SK Rapid U9 Wiener Zucker-Turnier

Ein großes internationales Nachwuchs-Highlight ging am 09. Oktober 2021 in Hütteldorf das 14. int. SK Rapid Wiener Zucker-Turnier über die Bühne. Bei allen Beteiligten ist die Freude große, dass auch heuer wieder eines der renommiertesten Nachwuchsturniere Europas stattfinden kann. Seit vielen Jahren genießen unzählige Nachwuchskicker die besondere Atmosphäre für ebenso besondere Fußballmomente. Vom anfänglichen kleinen Jugendturnier hat sich das SK Rapid U9 Wiener Zucker-Turnier in den letzten Jahren zum Fixtermin im österreichischen Nachwuchsfußball-Kalender entwickelt, dessen Einladung nicht nur heimische Größen sondern auch namhafte internationale Top-Vereine Folge leisteten. So empfing der SK Rapid unter anderem den deutschen Rekordmeister FC Bayern München, Hertha BSC Berlin, aus Italien Juventus Turin und den AC Milan, aus Spanien den FC Barcelona, aus der Schweiz den FC Basel und aus England die Tottenham Hotspurs – um nur ein paar Mannschaften des jährlich breitgefächerten Teilnehmerfeldes zu nennen.

Die zur Tradition gewordene Veranstaltung in Hütteldorf vereint alles, was das Fußballherz begehrt: Spielspaß, Leidenschaft, Emotionen, Fairness und vielversprechende Talente, die ihr Können mit dem Ball am Fuß unter Beweis stellen. Auch heuer verspricht das hochklassige Teilnehmerfeld rund um die internationalen Traditionsvereine wie Slavia Prag oder Ferencváros Budapest sowie heimische Größen wie Sturm Graz, Salzburg, LASK uvw. ein großartiges Turnier und Spannung bis in die letzte Sekunde. 

Packende Duelle und große Leidenschaft erwartet die Zuschauer jedes Jahr beim int. SK Rapid Wiener Zucker-Nachwuchsturnier.

Die Gruppenphase

Von der ersten Sekunde an bot das gut besuchte und prestigeträchtige Nachwuchsturnier vor allem eines: Leidenschaft! Doch auch der Spaß und die Freude der Stars von Morgen kam nie zu kurz. Besonders am Vormittag kam Grün-Weiß aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Unsere U10 gewann all ihre drei Gruppenspiele souverän. Slavia Prag ließen sie keine Chance und fertigten die tschechischen Gäste mit 3:1 ab, es folgte ein 2:1-Sieg gegen Salzburg und mit dem 1:0-Erfolg über den LASK war der erste Platz in der Tabelle sowie eine makellose Auftaktbilanz perfekt.

Nach der Mittagspause starteten die Teams in die zweite Gruppenphase, die Teilnehmer dafür ergaben sich aus der Platzierung vom Vormittag. Unsere Youngsters trafen dabei auf Sturm, die Austria und den LASK, wobei hier das Duell aus der vorherigen Partie gewertet wurde. Die Grazer wurden problemlos mit 2:0 besiegt und nachdem auch der Stadtrivale das Duell mit den Linzern gewann, war Derbytime um den Gruppensieg angesagt. In einem packenden Aufeinandertreffen schaute am Ende kein Sieger heraus. Rapid und die Austria trennten sich mit 1:1. Aufgrund des besseren Torverhältnisses bedeutete das den Gruppensieg für die Hütteldorfer. Im Halbfinale wartete mit Slavia Prag ein alter Bekannter vom Vormittag, gegen die unsere Youngsters jedoch einen katastrophalen Start erwischten. Nach etwas mehr als einer Minute stand es 2:0 für die Tschechen, doch unsere U10 steckte nicht auf, warf alles nach vorne und kämpfte aufopferungsvoll, um das Spiel zu drehen. Leider reichte es nur zu einem Treffer und so stand Slavia Prag etwas überraschend im Finale. Nach fünf Partien ohne Niederlage musste sich der Gastgeber erstmals – und zum einzigen Mal an diesem Tag – geschlagen geben. 

