SK Rapid SNT-Turnier powered by Kärcher

Auch heuer fand wieder das SK Rapid SNT-Turnier powered by Kärcher in Wien statt. Gespielt wurde insgesamt zum vierten Mal und beim zweitägigen Fußballevent waren auch diesmal wieder einige bekannte Namen im Teilnehmerfeld vertreten. So durfte der SK Rapid für den Champions und Euro Cup unter anderem Hannover 96 und Juventus Turin begrüßen. Nachdem im Vorjahr die Austragung des Turniers leider abgesagt werden musste, durften sich an den letzten beiden Tagen zahlreiche Spielerinnen und Spieler über einzigartige Fußballmomente erfreuen.

Jeder war mit großer Freude an der Sache dabei.

Der Champions Cup

In einem kleineren Rahmen fand schon am Sonntag der erste Teil des Champions Cup statt. Schon im ersten Spiel kristallisierte sich ein klarerer Favorit heraus. Juventus Turin zeigte sich gnadenlos und gewann mit 6:0 gegen die Austria. Im Anschluss folgte das Duell zwischen dem SK Rapid Special Needs Team und dem Lokalrivalen aus Favoriten. Nach einem 0:3-Pausenrückstand bewiesen unsere Spieler Moral und unglaubliche Comebackqualitäten und holten am Ende ein mehr als verdientes 3:3. Am Montag fehlte noch das Duell zwischen den Favoriten aus Norditalien und den Grün-Weißen. Unsere Mannschaft stellte Juventus bis zum Schluss vor Probleme, musste sich unterm Strich jedoch mit einer 2:5-Niederlage begnügen. „Wir haben Juve ordentlich gefordert, doch sie hatten wirklich ein starkes Team. Es war schlussendlich ein souveräner und verdienter Turniersieg für sie, da können wir nur gratulieren“, so SNT-Leiter Matias Costa. Aufgrund des Remis und der tollen Leistung gegen die Italiener bedeutete das am Ende Platz zwei für das Special Needs Team des SK Rapid. Hochmotiviert und mit viel Engagement waren alle Mannschaften am Werk, viele Spieler ließen gleich mehrfach ihr Potenzial aufblitzen und die vielen Zuschauer bekamen zahlreiche Tore zu sehen.

Endplatzierung: 

1. FC Juventus Turin

2 SK Rapid Wien

3. FK Austria Wien

Wertvollster Spieler: Christian Maricic (SK Rapid) 

Wertvollster Tormann: Angelo Alpesi (Juventus Turin)

Der Euro Cup

Im Euro Cup trafen in Gruppe A und Gruppe B jeweils SK Rapid, FK Austria Wien und Hannover 96 aufeinander. Der vierte Gruppengegner war zusätzlich je einmal der SK Sturm und einmal der Wiener Sport-Club. Die unzähligen Duelle hatten es in sich – Leidenschaft, Jubel und Emotion, das war vom Startschuss an diesem Montag an zu sehen. Nach jeder Partie gab es immer herzliche Umarmungen und faire Gesten. Die grün-weißen Grundtugenden brachte jeder Rapid-Spieler eindrucksvoll auf den Platz und so wurde unabhängig vom Spielstand bis zur letzten Minute gemeinsam gekämpft. Am Ende belegten die beiden grün-weißen Mannschaften den fünften bzw. achten Platz. Dabei konnte SK Rapid Team Grün den Sport-Club in der Finalrunde besiegen, doch SK Rapid Team Weiß musste sich leider den Gästen aus Graz knapp aber verdient geschlagen geben. Den Sieg holte sich Hannover 96. Die Norddeutschen konnten mit beiden Mannschaften schon in der Gruppenphase ohne eine einzige Niederlage ihre Qualität unter Beweis stellen. Groß war die Freude am Ende bei Hannover aber nicht nur über den Turniersieg, sondern auch über die Auszeichnung für Insa Puhl, die zur wertvollsten Spielerin des 4. Int. SK Rapid SNT-Turniers powered by Kärcher gewählt wurde.

Endplatzierung: 

1. Hannover 96

2. Hannover 96

3. FK Austria

4. FK Austria

5. SK Rapid Wien

6. Wiener Sport-Club

7. SK Sturm Graz

8. SK Rapid Wien

Wertvollster Spielerin: Insa Puhl (Hannover 96)

Wertvollster Tormann: Ivica Skoric (Wiener Sport-Club) 

Das 4. SK Rapid Special Needs Team Turnier

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

2019 stand das bereits 3. SK Rapid SNT-Turnier powered by Kärcher im Allianz Stadion auf dem Programm. Dabei stand wieder ein Kriterium im absoluten Mittelpunkt der Veranstaltung, nämlich die Einbringung von Sportlern mit den verschiedensten Behinderungen in einem Team. "Als Verein mit großer sozialer Verantwortung war es uns eine besondere Freude, heuer wieder das Special Needs Turnier austragen zu können", freute sich Projektleiter Mag. Peter Grechtshammer im Anschluss an das Turnier. 

Wie im vergangen Jahr durften wir auch heuer wieder mit Ajax Amsterdam, Club Brügge, Hannover 96, FC Southampton, Torino FCFA Ireland und FC Zürich zahlreiche Top-Vereine aus Europa in Hütteldorf willkommen heißen. Mit der Austria, SK Sturm, FC Flyeralarm Admira und SKN St. Pölten wurde das Teilnehmerfeld durch vier österreichische Vereine komplettiert. 

