26.06.2020
Profis, Bundesliga

Aufrichten vor dem Liga-Finish

Anpfiff: Die aktuelle Woche beschließen und dann noch die nächste - danach ist die heurige Meistergruppe auch wieder vorbei und wir haben Gewissheit, auf welchem Rang wir sie beenden. Was auch bedeutet: Drei Spiele sind noch zu absolvieren und die 30. Runde führt uns zunächst am Sonntag nach Graz zu Sturm (Anpfiff: 19:30 Uhr). Die Partie lässt sich wie gewohnt via SKY und im Liveticker auf unserer Rapid App mitverfolgen.

Ausgangslage: Über den Mittwoch müssen wir keine großartigen Worte mehr verlieren, das 2:7 gegen RB Salzburg war nicht nur aufgrund des Ergebnisses beispiellos und damit sehr schmerzhaft. Weil es davor auch ein vermeidbares 0:1 gegen Hartberg gab, liegt es nun an Rapid und an der Leistung am Sonntag, um der Woche doch noch irgendwie einen positiven Umschwung zu geben. Denn vor dem anstehenden Duell mit den Grazern rutschten wir durch die beiden Niederlagen auf Rang 3 zurück. Damit der Abstand nach vorne geringer bzw. die Distanz nach hinten größer werden, gilt es nun wieder, voll zu punkten. Aber Aufpassen ist angesagt: Sturm hat zwar eine fast ausnahmslos negative Performance seit dem Start in die Meistergruppe hinter sich; den einzigen Sieg gab es in Hartberg, sonst nur Niederlagen. Doch mit dem Trainerwechsel am Donnerstag kann so etwas wie frischer Wind in der Grazer Atmosphäre aufkommen, welcher unseren Gegner wieder motivieren könnte.

Bilanz: Rapid hat die letzten vier Spiele gegen Sturm Graz nicht verloren, dabei drei Mal gewonnen - zwei Siege davon gab es in Graz (jeweils mit 1:0). Davor konnten die Grün-Weißen allerdings acht Pflichtspiele in Folge gegen die Steirer nicht gewinnen. Rapid hat in der laufenden Saison 9 von 14 Auswärtsspielen gewonnen und nur die beiden Partien in Salzburg verloren (2:3, 0:2). Mit einer Ausnahme (0:2 in Salzburg) konnten wir in allen Auswärtsspielen der Saison zumindest einen Treffer erzielen.

Gesamtbilanz SK Rapid - Sturm Graz: 
207 Spiele / 103 S / 52 U / 52 N – Tore: 388:229
Auswärtsbilanz: 103 Spiele / 33 S / 35 U / 35 N – Tore: 135:130
1. Spiel gegeneinander: 25.10.1942 (4:0 in Graz)
Höchster Sieg: 12:1 (24.09.1950) 
Höchster Auswärtssieg: 4:0 (25.10. 1942 / 09.09.1951 / 10.07.2002)
Höchste Niederlage: 0:4 (05.04.1975) / 1:5 (15.09.2007)

Personalien: Als hätte das Spiel gegen Salzburg nicht schon immens weh getan, begleitet uns seither auch eine Art Phantomschmerz, der erst am Sonntag ersichtlich wird. Topscorer Taxi Fountas, der am Mittwoch zum 18. Mal in der Meisterschaft traf, fehlt aufgrund seiner fünften Gelben Karte. Wieder ein Thema für die Rückkehr in den Kader könnte indes Kelvin Arase werden, der zuletzt nach seiner Gehirnerschütterung geschont wurde.

Bundesliga, 30. Runde:
SK Sturm Graz - SK Rapid
Sonntag, 28. Juni 2020
Anpfiff: 19:30 Uhr

Jetzt bei unserem Premiumpartner das Endergebnis tippen

Fotos: GEPA Pictures.

(gub/gp)

46 Spiele: Peter Schöttel
44 Spiele: Steffen Hofmann
38 Spiele: Michael Konsel
35 Spiele: Reinhard Kienast
32 Spiele: Hans Krankl
30 Spiele: Herbert Feurer, Mario Sonnleitner
29 Spiele: Heribert Weber, Johann Pregesbauer
28 Spiele: Markus Katzer
27 Spiele: Egon Pajenk, Helge Payer
26 Spiele: Stefan Kulovits
23 Spiele: Werner Walzer

...


20 Spiele: u.a. Stefan Schwab
18 Spiele:u.a. Maximilian Hofmann

21 Tore: Robert Dienst
17 Tore: Hans Krankl
12 Tore: Steffen Hofmann
11 Tore: Erich Probst
9 Tore: Jörn Bjerregaard, Johann Riegler
8 Tore: Alfred Körner
...
4 Tore: u.a. Mario Sonnleitner, Stefan Schwab
3 Tore: u.a. Philipp Schobesberger

Cookie Settings