Das Finale

In den finalen Platzierungsspielen machten der SK Sturm und die Admira den Anfang für das Spiel um Platz Sieben. Parallel dazu trafen Ferencváros Budapest und der LASK aufeinander. Die Grazer, als Vorjahressieger angereist, behielten im Elfmeterschießen die Oberhand und schickten so die Admira ans Ende des Klassements. Auf Rang fünf landeten die ungarischen Gäste nach einem 2:0-Erfolg über die Linzer. Das kleine Finale bot großes Spektakel. Rapid dominierte über die gesamten 15 Minuten, doch die Austria war eiskalt vor dem Tor. Anders als noch im ausgeglichenen ersten Duell war es optisch eine klare Angelegenheit und die wohl beste Leistung unserer Youngsters im gesamten Turnier, doch die Entscheidung fiel im Penaltyschießen, wo der Stadtrivale am Ende die Nase vorn hatte. Somit reichte es am Ende leider nur zu Platz vier für unsere U10. Das große Finale konnten die Salzburger, die mäßig ins Turnier starteten, sich jedoch dann von Spiel zu Spiel steigerten, für sich entscheiden. Die Jungbullen gewannen zum ersten Mal das int. SK Rapid U10 Wiener Zucker-Turnier.

Aufgrund der Austragung im September spielten bei diesem Turnier jeweils die U10 Mannschaften der teilnehmenden Teams.

Abschlusstabelle

1. RB Fußballakademie Salzburg

2. SK Slavia Prag

3. FK Austria Wien

4. SK Rapid Wien

5. FC Ferencváros Budapest

6. LASK

7. SK Sturm Graz

8. FC Flyeralarm Admira

Aufgrund der Austragung im September spielten bei diesem Turnier jeweils die U10 Mannschaften der teilnehmenden Teams.

Abschlusstabelle

1. SK Sturm Graz

2. FK Austria

3. SK Slavia Prag

4. SK Rapid Grün

5. SK Rapid Rot

6. Team Wiener Linien

7. First Vienna FC

8. FAC

Abschlusstabelle

1. AC Milan

2. FC Bayern München

3. Hertha BSC Berlin

4. SK Sturm Graz

5. RB Salzburg

6. FK Austria Wien

7. Lok Moskau

8. SK Rapid

9. FC Lugano

10. Slavia Prag

11. Slovan Bratislava

12. FC Budapest 

Abschlusstabelle

1. SK Rapid

2. Hertha BSC Berlin

3. FC Bayern München

4. FK Austria Wien

5. AC Milan

6. SK Sturm Graz

7. Lok Moskau

8. RB Salzburg

9. FC Flayeralarm Admira

10. Slavia Prag

11. FC Lugano

12. ETO FC Györ

Abschlusstabelle

1. Slavia Prag

2. Juventus Turin

3. Feyenoord Rotterdam

4. Hertha BSC Berlin

5. FC Bayern München

6. AC Milan

7. RB Salzburg

8. FK Austria Wien

9. SK Rapid

10. SK Sturm Graz

11. Lok. Moskau

12. ETO FC Györ

Abschlusstabelle

1. FK Austria Wien

2. SK Sturm Graz

3. Roter Stern Belgrad

4. FC Bayern München

5. AC Milan

6. Hertha BSC Berlin

7. SK Rapid Wien

8. Juventus Turin

9. Slavia Prag

10. RB Salzburg

11. Rapid Future Team

12. Lokomotive Moskau

Abschlusstabelle

1. FK Austria Wien

2. RB Salzburg

3. AC Milan

4. SK Rapid Wien

5. Hertha BSC Berlin

6. Juventus Turin

7. SK Sturm Graz

8. Lok. Moskau

9. Tottenham Hotspur F.C.

10. Galatasaray Istanbul

11. ETO FC Györ

12. Rapid Future Team

Abschlusstabelle

1. AC Milan

2. Juventus Turin

3. FC Bayern München

4. SK Rapid Wien

5. Sparta Prag

6. KRC Genk

7. Slavia Prag

8. Dinamo Zagreb

9. RB Salzburg

10. SK Sturm Graz

11. Hertha BSC Berlin

12. 1. FC Nürnberg

13. FK Austria

14. FC Admira Wacker Mödling

15. Chertanovo Moskau

16. First Vienna FC

Abschlusstabelle

1. AC Milan

2. Juventus Turin

3. Hertha BSC Berlin

4. SK Sturm Graz

5. Lok. Moskau

6. FK Austria

7. Slavia Prag

8. FC Basel

9. FC Bayern München

10. SK Rapid

11. KRC Genk

12. FC Admira Wacker Mödling

13. RB Salzburg

14. 1. FC Nürnberg

15. First Vienna FC

16. NK Maribor

Abschlusstabelle

1. Dinamo Zagreb

2. Hertha BSC Berlin

3. AC Milan

4. FK Austria

5. SK Sturm Graz

6. SK Rapid

7. SK Rapid

8. Slavia Prag

9. Tottenham Hotspurs F.C.

10. FC Barcelona

11. First Vienna FC

12. FC Bayern München

13. RB Salzburg

14. LASK Linz

15. FC Basel

16. FC Admira Wacker Mödling

Cookie Settings