Open In App
04.05.2022
Nachwuchs

U18 weiter im Formhoch

Nach dem 5:0-Heimsieg in der Hinrunde und zwei Siegen in der vergangenen Woche, reiste unsere U18 mit viel Selbstvertrauen nach Graz. Von Beginn drückten die jungen Hütteldorfer dem Spiel ihren Stempel auf und kamen durch Furkan Dursun zur ersten guten Gelegenheit. Der Stürmer schob die Kugel knapp am langen Eck vorbei. Nur Minuten später die nächste Offensivaktion der Grün-Weißen, diesmal behielt Tobi Hedl im Sechzehner die Übersicht und legte nochmals ab in den Rückraum, wo Tunahan Mercan zum Schuss kam. Den Versuch blockte ein Abwehrspieler für seinen geschlagenen Keeper auf der Torlinie. Das Chancenfeuerwerk ging weiter, denn auch Tobi Hedl scheiterte im 1-gegen-1 völlig frei allein am Tormann der Gastgeber. Nach einem schönen Offensivlauf von Wenzel Lindmoser, der den verletzten Raúl Galván auf der linken Abwehrseite ersetze, schlenzte aber auch der Außenverteidiger den Ball am langen Eck vorbei. Auch die Grazer hatten im ersten Durchgang immer wieder offensive Akzente zu setzen. Die beste Chance hatten sie per Kopf nach einem Standard, doch Mario Mladenov vereitelte sie mit einer tollen Parade.

Die zweite Hälfte läutete Tobi Hedl mit einem Schlenzer in Richtung langes Eck ein, abermals fehlten Zentimeter. Doch kurze Zeit später war es dann endlich so weit, der Bann wurde gebrochen. Tunahan Mercan tankte sich auf rechts durch und brachte eine Flanke zur Mitte. Aus acht Metern drückte Furkan Dursun die Kugel zur hochverdienten Führung über die Linie. Der Torschütze glänzte im Anschluss als Vorbereiter. Er hatte den Kopf oben und legte auf den mitgelaufenen Wenzel Lindmoser ab, der auf 2:0 für Rapid erhöhte. Die Akademie des SK Sturm kam nochmals heran. Ein Missverständnis zwischen Keeper Mladenov und Verteidiger Armin Gröller nutzte ein Offensivakteur der Gastgeber zum Anschlusstreffer. Statt eines möglichen Ausgleichs hatten aber weiterhin die Grün-Weißen die Zügel in der Hand und vergaben durch Felix Nachbagauer, Ermin Mahmic und Furkan Demir noch gute Möglichkeiten auf einen dritten oder sogar vierten Treffer an diesem Abend.

Foto: Fußballfotograf AT - Vrano


Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. WSG Tirol 0 0 0
1. TSV Hartberg 0 0 0
1. SV Ried 0 0 0
1. SK Rapid 0 0 0
1. SK Sturm Graz 0 0 0
1. SK Austria Klagenfurt 0 0 0
1. SC Austria Lustenau 0 0 0
1. Wolfsberger AC 0 0 0
1. LASK 0 0 0
1. FK Austria Wien 0 0 0
1. RB Salzburg 0 0 0
1. SCR Altach 0 0 0

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23