Philipp Schobesberger

Persönliche Daten

Nummer: 7
Position: Stürmer
Geburtstag: 10.12.1993
Größe: 176 cm
Gewicht: 73 kg
Nationalität: AT

Kurzinfo

Der Oberösterreicher Philipp Schobesberger ist eine absolute Sprintrakete auf der Rechtsaußen-Position. Er ist unberechenbar, pfeilschnell und ein technisch starker Flügelstürmer, der nur schwer zu bremsen ist. Der Stürmer ist bekannt für seine freche Spielweise und für seine Stärke im Abschluss. „Schobi“ ist als fester Bestandteil aus dem Kader nicht mehr wegzudenken, obwohl ihn schon mehrere schwere Verletzungen in den Weg gelegt wurden. Dennoch hat er die Kraft immer wieder stark zurückzukommen.

Bei Rapid ist Philipp Schobesberger seit 01.07.2014 und sein Vertrag läuft bis 30.06.2022.

Wordrap

Karriereinformationen

Der Linzer Philipp Schobesberger begann seine Karriere beim SK Admira Linz. Seine weitere Jugend verbrachte er beim SV Pasching und beim LASK. In der Saison 2012/13 holte "Schobi" mit seinem damaligen Team Pasching, einem Regionalligisten, den Cup und eliminierte auf dem Weg dorthin unter anderem Red Bull Salzburg, die Austria und leider auch Rapid Wien. Nach drei Saisonen und 23 Toren in der Regionalliga wagte Schobesberger den nächsten Schritt und trägt seither das grün-weiße Trikot. Der durchsetzungsstarke Flügelspieler wurde regelrecht unser Shooting Star. Philipp Schobesberger gelang das Kunststück in acht aufeinanderfolgenden Pflichtspielen je einmal zu treffen, womit er den Rekord von "Goleador" Hans Krankl einstellte. Seine erfrischende Art Fußball zuspielen machte den jungen Oberösterreicher schnell zu einer Attraktion. Schobis Schnelligkeit ist einzigartig in Österreich und auch seine technischen Qualitäten und die Fähigkeit auch in schwer überschaubaren Situationen den Überblick und vor allem den Ball zu behalten, machen ihn zu einer gefährlichen Waffe auf der Rechtsaußenposition. Zudem kann der 176 cm große Flügelflitzer auch auf der linken Offensivseite spielen.

2015 wurde unser Talent in den A-Kader der österreichischen Nationalmannschaft einberufen. Sein Debüt gab er 2017 im WM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien. 

Cookie Settings