Um allen Spielern auch möglichst viel Einsatzzeit zu ermöglichen, wurde das SNT-Turnier in zwei Bewerbe gegliedert. Während von Freitag bis Sonntag der Champions-Cup ausgetragen wurden, fand der Euro-Cup am gesamten Samstag statt. 

Euro Cup

Die Gruppenauslosung im Euro Cup versprach Spannung pur: So traf in Gruppe A SK Rapid Team Grün auf FK Austria Wien, Southampton FC, FC Zürich, Ajax Amsterdam Only Friends Team 1 und SK Sturm Graz. SK Rapid Team Weiß bekam es in Gruppe B mit FC Flyeralarm Admira, Club Brugge KV, SKN St. Pölten, Ajax Amsterdam Only Friends Team 2 und Hannover 96 zu tun.

Hochmotiviert und mit viel Engagement starteten unsere beiden Mannschaften in den Turniertag. Die anfängliche Nervosität war nach wenigen Minuten verflogen und so zeigten die Kicker am heutigen Tag, welch Potenzial in ihnen steckt. Neben zahlreichen Toren bekamen die Zuschauer auch eine große Portion an Fairness und Leidenschaft geboten. So gab es nach jeder Partie immer herzliche Umarmungen und faire Gesten. Die grün-weißen Grundtugenden brachte jeder Rapid-Spieler eindrucksvoll auf den Platz und so wurde unabhängig vom Spielstand bis zur letzten Minuten gemeinsam gekämpft.

Unsere beiden grün-weißen Mannschaften schlugen sich in ihren Gruppenspielen sehr gut und belegten am Ende jeweils den vierten Platz. So kam es im Spiel um Platz 7 zum Duell: SK Rapid Team Grün gegen SK Rapid Team Weiß. In einem packenden Duell mit vielen spielerischen Leckerbissen hatte am Ende das Team Weiß die Nase vorne und sicherte sich so den 7. Platz. Der Sieg im Euro Cup ging an Ajax Amsterdam | Only Friends Team 1, welche sich im Finale gegen Hannover 96 knapp durchsetzen konnten.

1. Ajax Amsterdam | Only Friends Team 1

2 Hannover 96

3. SK Sturm graz

4. Ajax Amsterdam | Only Friends Team 2

5. SKN St. Pölten

6. FK Austria Wien

7. SK Rapid Wien Team Weiß

8. SK Rapid Wien Team Grün

9. Club Brugge KV

10. FC Zürich

11. Southampton FC

12. FC Flyeralarm Admira

Wertvollster Tormann: Mauro Facciolo (FC Zürich)

Wertvollster Spieler: Jamie Philips (Southampton FC)  

Champions Cup

Am Samstag und Sonntag fand der Champions Cup statt. Der erste Turniertag verlief für die Grün-Weißen gut, mit Siegen über Southampton FC (5:0) und Torino FC (7:0) sowie einer Niederlage gegen Ajax Amsterdam | Only Friends (1:3) belegte man in Gruppe A vorerst den 2. Tabellenplatz. Am Sonntag ging es dann in die Finalspiele - der SK Rapid zog in das Spiel um den 3. Platz gegen den FC Zürich. Hier ging es spannend weiter: Nach der regulären Spielzeit von zwei Mal 18 Minuten stand es 1:1 und somit ging es für die Teams im Elfmeterschießen um alles. Nerven aus Stahl bewiesen beide, doch letztendlich konnte sich Rapid mit 4:3 durchsetzen und so den dritten Platz sichern.

Das Finale lief nicht weniger spannend. Hier trafen Ajax Amsterdam | Only Friends und FK Austria Wien aufeinander und es war eine torreiche Begegnung. Nachdem die Niederländer in der ersten Halbzeit in Führung lagen, konnte die Austria schließlich den Ausgleich und dann den Führungstreffer erzielen und so mit 5:4 das Turnier für sich entscheiden.

Wir gratulieren allen Teams herzlich und bedanken uns für zwei spannende und emotionale Turniertage sowie für den Einsatz aller Beteiligten! Ein großer Dank gebührt den Sponsoren, Partnern sowie den zahlreichen Helfern und Unterstützern, die es erst ermöglicht haben, dass es heuer zur 3. Auflage dieses besonderen Turniers kam. Allen voran Namenspatron Kärcher, unserem offiziellen Partner des Special Needs Turniers, OMV sowie AllianzBank Austria und Wien Energie.

1. FK Austria Wien

2. Ajax Amsterdam / Only Friends

3. SK Rapid Wien

4. FC Zürich

5. Southampton FC

6. Club Brugge KV

7. Torino FC

8. FA Ireland

Wertvollster Spieler: Luke Slagtveld (Ajax Amsterdam | Only Friends)

Wertvollster Tormann: Lukas Lang (SK Rapid) 

Highlights und Stimmen zum Champions Cup 2019

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Das war das 1. Special Needs Team-Turnier powered by Kärcher

Special Needs Team Backstage

Unser SNT bei der Eröffnung des Allianz Stadions

Der Kapitän ist stolz!

SNT: Das erste Training im neuen Zuhause