in den Strafraum, den Abschluss konnte abermals der Schlussmann parieren (56.). Das zweite Tor lag in der Luft, wollte allerdings noch nicht fallen, so setzte Marco Fuchshofer den Ball mit einem gefühlvollen Schlenzer knapp neben das Tor (61.).

 

Grün-Weiße Torparade:

Die zahlreich erschienen Zuseher bekamen auch heute wieder eine willige und entschlossene Rapid II-Mannschaft zu sehen. Obwohl es bis dato nur 1:0 stand kam nie das Gefühl auf, als könnten die Gäste nochmals zurück ins Spiel kommen, zu souverän und sicher arbeitete die Defensive am heutigen Tag. Der Mythos der „Rapid-Viertelstunde“ sorgte dann aber doch für die Erlösung: Lion Schuster mit einem platzierten Distanzschuss, den perfekten Torriecher für den Abpraller hatte einmal mehr Marco Fuchshofer – 2:0 (81.)! Die einzige Torchance in diesem Spiel machte Pauli Gartler mit einer Glanzparade zu Nichte und so endete das Duell noch mit einem weiteren Rapid-Tor. Der eingewechselte Yusuf Demir erzielte in seinem zweiten Regionalligaspiel sein erstes Tor und erhöhte so in der Nachspielzeit noch auf 3:0 – HEIMSIEG!

Viel Zeit zum Jubeln bleibt den Grün-Weißen nicht, bereits am Dienstag findet das Nachtragsspiel der 1. Runde gegen die Admira Juniors statt. Gespielt wird wieder in HütteldorfAnpfiff 19:00 Uhr!

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar

 

Regionalliga Ost, 4. Runde:
SK Rapid II : Wiener Viktoria 3:0 (1:0)
Freitag, 23. August 
Torerfolge: 1:0 Fuchshofer (2.), 2:0 Fuchshofer (81.), 3:0 Demir (90.)

SK Rapid II spielte mit: Gartler - Hajdari, Gobara (C), Greiml, Moormann - Schuster, Velimirovic - Savic (70. Kocyigit), Ibrahimoglu, Bozic (58. Markl) - Fuchshofer (89. Demir) 

 

 

Stimmen nach dem Spiel:

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 6 +8 18
2. ASK Ebreichsdorf 7 +9 17
3. SK Rapid II 6 +12 16
4. Wiener Sport-Club 7 +10 15
5. SC Neusiedl am See 1919 7 +7 15
6. SG Stripfing/Angern 7 +8 11
7. SC Wiener Neustadt 7 -3 10
8. ASK-BSC Bruck/Leitha 7 -2 9
9. Wiener Linien 7 -5 9
10. Draßburg 7 -9 9
11. FCM ProfiBox Traiskirchen 7 -5 7
12. SV Sparkasse Leobendorf 7 -12 6
13. FC Mauerwerk 6 -2 4
14. Mattersburg Amateure 7 -4 4
15. Admira Juniors 7 -5 4
16. Wiener Viktoria 6 -7 3

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop