Open In App
29.06.2022
Verein, Profis

Rechtsverteidiger Martin Koscelnik mit Drei-Jahresvertrag beim SK Rapid

Der Kader für die kommende Saison nimmt immer mehr Formen an. Der nächste Neuzugang kommt vom tschechischen Erstligisten Slovan Liberec, beackert die rechte Außenverteidigerposition und heißt Martin Koscelnik. In Hütteldorf erhält der 27-Jährige einen Vertrag bis Sommer 2025.

Der gebürtige Slowake stammt aus dem Nachwuchs von Zemplin Michalovce und ist ein variabel einsetzbarer Außenbahnspieler, der sowohl auf der rechten als auch linken Seite eingesetzt werden kann. Für seinen Jugendverein bestritt der 14-fache slowakische Teamspieler 118 Pflichtspiele (20 Tore, 7 Torvorlagen). Anfang des Jahres 2018 wechselte der gelernte Rechtsverteidiger in die höchste tschechische Spielklasse zu Slovan Liberec. Mit dem Tabellenachten der abgelaufenen Saison gelang Martin Koscelnik in der Saison 2020/21 die Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League, wo er in allen sechs Spielen über die volle Distanz auf dem Feld stand. In den viereinhalb Jahren bei Slovan Liberec brachte es der Rechtsfuß auf insgesamt 116 Bewerbsspiele, in denen ihm sieben Tore sowie fünf Assist gelangen. Im vergangenen Sommer kam Martin Koscelnik bei der UEFA EURO 2020, die bekanntlich erst letztes Jahr ausgetragen wurde, zu zwei Einsätzen für sein Heimatland. 

Geschäftsführer Sport Zoran Barišić zum Transfer: „Martin Koscelnik konnte auf internationalem Parkett sowohl auf Klubebene als auch bei der Nationalmannschaft Erfahrung sammeln. Er ist ein Spieler, der die rechte Seite von hinten bis nach vorne und wieder zurück regelrecht beackert und ist läuferisch enorm stark. Er ist nun das gefundene Puzzle-Stück auf der rechten Verteidiger-Position, das uns noch gefehlt hat“, so der 52-jährige Wiener.

Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Martin Koscelink einen aktuellen slowakischen Teamspieler bei uns begrüßen zu dürfen. Für uns gilt nun ihn schnell in unser Team zu integrieren, wobei ich keine Sorge habe, da er sportlich Qualität mitbringt und ihm auch der Ruf eines sehr guten Charakters vorauseilt.
Cheftrainer Ferdinand Feldhofer

Zukünftig wird der Rechtsverteidiger mit der Rückennummer 22 auflaufen.

Martin Koscelnik: „Ich bin sehr glücklich, dass der Transfer zustande gekommen ist. Ich war auch im Austausch mit einigen anderen Vereinen, aber nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen vom SK Rapid wusste ich sofort, dass ich diesen Schritt machen möchte. Rapid ist der größte Verein in Österreich und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, um in allen Bewerben so erfolgreich wie möglich zu sein. Ich freue mich sehr, nun das Trikot vom österreichischen Rekordmeister tragen zu dürfen.“

Der Neo-Rapidler hat am Dienstag bereits erfolgreich alle Tests in Wien absolviert und ist ab sofort im Sommertrainingslager in Bad Tatzmannsdorf mit dabei! Künftig wird er übrigens das Trikot mit der Rückennummer 22 tragen. 

 

Fotos: Red Ring Shots

 

Der Neuzugang im Trainingslager

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Umfrage

Wer ist Dein Rapidler der Saison 2021/22
Anzahl der Stimmen: 6190
Marco GRÜLL
67%
Christoph KNASMÜLLNER
1%
Thorsten SCHICK
0%
Robert LJUBICIC
3%
Emanuel AIWU
2%
Dejan PETROVIC
0%
Jonas AUER
0%
Kevin WIMMER
1%
Paul GARTLER
1%
Maximilian HOFMANN
2%
Martin MOORMANN
1%
Koya KITAGAWA
2%
Yusuf DEMIR
2%
Ferdy DRUIJF
2%
Bernhard ZIMMERMANN
11%
Niklas HEDL
5%

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 3 +6 7
2. SK Rapid 3 +2 7
3. RB Salzburg 3 +4 6
4. SK Sturm Graz 3 +1 5
5. SV Ried 3 0 4
6. SC Austria Lustenau 3 0 4
7. SCR Altach 3 0 4
8. WSG Tirol 3 0 4
9. TSV Hartberg 3 -2 3
10. Wolfsberger AC 3 -4 2
11. SK Austria Klagenfurt 3 -3 1
12. FK Austria Wien 3 -4 -2

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23