Open In App
08.08.2021
Profis, Spielbericht, ADMIRAL Bundesliga

Fountas-tisch zum ersten Bundesligasieg

Nach dem 3:0 Heimsieg in der dritten Qualifikationsrunde der Europa-League gegen Anorthosis Famagusta wartete der WAC als nächster Gegner im Allianz Stadion. Die Lavanttaler konnten bisher keinen Start nach Plan in der Bundesliga vorlegen. Gegen den Aufsteiger Austria Klagenfurt konnte der WAC trotz Überzahl nur ein Unentschieden erzielen. Dies war jedoch nicht der einzige Patzer. In der letzten Runde setzte es nämlich eine deutliche 1:4 Heimniederlage gegen den SK Sturm. Die heutige Aufstellung der Hütteldorfer erfolgte in gleicher Manier, wie gegen die Zyprioten. Strebinger hütete heute zum 200.Mal das grün-weiße Tor, Hofmann und Greiml spielten wieder in der Innenverteidigung, während Ullman und Schick die Außenverteidigung übernahmen. Grahovac und Knasmüllner deckten das Mittelfeld ab und das erfolgreiche Sturmduo Fountas und Kara wurde flankiert von Grüll und Arase.

Die ersten Spielminuten gingen an die Gäste aus Kärnten. Für unsere Nummer 1 Strebinger war es eine richtig heiße Anfangsphase. Er musste seine höchste Konzentration an den Tag legen und konnte sich dabei gleich mehrmals auszeichnen. Dennoch waren es die Hütteldorfer, die den anscheinend perfekten Treffer ablieferten. Nach einem Zuspiel von Kara, zog Arase von der rechten Seite ab und er fand das kurze Eck (16.). Aber: Das Tor wurde nicht gegeben! Der VAR kam zum Einsatz und erkannte ein vorangegangenes Foulspiel von Ullmann an WAC-Kapitän Michael Liendl. Lange dauerte es jedoch nicht!

Ullmann versuchte es aus 15 Metern, scheitert zunächst am Aluminium, mit dem Nachschuss dann am Keeper der Gäste und schließlich war es dann Fountas, der den perfekten Hacken setzte und das Leder im Netz unterbrachte (22.). In dieser Tonart ging es weiter. Fountas setzte Kara ideal in Szene, dessen Abschluss aber das gegnerische Gehäuse knapp verfehlte (27.). Aber auch die Gäste aus dem Lavanttal hatten ihre Möglichkeiten.  Dedic bediente Baribo, dieser zögerte nicht lange und setzte das Spielgerät knapp neben das Tor – Glück gehabt! Das 2:0 wäre perfekt gewesen. Nach einer Ecke verlängerte Knasmüllner brandgefährlich weiter auf die zweite Stange, wo Greiml nur um Zentimeter die Kugel verpasste, vom Aluminium sprang das Leder schlussendlich aus dem Tor – schade (45.)! Noch vor der Pause war es wieder Greiml, der einen Kopfball aus guter Distanz etwas zu hoch platzierte – Pause! 

Vor allem im ersten Abschnitt waren die Wölfe aus dem Lavanttal ebenbürtig.

Die zweite Spielhälfte begann demnach wie die Erste aufgehört hat. Rapid war wieder am Drücker. Und Fountas eröffnete dann sein persönliches Torfestival: Bei seinem zweiten Treffer am heutigen Tag, hatte unsere Nummer 9 Glück, dass der Ball noch entscheidend und somit unhaltbar abgefälscht wurde – 2:0! Wenige Sekunden später überzeugte unser Grieche in der Disziplin „Abstauber“, nachdem Arase die Kugel scharf ins Zentrum brachte und Fountas letztendlich genau dort stand, wo ein Stürmer zu stehen hat – 3:0 (53.).

Die Wolfsberger mussten den Schock erstmals verarbeiten und kamen nur langsam wieder in Strebingers Nähe. Dedic brachte die Kugel mit einer Flanke auf Wernitznig, wobei sein Schuss an der rechten Ecke weit vorbeiging (70.). Für die Elf aus Hütteldorf schepperte es fast zum vierten Mal! Schade dabei, dass Schuster aber mit der Hand am Ball (75.). Anstelle von Ercan Kara feierte Benjamin Kanuric, nach seinem Bundesligadebüt am letzten Spieltag in Linz, nun auch seine Premiere vor den eigenen Fans in Österreichs höchster Spielklasse (81.). In den Schlussminuten verwaltete die Kühbauer-Elf den souveränen Vorsprung gekonnt, ließ nichts mehr anbrennen und durfte sich so am Ende über den ersten Sieg in der noch jungen Bundesligasaison freuen – Bravo, Rapid!

Die Generalprobe für das Rückspiel in der UEFA Europa League ist demnach geglückt. Mit viel Selbstvertrauen und Toren im Gepäck geht es somit bereits am Mittwoch nach Zypern, wo am Donnerstag das Rückspiel gegen Anorthosis Famagusta in der Europa-League ansteht!

Fotos: GEPA

 

Die Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Taxi Fountas' Dreierpack gegen den WAC

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Umfrage

Wer war Dein Man of the Match beim 3:0-Heimsieg gegen den WAC?
Anzahl der Stimmen: 766
Richard Strebinger
1%
Thorsten Schick
0%
Leo Greiml
14%
Maximilian Hofmann
1%
Maximilian Ullmann
0%
Srdjan Grahovac
1%
Christoph Knasmüllner
0%
Kelvin Arase
7%
Marco Grüll
1%
Taxiarchis Fountas
72%
Ercan Kara
1%
Kevin Wimmer
0%
Lukas Sulzbacher
1%
Lion Schuster
0%
Jonas Auer
0%
Benjamin Kanuric
1%

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 11 -4 15
4. SK Austria Klagenfurt 11 -1 14
5. SV Ried 11 -9 13
6. TSV Hartberg 11 +1 13
7. FC Admira 11 0 13
8. SK Rapid 11 0 12
9. FK Austria Wien 11 0 12
10. LASK 11 -5 10
11. SCR Altach 11 -8 10
12. WSG Tirol 11 -9 9

WIEN IST UNSERE STADT!

UNSER AWAY 2021/22

Cookie Settings