26.03.2017
Fanzone, Verein, Profis

Solidarität, aber auch: Ein Duell mit Testspielcharakter

Das letzte Pflichtspiel-Duell unserer Mannschaft mit dem Traditionsverein First Vienna FC datiert vom September 2006: Hier gastierten wir in der 1. Runde des ÖFB-Samsung-Cups auf der Hohen Warte und mussten uns nach einem 3:4 im Elfmeterschießen vorzeitig aus dem Bewerb verabschieden. Mehr als zehn Jahre später steht nun, am kommenden Sonntag, erneut diese Paarung auf dem Programm. Diesmal zwar mit freundschaftlichem Charakter, aber ebenso einem ernsten Hintergrund:

Beim First Vienna FC ist die Lage dermaßen finanziell angespannt, dass sich der SK Rapid vor einigen Wochen entschlossen hat, durch ein Benefizspiel zu helfen. "Tradition steht bei uns sehr im Mittelpunkt und auch Werte wie Solidarität halten wir hoch", so Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek: "Darum helfen wir durch ein solches Spiel sehr gerne, um einem Traditionsverein wie Vienna einen gewissen Unterstützungsbeitrag zu leisten."

Für unseren Tormann Tobias Knoflach, der seine fußballerische Ausbildung in jungen Jahren bei der Vienna absolvierte, "ist das Spiel eine tolle Sache, Tradition verbindet eben." Und für Steffen Hofmann "ist es selbstverständlich, dass wir Spieler hier einen Beitrag leisten. Ich war selbst schon öfter privat auf der Hohen Warte und es ist wichtig, wenn wir so der Vienna helfen können." Der Kapitän wies aber auch darauf hin, dass aufgrund unserer gegenwärtigen, prekären sportlichen Situation die Partie am Sonntag "mehr als nur ein freundschaftliches Aufeinandertreffen ist. Es ist ein Test, den wir ernst nehmen werden, und nützen wollen, um auch selbst wieder in Fahrt zu kommen."

Gerhard Krisch, General Manager des Gastgebers, bedankte sich auf der Pressekonferenz am Montag für die "Verbundenheit zwischen den Wiener Vereinen, einfach eine sehr schöne Sache." So sieht es auch Rapid-Legende Markus "Mecky" Katzer, der mittlerweile Kapitän bei den Döblingern ist: "Es ist für uns keine einfache Situation, aber umso besonderer, wenn der Klub meines Herzens mithilft!"

Im Vorfeld des Duells der beiden Traditionsvereine wird um 14:00 Uhr einen Legendenspiel zwischen Blau-Gelb und Grün-Weiß stattfinden, bei dem zahlreichen, prominenten ehemaligen Fußballgrößen auf die Beine geschaut werden kann. Abgerundet werden die beiden Partien mit einem passenden Rahmenprogramm, an dessen Realisierung derzeit noch intensiv gearbeitet wird.

Mit Stand Montag sind für die Begegnung 2.500 Karten abgesetzt, 620 davon sicherten sich bereits unsere Fans für den Rapid-Sektor (Kapazität: 2.500 Plätze). Insgesamt werden auf der legendären Hohen Warte am Sonntag 7.500 Besucher zugelassen.

Eine Karte wird an Anlehnung des Gründungsjahres der Vienna, 18,94 € kosten. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Traditionsschal (auch bei Kinderkarten). Dieser besondere Schal wird direkt beim Einlass an die Fans verteilt, also noch nicht beim Kartenkauf.

Kartenpreise:

  • Vollpreis: 18,94 €
    •    Kind (bis 14 Jahre): 10 €
    •    bis 5 Jahre freier Eintritt
    •    Vip Voll: 90 €
    •    Vip Kind (bis 14 Jahre): 50 €

Karten für den Rapid-Sektor (Gästesektor) bekommt ihr ab sofort nur in unserem Fancorner Hütteldorf (insgesamt 2.500 Stück, solange der Vorrat reicht). Alle, die auf anderen Tribünen sitzen wollen, können sich die Tickets direkt beim First Vienna FC oder online via Wien Ticket sichern!

Benefizspiel:
First Vienna FC 1894 - SK Rapid
Sonntag, 26. März 2017
Anpfiff: 15:30 Uhr
Spielort: Naturarena Hohe Warte

Legendenspiel beider Mannschaften: Anpfiff um 14:00 Uhr.

(gub)

Cookie Settings