Open In App
20.09.2021
Nachwuchs

Youngsters im Wochenendüberblick

U18: AKA LASK Juniors OÖ vs. SK Rapid Wien 0:2

Endlich der erste Saisonsieg für unsere Youngsters der U18. Die Heimmannschaft begann gut und vor allem kampfbetont. Der Fokus lag klar beim Spiel gegen den Ball, das Ziel war es, den Rhythmus der spielstarken Hütteldorfer von Anfang an zu brechen. Doch das ging über die gesamte Spielzeit hinweg nicht gut. Rapid versuchte es in der ersten Hälfte viel über die linke Seite. Der auffällige Haris Zahirovic kam mehrmals gefährlich ins letzte Drittel, doch der entscheidende Pass oder der Torabschluss misslang genauso wie bei seinem Pendant auf der rechten Seite, Felix Nachbagauer. Von den Linzern kam offensiv überhaupt nichts. Wenn es einmal im Ansatz gefährlich wurde klärte der bärenstarke Aristot Tambwe-Kasengele als Abwehrchef die Situation. Nach dem Seitenwechsel gingen die Grün-Weißen endlich mehr als verdient in Führung. Abermals war es Haris Zahirovic, der sich auf links durchtankte, Enes Tepecik bediente und der spielfreudige Zehner legte nochmals ab auf David Budmir. Ein satter Schuss zum 1:0 für unsere Youngsters. Im Anschluss diktiere die U18 das Spielgeschehen und erspielte sich weitere gute Gelegenheiten. Marvin Zwickl verpasste nach einem starken Sololauf mit einem Stangenschuss die Vorentscheidung. Richtig brenzlig wurde es jedoch nur einmal, als Torhüter Laurenz Orgler den Ball nach Auffassung des Referees zu lange in der Hand hielt. Es folgte ein indirekter Freistoß im Strafraum der Rapidler, doch die Heimmannschaft wusste daraus kein Kapital zu schlagen. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte die Mannschaft von Cheftrainer Jürgen Kerber in Person von Felix Nachbagauer, der per Kopf an der zweiten Stange eine Flanke vom Ex-Linzer Ermin Mahmic verwertete. Das 2:0 war gleichzeitig auch der höchst verdiente Endstand.

U16: AKA LASK Juniors OÖ vs. SK Rapid Wien 1:4

Das nächste, wenn auch kleinere Torfestival lieferten die U16-Youngsters am Samstag in Linz. Nach 27 Minuten stand es bereits 3:0 für die Grün-Weißen, da war der Sieg in trockenen Tüchern. Nachwuchsteamspieler Yasin Mankan eröffnete mit einem Doppelpack das Spiel. Nach einer Flanke von Kapitän Wenzel Lindmoser war er zur Stelle, gaberlte sich die Kugel nochmals auf uns hämmerte sie ins Tor. Kurz darauf düpierte Nikolaus Wurmbrand seine Gegenspieler, bediente Jovan Zivkovic, der uneigennützig auf Yasin Mankan ablegte und schon stand es 2:0. In dieser Gangart wurde weitergepflegt. Lorenz Szladits schupfte das Leder gekonnt auf Nikolaus Wurmbrand, dessen Schuss zum 3:0 noch leicht abgefälscht im Kasten der Linzer einschlug. In weiterer Folge hatten die Hütteldorfer die Partie unter Kontrolle. In den zweiten 45 Minuten kamen die Heimischen nochmals heran. Ein Linzer Spieler staubte zum 1:3 nach einer Standardsituation ab. Unsere U16 war aber auch nochmals erfolgreich. Der Abwehrchef Jakob Brunnhofer tauchte ebenfalls bei einem ruhenden Ball im Strafraum der Gäste auf und traf zum 4:1. In der Schlussphase hatten die Grün-Weißen noch eine Vielzahl an Möglichkeiten, darunter auch einen Lattenschuss von Nikolaus Wurmbrand. Am Ende blieb es aber beim 4:1-Sieg, dem dritten vollen Erfolg im dritten Saisonspiel. Insgesamt erzielte die Offensive unserer Youngsters dabei schon 15. herausragende Saisontore.

U15: AKA LASK Juniors OÖ vs. SK Rapid Wien -:-

Dieses Spiel musste aufgrund der Quarantäne einiger Spieler abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

U13: SK Rapid Wien vs. SC-ESV Parndorf U14 5:2

Obwohl der ehemalige burgenländische Zweitligist sogar drei Spieler, der der Altersklasse U15 zuzuordnen sind, nach Rücksprache mit dem U13-Trainerteam des SK Rapid mitspielen lies, war ein klarer Klassenunterschied über die gesamte Spielzeit zu erkennen. Auf dem Nord-Platz neben dem Allianz Stadion stimmte vor allem das Spiel im Ballbesitz und die Positionierung im Angriffsspiel. Immer wieder hatten unsere Youngsters in diesem Spiel lange Ballbesitzphasen, aus denen in der Folge auch Tore resultierten. Der Gegner war vor allem aufgrund von physischen und individuellen Einzelleistungen gefährlich. Am Ende jubelte unsere U13 über einen 5:2-Sieg, der auch gut und gerne noch um ein oder zwei Treffer höher ausfallen hätte können.

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 11 -4 15
4. SK Austria Klagenfurt 11 -1 14
5. SV Ried 11 -9 13
6. TSV Hartberg 11 +1 13
7. FC Admira 11 0 13
8. SK Rapid 11 0 12
9. FK Austria Wien 11 0 12
10. LASK 11 -5 10
11. SCR Altach 11 -8 10
12. WSG Tirol 11 -9 9

WIEN IST UNSERE STADT!

UNSER AWAY 2021/22

Cookie Settings