Open In App
08.01.2021
122 Jahre SK Rapid, Verein

122 Jahre SK Rapid: Zu Ehren von Dionys Schönecker

Alljährliche Tradition: Vor einigen Jahren von unserer aktiven Fanszene begründet, ist es mittlerweile zu einer schönen Tradition geworden, dass jedes Jahr am 8. Jänner, dem Tag der Umbenennung des 1. Wiener Arbeiter Fußball-Clubs in SK Rapid, am Grabe von „Mister Rapid“, Dionys Schönecker, ein Kranz niedergelegt wird.

Unter der Führung des am 29. April 1888 geborenen Schönecker als Trainer und Sektionsleiter feierte Rapid nicht weniger als 12 Meistertitel, drei ÖFB-Cupsiege sowie den Mitropacup anno 1930. Der „Vater des Rapidgeist“ verstarb 1938 viel zu früh im Alter von nur 50 Jahren. Er gilt als hauptverantwortlicher für die goldenen grün-weißen Jahre in dieser Zeit. 

Präsident Martin Bruckner an der Ruhestätte des Mister Rapids.

Anlässlich des 122. Geburtstags des SK Rapid besuchte am Freitagvormittag eine grün-weiße Abordnung das Grab von Dionys Schönecker. In Gedenken an einen der größten Rapidler wurde durch unsere Vereinsführung, Präsident Martin Bruckner, Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek, Geschäftsführer Sport Zoran Barisic und natürlich auch Rapideum-Koordinator Laurin Rosenberg ein Kranz an dessen Grabstein niedergelegt.

122 Jahre SK Rapid - das Geburtstagsvideo

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +19 27
2. SK Sturm Graz 8 +11 17
3. SK Austria Klagenfurt 9 -1 12
4. SV Ried 9 -8 12
5. Wolfsberger AC 9 -6 9
6. TSV Hartberg 8 +1 9
7. SCR Altach 9 -6 9
8. FC Admira 8 0 9
9. FK Austria Wien 8 0 8
10. SK Rapid 8 0 8
11. WSG Tirol 9 -6 8
12. LASK 8 -4 7

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings