21.02.2021
Rapid TV, Bundesliga

Rapid TV nach dem 2:4 in Salzburg

Leider eine recht klare Angelegenheit war unser heutiges Gastspiel beim Tabellenführer aus Salzburg. Wir haben für Euch mit Rapid TV Stimmen eingeholt, hier und auf tv.skrapid.at seht und hört Ihr die Reaktionen von Kapitän Dejan Ljubicic, Torhüter Richard Strebinger und Außenbahnspieler Thorsten Schick. Zudem die offizielle Pressekonferenz nach dem Match mit unserem Cheftrainer Didi Kühbauer in voller Länge.

Link: Zum Spielbericht

(Artikel wird unterhalb fortgesetzt)

Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Die Pressekonferenz nach der Partie mit Didi Kühbauer

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Die Reaktionen bei Sky Sport Austria

Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien):

…über das Spiel: „Wir haben in der ersten Hälfte das Zentrum definitiv nicht halten können. Da hatten wir Probleme. Auch die Bälle hinter die Abwehr haben wir nicht gut verteidigt. Da haben wir im Verteidigen heute Probleme gehabt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis einmal ein Tor passiert. Wir haben dann zur Pause umgestellt, aber es hat sich nicht großartig etwas verändert. Salzburg hat ein gutes Spiel gemacht. Wir haben es nicht so gespielt. Da waren wir heute immer einen Tick zu spät. Das darf man gegen Salzburg nicht machen, weil sie einfach gute Fußballer und einen unglaublichen Speed haben. (…) Sie waren heute weit besser als wir. Salzburg war der verdiente Sieger – Punkt.“ 

…angesprochen auf das knappe Abseitstor von Taxi Fountas: „Diese Entscheidungen würde ich immer für den Stürmer entscheiden – klar, weil ich jetzt Trainer von Rapid bin. Wenn dieses Tor gefallen wäre, hätte es anders ausschauen können. Aber es ist abgepfiffen worden und somit müssen wir gar nicht drüber diskutieren.“

…vor dem Spiel: „Heute muss man Mut aufbringen und mit Leidenschaft reingehen und wir müssen wirklich an den Sieg glauben. Wenn man wieder nur versucht, dabei zu sein, dann wird es zu wenig sein.“

Richard Strebinger (SK Rapid Wien):

…auf die Frage, warum es heute eine klare Angelegenheit für Salzburg war: „Weil sie heute einfach besser waren. Es waren schon ein paar Sachen. Wir haben mit dem Ball nicht das gespielt, was wir phasenweise in den letzten Wochen gezeigt haben. Natürlich ist Salzburg eine gute Pressing-Mannschaft, aber ich glaube schon, dass mehr in uns steckt und wir es besser machen können. Mit dem Ball hat es Salzburg heut auch wirklich gut gemacht. Muss man so sagen.“

…auf die Frage, ob man gedacht hat, dass man schon näher an Salzburg dran sei: „Wenn man Salzburg schlagen will, dann müssen wir 100 Prozent unseres Leistungsvermögens abrufen. Wenn man das nicht auf den Platz bringt, dann ist es halt gegen Salzburg sehr schwer.“

Das war unser Matchday Live aus Wals-Siezenheim

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 20 +40 46
2. SK Rapid 20 +14 41
3. LASK 20 +19 39
4. SK Sturm Graz 20 +13 35
5. Wolfsberger AC 20 +1 30
6. TSV Hartberg 20 -9 28
7. WSG Tirol 20 +1 26
8. FK Austria Wien 20 +2 25
9. SKN St. Pölten 20 -9 20
10. SV Ried 20 -21 16
11. SCR Altach 20 -25 15
12. FC Admira 20 -26 13

DU BIST RAPID!