Open In App
21.04.2021
2. Liga, Rapid II

SK Rapid II: Weiter geht’s in Graz

Anpfiff

Das Saisonende kommt mit großen Schritten immer näher. Nur noch sechs Runden sind in der 2. Liga zu spielen. In der 25. Runde geht es für Rapid II wieder in den Süden, diesmal aber nicht nach Wr. Neustadt sondern in die Steiermark. In Graz wartet das Traditionsduell gegen den GAK, dem aktuellen Tabellensechsten und Aufstiegsaspiranten auf die Hütteldorfer – Anpfiff: 18:30 Uhr! Zu sehen gibt es die Partie auf LAOLA 1, aber auch via twitter.com/skrapid halten wir euch vor, während und nach dem Spiel am Laufenden!

Ausgangslage

Es war der mehr als verdiente Sieg und vor allem mental der wichtige Abschluss mit dem Ausweichheimstadion in Wr. Neustadt am vergangenen Sonntag. Die drei Punkte gegen den SV Horn haben wieder einmal gezeigt, dass in der blutjungen Mannschaft von Rapid II im Frühjahr viel an Routine gewonnen hat. Offensiv war es nicht einfach gegen die aggressiv verteidigenden Waldviertler, da hat nicht immer alles zusammengepasst, aber die Jungs von Cheftrainer Franz Maresch sind geduldig geblieben und haben im richtigen Moment zugeschlagen. Fast noch viel wichtiger als der Führungstreffer, war die Phase danach, die letzte Viertelstunde, in der die Hütteldorfer defensiv absolut nichts mehr zuließen und einen verdienten Dreier gegen den SV Horn holen konnten. Dieses Erfolgserlebnis wird dem gesamten Team guttun, endlich haben die spielstarken Grün-Weißen ihre Leistung auch wieder mit Punkten belohnt. Im Frühjahr feierte unsere zweite Mannschaft schon sechs Sieg und holte damit 18 Punkte, das ist drei Mal so viel wie im Herbst 2020. Die Entwicklung stimmt und soll nun am Freitag gegen den GAK fortgesetzt werden. Bestenfalls mit einer erneut starken Leistung und drei weiteren Punkten für Grün-Weiß.

Beim steirischen Traditionsklub sticht momentan vor allem die Inkonstanz ins Auge. Siege und Niederlagen wechseln sich aktuell seit fünf Spieltagen ab, würde der Grazer AK so weitermachen und diesen Lauf fortsetzen, gäbe es für Rapid II eine Niederlage, aber jede Statistik ist bekanntlich vorhanden, um gebrochen zu werden. Genau das werden die Hütteldorfer auch sicherlich am Freitag versuchen. Vor der inkonstanten Phase mit Siegen gegen die Juniors OÖ und Amstetten, sowie den Niederlagen gegen Liefering, BW Linz und Austria Klagenfurt, gab es immerhin konstante drei Unentschieden gegen die Young Violets, Steyr und Lafnitz. Die Bilanz im Frühjahr ist also relativ ausgeglichen, für den GAK geht es also da weiter, wo es im Herbst aufgehört hat: im oberen Tabellenmittelfeld. Ein Angriff nach oben ist den Steirern heuer nie wirklich gelungen, dennoch sind sie einer der fünf Klubs, die eine Bundesliga-Lizenz beantragten. Ob wir den GAK bald wieder in der höchsten österreichischen Spielklasse sehen? Nächste Saison wohl eher nicht, denn die Konkurrenz aus Innsbruck und Klagenfurt scheint mit sieben bzw. neun Punkten Vorsprung nur schwer zu überholen sein. 

Im Hinspiel mussten sich Paul Gobara und seine Teamkollegen knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Fakten zum GAK:

-) Erzielten bislang nur 4 ihrer 34 Tore in der ersten halben Stunde
-) Gewannen zwei der fünf Heimspiele im Frühjahr
-) Abwehrspieler Marco Gantschnig zählt mit vier Saisontreffern zu den torgefährlichsten Verteidigern der Liga

Kader- und Vereinsinformationen

-----------------------------------------------

2. Liga, 25. Runde 
Grazer AK 1902 - SK Rapid II
Freitag, 23.04.
Stadion: Merkur Arena
Anpfiff: 18:30 Uhr 

Fotos: GEPA


SK Rapid II: Stimmen zum Sieg gegen den SV Horn

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Highlights Rapid II : SV Horn

Dieses Video enthält Produktplatzierungen