Open In App
05.03.2021
Spielbericht, Rapid II

SK Rapid II: Erste Niederlage im Frühjahr

Es gibt so Tage, an denen läuft nicht immer alles rund. Am Weg zum Auswärtsspiel zum FC Juniors OÖ nach Wels war mitten auf der Westautobahn erstmals Schluss, der Bus wurde unfreiwillig geparkt, denn ein schwerer Autounfall mit mehreren Fahrzeugen legte die gesamte Autobahn lahm. Mittendrin der Mannschaftsbus der Hütteldorfer. Aus der geplanten kurzen Anreise nach Oberösterreich wurde eine mehr als vierstündige Fahrt mit viel sitzen und warten. Mit dabei war nahezu der gleiche Kader, wie beim starken Heimsieg über den FC Liefering. Auch bei der Aufstellung änderte sich nicht viel. Der wieder endgültig fitte Bozic begann für den jungen Oda, sonst nahm das grün-weiße Trainerteam rund um Cheftrainer Maresch keine Änderungen vor.

Die Müdigkeit in den Beinen vom langen Sitzen, merkte man den Hütteldorfern vor allem in der Anfangsphase überhaupt nicht an. Wie gewohnt starteten die Jungs druckvoll in die Partie, fanden jedoch gegen eine tiefstehende Fünferketter des Heimteams kaum Räume zum Kombinieren vor. In solchen Situationen muss oft eine Einzelleistung her. Bozic startete von der Mittellinie und umkurvte insgesamt fünf Gegenspieler, bevor er von der Sechzehnerkante zum Lupfer ansetzte. Der gegnerische Keeper machte sich ganz lang und konnte die Kugel noch über die Latte lenken (10.). Nur zwei Minuten später hatte Strunz die Führung am Fuß. Er wurde wunderbar in Szene gesetzt, doch scheiterte erneut am Gästetormann (12.). Nach der Druckphase zu Beginn war die Partie mit Fortdauer immer ausgeglichener, es dominierten die Zweikämpfe.

Die Oberösterreicher schnupperten das erste Mal nach 26 Minuten an einem Torerfolg. Nach einer Flanke landete der Ball im Rückraum, der Abschluss rauschte knapp am Tor vorbei. Nur wenige Augenblicke später dann der Führungstreffer für Rapid II. Freistoß aus dem rechten Halbfeld und wie schon letzte Woche ist Schuster per Kopf zur Stelle. Er ließ dem herauslaufenden Keeper keine Chance und traf zur 1:0-Führung (29.). Danach passierte offensiv von beiden Teams bis zum Pausenpfiff kaum etwas. Schuster lauerte nach einer Flanke nochmals gefährlich, doch der Ball fand leider nicht den Weg bis zu ihm (40.).

Der eingewechselte Kocyigit brachte frischen Wind.

Ohne Wechsel startete Rapid II in die zweite Spielhälfte. Die erste Aktion nach der Pause hatte das Heimteam. Der zweite Ball landete nach einem Freistoß vor den Beinen eines Oberösterreichers, doch dessen Schuss konnte geblockt werden (47.). Die erste Viertelstunde in Hälfte zwei bot keine Highlights, doch dann gings rund. Zuerst trafen die Juniors OÖ zum Ausgleich. Den ersten Schuss konnte Hedl noch stark parieren, doch beim Abpraller war er machtlos (57.) – 1:1. Direkt nach dem Anstoß zeigte Rapid II aber eine Reaktion, eine Flanke von der linken Seite und Strunz musste nur noch den Fuß hinhalten, doch der Ball ging über das Tor (58.). Wenige Minuten danach hatte unser Schlussmann seinen großen Auftritt. Zuerst brachte Hedl mit seiner Reaktion im direkten Duell den gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln und dann lenkte er auch noch eine abgerissene Flanke über die Latte (63.).

Nach dieser ereignisreichen Phase kehrte wieder etwas Ruhe ein. Die Hütteldorfer übernahmen zu Beginn der letzten 20 Minuten die Oberhand. Nach einem schnellen Konter bediente Sulzbacher den mitgelaufenen Schuster, doch sein Schuss ging über das Tor (71.). Den Torschrei auf den Lippen hatten wohl alle, als Zimmermann am Elferpunkt zum Abschluss kam, doch ein Bein der Oberösterreicher verhinderte die erneute Führung (79.). Völlig überraschend erfolgte dann der kalte Schock. Ein Lochpass auf den Stürmer der Juniors, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und zur Führung für das Heimteam traf (84.). In den letzten Spielminuten warfen die Grün-Weißen nochmals alles nach vorne, doch einen Treffer konnten sie nicht mehr erzielen. Die erste Niederlage im Frühjahr tut doppelt weh, da sie nicht nur vermeidbar gewesen wäre, sondern nun auch der Abstand zu einem der direkten Konkurrenten wieder größer wurde. Ja, es gibt einfach so Tage, da läuft nicht alles rund.

Fotos: GEPA

2. Liga, 17. Runde:
FC Juniors OÖ : SK Rapid II 2:1 (0:1)
Freitag, 05. März 2021

Torfolge: 0:1 Schuster (29.), 1:1 Sabitzer (56), 2:1 Hyeon-seon Hong (83.);

SK Rapid II spielte mit: Hedl – Sulzbacher, Eggenfellner, Querfeld, Hajdari – Kanuric (59. Oda), Schuster, Bozic (68. Savic), Wunsch (68. Kocyigit) – Zimmermann (87. Binder), Strunz

Ersatz: Haberl, Gobara, Sattlberger, Oda, Kocyigit, Savic, Binder

Die Stimmen nach dem Spiel:

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 11 -4 15
4. SK Austria Klagenfurt 11 -1 14
5. SV Ried 11 -9 13
6. TSV Hartberg 11 +1 13
7. FC Admira 11 0 13
8. SK Rapid 11 0 12
9. FK Austria Wien 11 0 12
10. LASK 11 -5 10
11. SCR Altach 11 -8 10
12. WSG Tirol 11 -9 9

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings