Open In App
23.05.2022
Nachwuchs

U16-Youngsters bleiben auf Meisterkurs

Mit einem 5:2-Heimsieg über die AKA Burgenland untermauert die U16 einmal mehr ihre Meisterambitionen. Mit einem 5:1-Heimsieg der U18 machten die Jungs von Jürgen Kerber eine großen Schritt in Richtung Vizemeisterschaft. Außerdem legten unsere Talente aus der U10 einen ordentlichen Auftritt beim Nachwuchsturnier in Amstetten hin und holten dabei den mehr als verdienten Turniersieg.

U18: SK Rapid – AKA Burgenland 5:1

Der Weg in Richtung Vizemeisterschaft stimmt. Mit dem Heimsieg über die AKA Burgenland untermauerten die Burschen von Cheftrainer Jürgen Kerber ihre aktuelle Formstärke. Nach wenigen Minuten tauchte Felix Nachbagauer vor dem Tor auf und er verzog knapp. Rapid drückte weiter und Raul Galvan eroberte die Kugel, zog dynamisch in den Sechzehner und wurde gefoult. Furkan Demir nahm sich der Sache an und verwandelte. Weiter ging es in eine Richtung, nach einem Alleingang von Dominik Vincze vollendete Tobi Hedl im Zentrum gekonnt zum 2:0. Noch vor der Pause erhöhte Felix Nachbagauer per Kopf auf 3:0. Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielten die Burgenländer den Ehrentreffer an diesem Tag, denn auch in der zweiten Hälfte hatten die Grün-Weißen das Heft in der Hand. Dies gelang nicht und so war dank der Galavorstellung in Halbzeit eins der Pausenstand gleich der Endstand. Kapitän Dominic Vincze spielte eine schönen Doppelpass mit Aaron Sky Schwarz und vollendete zum 4:1. Den Schlusspunkt der Partie setzte Jan Kirchmayer, der eine Hereingabe von Senol Hasanoski zum 5:1 im Tor unterbrachte.

Die Torparade vom Heimsieg der U18

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

U16: SK Rapid – AKA Burgenland 5:2

Kurzfristige Sorgen auf der Torhüterposition stellte die U16 vor eine Herausforderung, denn sowohl Mario Mladenov als auch Dennis Pichler mussten kurzfristig absagen. So begann U15 Keeper Manuel Fellner im Tor und der Start verlief denkbar schlecht. Nach einem Missverständnis zwischen dem Keeper und Ismar Sabanovic gingen die Gäste nach wenigen Sekunden auf in Führung. Rapid hatte aber die Antwort schnell parat. Yasin Mankan traf mit einem herrlichen Schlenzer zum Ausgleich. Nikolas Wurmbrands Lupfer wurde im Anschluss vor der Linie gerettet, doch Augenblicke später traf der Offensivspieler zum 2:1 für unsere Youngsters. Noch vor der Pause ließen Ismar Sabanovic per Kopf und Jakob Brunnhofer nach einer Ecke gute Chancen zum Ausbau der Führung liegen. Wie so oft im Fußball rächen sich vergeben Torgelegenheiten und so erzielten die Burgenländer noch vor der Pause den Ausgleich. Die zweiten Hälfte gehörte jedoch klar unseren jungen Hütteldorfern. Lorenz Szladits stellt schon wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff den alten Vorsprung wieder her. Alle Zweifel beseitigten im Anschluss Nikolas Wurmbrand mit einem tollen Solo und Goalgetter Jovan Zivkovic, der zum 4:2 im Strafraum traf. Den finalen Treffer zum 5:2 besorgte dann noch Daris Djezic kurz vor dem Ende. Mit diesem Sieg bleiben unsere Talente weiterhin auf Meisterkurs.

Die Torparade vom Heimsieg der U16

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

U15: SK Rapid – AKA Burgenland 2:4

Einen eher gebrauchten Tag erwischten die U15-Youngsters. Nach zahlreichen guten Auftritten in den letzten Wochen waren am Samstag gleich drei Elfmeter gegen unsere Rapidler mitentscheidend für die Heimniederlage gegen die Burgenländer. Mit einem 0:1-Pausenrücksntand ging eine ausgeglichene erste Hälfte zu Ende. In den zweiten Spielabschnitt starteten die jungen Grün-Weißen aber richtig gut. Fabian Silber stellte nach nur wenige Minuten den zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten Ausgleich her. Doch ein Elferpfiff machte die Hoffnung gleich wieder zunichte. Burgenland stellte vom Punkt aus auf 2:1. Erneut konnte unsere U15 zurückschlagen und machte in Person von Vitus Reisenbichler den Ausgleich. Ein erneuter Strafstoß führte aber zur dritten Führung für die Gäste. Wieder war Tormann Antonio Jelicic chancenlos. Florian Forsters Burschen steckte nicht auf und warfen alles nach vorne, um erneut ausgleichen zu können, doch in den letzten Zügen des Spiels fingen sie sich sogar noch einen Konter zum 2:4.

U10: Turniersieger in Amstetten

Eine tolle Leistung zeigten unsere Youngsters der U10 in Amstetten. Ungeschlagen überstanden unsere Talente die Gruppenphase und glänzten dabei schon mit spielerisch gutem Auftreten. Im Viertelfinale wurden die FC Juniors OÖ besiegt und so stand im Halbfinale das Duell mit dem Jungbullen an. Gegen die Salzburger holten sie einen 2:0-Sieg und stiegen damit mehr als verdient ins Finale auf. Noch besser wurde es aber im Finale, denn gegen den Stadtrivalen holten unsere Youngsters einen Derbysieg, der gleichbedeutend mit einem Turniersieg war. Bravo Burschen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. WSG Tirol 0 0 0
1. TSV Hartberg 0 0 0
1. SV Ried 0 0 0
1. SK Rapid 0 0 0
1. SK Sturm Graz 0 0 0
1. SK Austria Klagenfurt 0 0 0
1. SC Austria Lustenau 0 0 0
1. Wolfsberger AC 0 0 0
1. LASK 0 0 0
1. FK Austria Wien 0 0 0
1. RB Salzburg 0 0 0
1. SCR Altach 0 0 0

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23