Open In App
07.08.2022
Rapid II, Spielbericht, ADMIRAL 2. Liga

SK Rapid II: Remis im Talenteduell

Schon am Samstag trat unsere zweite Mannschaft ihre Reise in die Steiermark an, wo zur Sonntagsmatinée das Duell mit den jungen Grazern am Programm stand. Pünktlich um 10:30 ging es mit folgender Rapid II-Elf los: Im Tor startete wieder Benjamin Göschl. Die Dreierkette davor bildeten Fabian Eggenfellner, Christopher Dibon und Marko Dijakovic. Im Zentrum spulte neben Almir Oda erneut Roman Kerschbaum wichtige Kilometer am Weg zum Comeback bei den Profis herunter. Die Breitengeber waren Pascal Fallmann und Felix Holzhacker. Ganz vorne wurden neben Stoßstürmer Nici Binder auch Tobi Hedl und Enes Tepecik gegen die zweite Mannschaft des SK Sturm aufgeboten.

Beinahe einen Blitzstart erwischten die in weiß gekleideten Gastgeber. Eine Freistoßflanke landete perfekt am Kopf von Oroz, der aus kürzester Distanz die Kugel am Tor vorbeilegte (2.). Es entpuppte sich als erster kleiner Weckruf am Sonntagmorgen für unser zweite Mannschaft, die fortan das Kommando übernahm. Tobi Hedl schenkte seinem Gegenspieler ein Gurkerl ein und legte dann ideal für Enes Tepecik vor. Sein Schuss wurde gerade noch zur Ecke geklärt (6.). Einen zum Auszeichnen bekam wenig später Benjamin Göschl auf sein Tor. Einen Kronberger-Freistoß parierte er gekonnt (16.). Die beste Gelegenheit in der ersten Hälfte hatten unsere Youngsters. Nici Binder behauptete die Kugel, legte am Fünfer quer auf Tobi Hedl. Der lässt jedoch anstatt zu schießen auf Enes Tepecik abtropfen. Tepecik trifft das Spielgerät nicht voll und so kann ein Verteidiger noch klären (27.). In der Schlussphase der ersten Hälfte bauten die Gastgeber nochmals Druck auf, ein Treffer gelang jedoch beiden Teams nicht mehr.

Nach der Pause jubelte Rapid II dank Kapitän Fabian Eggenfellner.

Mit einer personellen Veränderung startete Rapid II in die zweite Spielhälfte. Adrian Hajdari ersetze Felix Holzhacker auf der linken Seite. Diesmal began Rapid II furios. Nici Binder setzte am Strafraum der Grazer gut nach, eroberte die Kugel, die mit etwas Glück direkt vor den Füßen von Tobi Hedl landete. Unsere Nummer 9 war völlig frei vor dem Torhüter, brachte den Ball jedoch nicht im Kasten unter – die nächste Riesenchance vergeben. Wie es im Fußball dann jedoch oft so ist, wenn die Chancen nicht gemacht werden, schlägt der Gegner aus dem Nichts zu. Hajdari ging im Strafraum zu Boden und nahm seinen Gegenspieler mit. Der Schiedsrichter sagte nein, der Linienrichter ja und schon gab es Strafstoß, da halfen auch die Reklamationen nichts. Toth traf vom Punkt (53.). Die perfekte Antwort auf den Rückstand ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Einen Corner von links verlängerte Nici Binder per Kopf und Fabian Eggenfellner sorgt mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich (57.). Plötzlich war richtig Tempo drin. Der eingewechselte Fuseini umkurvte die Abwehr, zog ab und prüfte Benjamin Göschl (60.). Und auch Rapid II wirkte kurzzeitig bestärkt vom Ausgleich. Es dauerte aber bis zur Rapidviertelstunde, erst dann erspielte sich Rapid II wirklich hochkarätige Chancen auf die Führung. Nici Binder setzte sich gut durch, legte von der Grundlinie zurück auf Almer Softic und der brachte den Ball auskürzester Distanz nicht am Keeper vorbei (82.). Spätestens jetzt wäre eine Führung für unsere Youngsters überfällig gewesen. Einen hatten wir dann aber noch. Pascal Fallmann schlug eine weite Flanke an die zweite Stange, wo Adrian Hajdari vom Fünfereck über das Tor köpfelte (90.). Augenblicke später ertönte der Schlusspfiff – das Duell der Talente brachte keinen Sieger hervor.

Fotos: GEPA

Datenquelle: Overlyzer

Die Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Alle Highlights der Partie

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

2. Liga, 03. Runde:
SK Sturm Graz II : SK Rapid II 1:1 (0:0)
Solarstadion Gleisdorf; Sonntag, 07. August 2022

Torfolge: 1:0 Toth (53./Elfmeter), 1:1 Eggenfellner (57.);

SK Rapid II spielte mit: Göschl – Eggenfellner ©, Dibon, Dijakovic – Fallmann, Oda (80. Gobara), Kerschbaum, Holzhacker (46. Hajdari) – Tepecik (69. Wunsch), Binder, Hedl T. (80. Softic);

Ersatz: Orgler, Wunsch, Hajdari, Softic, Kichmayer, Gobara, Lang;

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +18 22
2. LASK 9 +8 18
3. SK Sturm Graz 9 +9 18
4. FK Austria Wien 9 +4 12
5. SC Austria Lustenau 9 -4 12
6. Wolfsberger AC 9 -1 11
7. SK Austria Klagenfurt 9 -2 11
8. SK Rapid 8 -1 11
9. WSG Tirol 9 -1 11
10. TSV Hartberg 8 -8 7
11. SV Ried 9 -10 5
12. SCR Altach 9 -12 5

VON KLEIN AUF RAPID!

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23