SK Rapid U15 VARTA-Turnier

Das Internationale SK Rapid U15-Turnier wurde erstmals 2013 unter der Patronanz von Carsten Jancker im ehemaligen Gerhard-Hanappi-Stadion ausgetragen, um auch den grün-weißen Akademie-Teams eine passende Plattform zu bieten. Gemeinsam mit vielen anderen Verantwortlichen im Verein beschloss man, eine Dreitagesveranstaltung auf die Beine zu stellen, dessen Ziel der internationale Vergleich auf höchstem Niveau ist. Seither folgen nahmhafte Großklubs der jährlichen Einladung und sind so Garanten für spannende Spiele, tolle Paraden und eine Vielzahl an Toren!

Heuer kam es bereits zu 6. Auflage des Int. SK Rapid U15 VARTA-Turniers in Hütteldorf. Mittlerweile kann somit auch hier von einer Institution für unseren Nachwuchs gesprochen werden. "Ein wirklich schönes Erlebnis", bekräftigte auch unser Trainer der U15 Walter Knaller.

In einer Gruppe mit Roter Stern Belgrad, Lokomotive Moskau und AIK Stockholm war das Ziel von Anfang an klar: Gruppensieg und in weiterer Folge Titelverteidigung! Mit dieser Einstellung startete unsere U15 auch ins Turnier am Freitag: Im Auftaktspiel konnte die Elf von Walter Knaller gegen AIK Stockholm ihre Qualitäten gleich unter Beweis stellen. In einem torreichen Spiel setzte man sich am Ende hochverdient mit 6:2 durch - Auftakt gelungen! Die restlichen beiden Gruppenspiele fanden am Samstag statt. Auch gegen Lokomotive Moskau wusste man Offensiv zu überzeugen – am Ende stand ein gerechtes 3:3 zu Buche. Während Roter Stern Belgrad zwar gegen AIK Stockholm eine Niederlage einstecken musste, konnten sich die Russen im Duell mit unseren Grün-Weißen deutlich mit 5:2 durchsetzen. Somit beendete Rapid die Gruppenphase, dank der besseren Tordifferenz, auf Platz zwei vor Lokomotive Moskau. Der Gruppensieg ging an die Mannschaft aus Belgrad. In Gruppe B konnte sich die Admira vor Maccabi Tel Aviv, Schalke 04 und Ferencvaros Budapest durchsetzen!

Spiel um Platz 3

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Finalspiele. Bei strahlendem Sonnenschein spielten sich die internationalen als auch nationalen Mannschaften die Plätze 1-8 aus. Als Gruppenzweiter traf unsere Mannschaft im kleinen Finale auf den zweiten der Gruppe B: Maccabi Tel Aviv! Die Weichen für einen Erfolg im letzten Spiel wurden früh gestellt. Yusuf Demir konnte bereits in der ersten Hälfte mit einem Doppelpack seine Mannschaft mit 2:0 in Führung bringen. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gäste nach einem Handelfmeter zwar zum Anschlusstreffer, konnten am Ende aber nicht mehr die notwendigen Akzente setzen um das Spiel noch zu drehen. Somit beendete unsere U15 das Turnier auf dem 3. Platz!

Im Finale konnte sich die Admira gegen Roter Stern Belgrad souverän mit 3:0 durchsetzen! Somit bleibt der Titel in österreichischen Händen. 

Die Ergebnisse im Überblick: Das war das 6. Int. SK Rapid VARTA-Turnier!

Ein starker Partner mit der VARTA AG

Seit 2014 steht dem Turnier zusätzlich mit der VARTA AG ein starker Partner zur Seite. Die Tochter der Montana Tech Components AG bleibt zudem auch bis zumindest 2018 Hauptsponsor des Internationalen U15-Turniers des österreichischen Fußball-Rekordmeisters. Damit ist die Zukunft des Turniers, das sich als eines der wichtigsten Veranstaltungen der europäischen Fußballjugend etabliert hat, auch in den kommenden Jahren gesichert.

"Der Name VARTA steht für die Zukunft der Energie, daher ist es uns eine besondere Freude, zukünftige Fußballtalente verschiedener Nationen zu unterstützen", so DDr. Michael Tojner, Mehrheitsaktionär und Aufsichtsratspräsident der VARTA AG und selbst Rapid-Fan.

 

1. FC Admira

2. Roter Stern Belgrad

3. SK Rapid

4. Maccabi Tel Aviv

5. Lok. Moskau

6. Schalke 04

7. AIK Stockholm

8. Ferencvaros Budapest

 

 

 

 

Willi Schuldes, Sportlicher Leiter SK Rapid II, Akademie und Nachwuchs, freut sich zusammen mit Geschäftsführer Christoph Peschek auf dieses Turnier: "Es sind schöne Gradmesser für die jungen Spieler und ist für den SK Rapid zugleich eine große Ehre, so viele namhafte Vereine in Hütteldorf begrüßen zu dürfen. Unter dem Strich soll es jedes Jahr ein sportlicher Wettkampf sein, ein Kräftemessen, bei dem man sieht, wo man steht und wie weit andere Akteure sind. Darauf freuen wir uns alle sehr!"

 

Freitag, 02. Juni

  • SK Rapid - ETO FC Györ (1:0)
  • FK Austria - Ferencvaros Budapest (4:1)
  • Lokomotive Moskau - Roter Stern Belgrad (0:0)
  • Maccabi Tel Aviv - AIK Stockholm (1:2)

Samstag, 03. Juni

  • FK Austria - Maccabi Tel Aviv (2:1)
  • SK Rapid - Lokomotive Moskau (1:0)
  • Ferencvaros Budapest - AIK Stockholm (2:1)
  • ETO FC Györ - Roter Stern Belgrad (2:3)

  • Lokomotive Moskau - ETO FC Györ (4:0)
  • Roter Stern Belgrad - SK Rapid (0:1)
  • Maccabi Tel Aviv - Ferencvaros Budapest (2:1)
  • AIK Stockholm - FK Austria (0:2)

Sonntag, 04. Juni

Platz 7: ETO FC Györ - AIK Stockholm (2:1)
Platz 5: Roter Stern Belgrad - Ferencvaros Budapest (3:2)
Platz 3: Lokomotive Moskau - Maccabi Tel Aviv (6:7 n.E.)
Platz 1: SK Rapid - FK Austria (1:0)

Bester Spieler: Hadar Mor Yosef (Maccabi Tel Aviv)
Bester Tormann: Nik Polster (SK Rapid)
Torschützenkönig: Pavle Zivanovic (Lok Moskau)

 

Impressionen zum 6. Int. SK Rapid U15 VARTA-Turnier

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. Red Bull Akademie U15 10 +18 25
2. AKA Stmk-Sturm Graz U15 10 +10 21
3. FAL Linz U15 11 0 18
4. Fußballakademie Burgenland U15 11 +6 16
5. AKA St. Pölten NÖ U15 11 +5 16
6. AKA SK Rapid U15 11 +2 16
7. AKA Hypo Vorarlberg U15 11 0 15
8. AKA RZ Pellets WAC U15 11 -2 14
9. AKA Tirol U15 11 -7 13
10. AKA Austria U15 11 -12 13
11. AKA FC Flyeralarm Admira U15 11 -6 10
12. AKA SV Ried U15 11 -14 8

SK Rapid AKA U15

Der Kader unserer U15