10.11.2020
Rapid leben

Grün-weiße Spendenaktion für die Opfer der Terroranschläge in Wien

Die Geschehnisse vom 2. November 2020 haben Österreichs Hauptstadt tief getroffen. Man will es kaum wahrhaben und doch kam es zu einem Terroranschlag in Wien, bei dem vier Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Der Schock und das Unverständnis über diesen unbeschreiblichen Akt der Gewalt ist groß. Unser schönes Wien, jene Stadt, die auch der SK Rapid seine Heimat nennen darf, wurde mitten ins Herz getroffen.

Doch Wien lässt sich nicht unterkriegen und wird dem Terror keinen Zentimeter weichen oder sich davon einschüchtern lassen. Mehr denn je werden wir als Gemeinschaft Solidarität beweisen und für Freiheit und Demokratie einstehen. Auch der SK Rapid, der stolz auf seine regionale Verwurzelung und seine Ursprünge ist, möchte hierfür ein Zeichen setzen.

Bereits beim Europa League Heimspiel gegen Dundalk FC am Donnerstag haben wir den Opfern des Attentats mit einer Schweigeminute vor Anpfiff gedacht und das Spiel mit Trauerflor bestritten – eine Geste, der sich auch die Gäste aus Irland angeschlossen haben. Der Anteilnahme ist damit aber nicht Genüge getan. Vor dem Hintergrund des Vereinsleitbilds, in dem es u.a. heißt „Wien ist unsere Stadt. Sie prägt uns und wir repräsentieren sie“ sowie „Der SK Rapid ist offen. Menschliche Vielfalt war und ist der Motor unseres Erfolgs. […] Unsere Ursprünge in der Arbeiterbewegung verpflichten uns insbesondere, sozial Benachteiligte zu unterstützen“, will der Verein nun konkrete Hilfe leisten.

Beim Heimspiel gegen RB Salzburg am Sonntag, 8. November 2020, wird die Elf von Cheftrainer Didi Kühbauer daher in Trikots auflaufen, auf deren Rückseite „Wien“ in der jeweiligen Muttersprache der Spieler beflockt ist. Jene Sonderanfertigungen werden wir nach dem Spiel im Rahmen der SK Rapid Online Auktion versteigern. Der Erlös wird an die beiden Institutionen "Die Boje" und "Weißer Ring" gespendet, die sich um die vom Attentat Betroffenen kümmern, und soll so den Verletzten sowie den Angehörigen der Todesopfer helfen.

„Der Anschlag hat uns alle zutiefst erschüttert. Auch in so tragischen Situationen gibt uns unser Leitbild Orientierung. Der SK Rapid ist mehr als ein Verein, wir sind eine Gemeinschaft, menschliche Vielfalt ist Motor unseres Erfolgs und insbesondere unsere Ursprünge in der Arbeiterbewegung verpflichten uns zu solidarischem Handeln. Wien ist unsere geliebte Heimatstadt und daher wollen wir unsere Anteilnahme nun auch durch eine konkrete Maßnahme ausdrücken und den Verletzten sowie den Angehörigen der Todesopfer mit dieser Aktion Unterstützung zukommen lassen. Auch wenn das Leid damit nicht gelindert wird, so ist es eine Hilfe in einer unglaublich schwierigen Zeit. Wir sind überzeugt, dass viele Rapidlerinnen und Rapidler hier gerne mit ihren Geboten mithelfen werden, denn wir alle lassen uns nicht in die Knie zwingen, werden einmal mehr zusammenhalten und zu unseren Werten stehen“, so Christoph Peschek, SK Rapid Geschäftsführer Wirtschaft über die Spendenaktion.

Die Versteigerung startet nach dem Ligaspiel gegen RB Salzburg (Sonntag, 8. November 2020, Anpfiff: 17:00 Uhr) unter rapidshop.at/auktionen.htm. Mitbieten kann jede/r mit einem Konto im SK Rapid Online Shop – die Registrierung ist kostenlos. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Shop- und Auktions-Umsetzungspartner LMS Sport GmbH für ihre Unterstützung!

UPDATE (10.11.2020):

Da uns so viele Nachrichten von RapidlerInnen erreicht haben, die mit einer Spende mithelfen wollen, gibt es nun auch die Möglichkeit dafür! Wer einen Beitrag zugunsten der Verletzten und Angehörigen der Todesopfer spenden möchte, kann dies über das SK Rapid Konto tun. Bitte gebt dafür den Verwendungszweck "WIEN" an - die gesammelten Erlöse aus Spenden und Online Auktion gehen dann, wie beschrieben, an "Die Boje" und "Weißer Ring".

Kontodaten:

SK Rapid
IBAN: AT56 2011 1295 3069 3900
BIC: GIBAATWW
Verwendungszweck: WIEN

Fotos: Red Ring Shots

-------------------------------------------------------------------

Gesellschaftliche Verantwortung beim SK Rapid

Der SK Rapid bekennt sich zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und engagiert sich hierzu in fünf Kernbereichen. Sämtliche Aktivitäten bündelt der Verein seit 2019 unter der Dachmarke „Rapid leben“, beginnend beim SK Rapid Special Needs Team und dem Projekt „Kinderzukunft: Die Rapid-Familie hilft“, das die Grün-Weißen gemeinsam mit der Volkshilfe ins Leben gerufen haben. Nähere Infos zum CSR-Engagement gibt es unter skrapid.at/rapidleben