15.09.2019 09:37
SK Rapid II, Regionalliga Ost

Klarer Sieg für SK Rapid II im Burgenland

Am Freitag Abend ging es für unsere zuletzt so siegreiche, junge Mannschaft von SK Rapid II weiter: Nach vier Siegen (und einem Unentschieden) gastierte man auswärts beim Aufsteiger aus Draßburg und wollte den Erfolgslauf im Burgenland natürlich fortsetzen.

Und dies gelang vor allem in der ersten Halbzeit in beeindruckender Manier! Die Partie war eigentlich schon nach knapp einer halben Stunde gelaufen: Pass von Melih Ibrahimoglu auf Marco Fuchshofer, dieser wurde im Strafraum gefoult. Ibrahimoglu trat selbst an und verwandelte den Elfmeter zur frühen Führung - 1:0 (8.)! In dieser Tonart ging es auch weiter: Zwar kam der Gegner durch einen Kopfball (20., ans Obernetz) einmal gefährlich vor unser Gehäuse; im Gegenzug köpfelte aber zuerst Fuchshofer vorbei (22.), dann wurde ein Schuss von Daniel Markl pariert (26.). Aber in dieser Druckphase, in der man den Gegner effektiv einschnürte, brachte ein Doppelpack innerhalb von knapp 60 Sekunden die Vorentscheidung.

Zuerst behauptete Stürmer Markl im Strafraum den Ball gut mit dem Körper und schloss zum 2:0 ins Eck ab (30.). Dann legte kurz nach Wiederanpfiff Raphael Strasser nach weiter Flanke zum 3:0 nach (31.). Unsere Mannschaft erzielte hier in den richtigen Momenten die Tore und ließ den Gastgeber kaum ins Spiel kommen. So ging es auch weiter: Zuerst parierte der Goalie noch einen weiteren Markl-Versuch mit dem Fuß (35.). Nach einer flachen Hereingabe von Fuchshofer schloss aber Lukas Sulzbacher flach und trocken zur 4:0-Pausenführung ab (39.).

Damit war das Spiel natürlich entschieden und dementsprechend konnte es die Elf von Coach Zeljko Radovic etwas ruhiger angehen lassen. Man dominierte weiter das Geschehen und war eigentlich nur einmal unachtsam, als der sehenswerte Anschlusstreffer der Burgenländer, von Sebastian Weber ins Kreuzeck eine Art Weckruf markierte (65.). So erhöhte dann der serbische Nachwuchsteamspieler Draguljob Savic mit einem ebenfalls sehr sehenswerten Treffer ins Kreuzeck nach schöner Einzelaktion wenige Minuten vor dem Schlusspfiff auf 5:1 (86.). Der Sieg hätte sogar noch höher ausgehen können, ein Versuch von Deniz Pehlivan zog aber am langen Eck vorbei (89.).

Fazit: Fünfter Sieg im sechsten Regionalliga-Match, weiter ungeschlagen und das Torverhältnis auf 16:4 ausgebaut! Keine Mannschaft konnte bislang mehr Treffer erzielen, Platz 3 hinter Tabellenführer Mannsdorf-Großenzersdorf (18 Punkte nach 6 Partien) und Ebreichsdorf (17 Punkte nach 7 Partien) ist damit mit 16 Punkten aus 6 Partien mehr als gut abgesichert!

Das Spiel zum Nachsehen in voller Länge gibt es auf Rapid TV! 

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar.

 

 

Regionalliga Ost, 7. Runde:
Draßburg - SK Rapid II 1:5 (0:4)
Freitag, 17. Mai 2019

Tore:
Weber (65.); Ibrahimoglu (8./Elfmeter), Markl (30.), Strasser (31.), Sulzbacher (39.), Savic (86.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Gobara, Greiml, Hajdari - Schuster - Markl (63. Savic), Bozic, Ibrahimoglu, Strasser (67. Pehlivan) - Fuchshofer (56. Kocyigit);

 

Alle Tore der Partie

 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 10 +16 28
2. Wiener Sport-Club 11 +18 27
3. ASK Ebreichsdorf 11 +17 25
4. SK Rapid II 10 +14 24
5. SG Stripfing/Angern 11 +11 21
6. SC Neusiedl am See 1919 11 +2 18
7. Draßburg 11 -4 18
8. Wiener Linien 11 0 17
9. ASK-BSC Bruck/Leitha 11 -5 13
10. FC Mauerwerk 11 -5 11
11. Mattersburg Amateure 11 -3 10
12. SC Wiener Neustadt 11 -14 10
13. Wiener Viktoria 11 -9 8
14. FCM ProfiBox Traiskirchen 11 -10 7
15. Admira Juniors 11 -9 6
16. SV Sparkasse Leobendorf 11 -19 6

WERDE MITGLIED

Werde Teil des Mythos!

FANSHOP

Offizieller Online Shop