26.10.2020
Spielbericht, Rapid II

SK Rapid II: Niederlage gegen Lustenau

Am heutigen Nationalfeiertag erfolgte mit der 7. Runde in der 2. Liga der Startschuss für eine englische Woche. Im Allianz Stadion empfingen unsere jungen Hütteldorfer dabei den SC Austria Lustenau. Personell war unser Trainerteam aufgrund von einigen Ausfällen gezwungen Veränderungen vorzunehmen. So rutschten im Vergleich zum letzten Spiel mit Patrick Obermüller, Denis Bosnjak, Melih Ibrahimoglu und Raphael Strasser vier neue Spieler in die Startelf. Die Ersatzbank war unter anderem wieder gespickt mit vielen U18-Spielern wie Enes Tepecik, Almir Oda, Nikolas Sattlberger und Leopold Querfeld.

Das Spiel begann verhalten von beiden Mannschaften. So bekamen die zahlreich erschienen Zuseher zwar viele Ballstafetten zu sehen, zwingende Torchancen waren in den Anfangsminuten aber nicht dabei. Lediglich nach einer Ecke von Melih Ibrahimoglu fälschte ein Lustenau-Verteidiger gefährlich ab - Schlussmann Schierl musste allerdings nicht eingreifen. Es dauerte bis zur 12. Spielminute, bis es das erste Mal laut wurde auf den Zuschauerrängen. Ausschlaggebend dafür war eine Ibrahimoglu-Freistoßflanke und ein per Aufsetzer platzierter Kopfball von Denis Bosnjak, welcher nur knapp am Tor vorbei ging. Gegenüber kamen auch die Gäste aus Lustenau zu ihrer ersten Torchance - Niki Hedl hatte nach einem Kopfball aus kurzer Distanz aber keine Probleme und fing die Kugel (18.). Mittelfeld-Stratege Bosnjak blieb nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen. Nach einer kurzen Behandlungspause war klar - für unsere Nummer 30 ging es leider nicht mehr weiter. So musste das Trainergespann bereits früh in der Partie wechseln. Lion Schuster kam neu ins Spiel und bildete mit Elias Felber die Doppelsechs.

Die bis dato größte Chance in diesem Spiel fand Innenverteidiger Fabian Eggenfellner vor. Nach einer Flanke von der rechten Seite, scheiterte ein Lustenauer mit seinem Klärungsversuch und so landete der Ball direkt vor den Füßen von Eggenfellner, der selbst etwas überrascht war und das Leder aus kürzester Entfernung über die Latte hämmerte (28.). Es deutete alles auf ein torloses Remis hin bis zur Pause. Doch die Gäste hatten noch einen parat und konnten ihre zweite Torchance eiskalt nutzen - 0:1 (44.)! So ging es nach einer sehr ausgeglichenen ersten Spielhälfte mit einem Rückstand in die Kabine.

Sicherer Halt: Niki Hedl musste dennoch zwei Mal hinter sich greifen.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel gehörte Lustenau - doch der Abschluss im Strafraum konnte gerade noch geblockt werden. Der direkte Gegenstoß unserer Grün-Weißen hatte es aber in sich: Ibrahimoglu überbrückte das Mittelfeld mit einem Tempolauf und setzte den aufgerückten Lukas Sulzbacher perfekt in Szene, dessen Abschluss prallte vom Aluminium ins Toraus - schade (48.).

Dann aber der langersehnte grün-weiße Jubel auf den Zuschauerrängen: Freistoß von der rechten Seite von Elias Felber: Lion Schuster stieg robust ins Kopfballduell und platzierte das Leder unhaltbar, 1:1 (54.)! Wie sehr unser Trainerteam unseren jungen Spieler vertraut, zeigte die zweite Spielhälfte. Mit Berni Zimmermann, Leopold Querfeld, Enes Tepecik und Almer Softic standen gleich vier Spieler auf dem Platz die auch noch für die U18 spielberichtigt wären. Die jüngsten unter den jungen fanden sich auch gleich mehr als nur gut im Spiel ein. Während Querfeld in der Abwehr sofort präsent war, wirbelten die anderen drei Spieler in der Offensive. Tepecik ließ dabei einen straffen Schuss ab, welchen der Keeper nur mit den Fäusten nach vorne abprallen lassen konnte (68.).

Die Austria aus Lustenau blieb auch in den zweiten 45-Minuten kaltschnäuzig was die Chancenverwertung angeht - nach einer Freistoßflanke und einem genauen Kopfball von Maak gingen die Gäste wieder in Führung - 1:2 (72.). Dabei blieb es dann leider auch, denn der letzte Schuss des eingewechselten Oda fing sich der gegnerische Goalie herunter (90.). Eine bittere Niederlage - Kopf hoch, Rapidler!

Fotos: GEPA Pictures.

(mr)

2. Liga, 7. Runde:
SK Rapid II - Austria Lustenau 1:2 (0:1)
Montag, 26. Oktober 2020
Allianz Stadion, 750 Zuschauer

Torfolge: 0:1 Wallace (45.), 1:1 Schuster (54.), 1:2 Maak (72.);

SK Rapid II spielte mit: Hedl – Sulzbacher, Eggenfellner, Gobara (46. Querfeld), Obermüller – Felber, Bosnjak (24. Schuster) – Strasser (85. Oda), Ibrahimoglu (61. Tepecik), Zimmermann – Wunsch (61. Softic)