Open In App
30.08.2019
Verein, Profis

Neuzugang in Hütteldorf: Willkommen, Filip Stojkovic!

Ein "Roter Stern" wird Grün-Weiß: Mit Filip Stojkovic konnte der SK Rapid kurz vor Ende der Sommer-Transferphase einen auch international erfahrenen Spieler verpflichten. Der 26jährige (geboren am 22. Jänner 1993) Rechtsfuß absolvierte bereits 15 A-Länderspiele für Montenegro und hat 40 Europacup-Begegnungen, darunter fünf Spiele in der letztjährigen Gruppenphase der UEFA Champions League für Roter Stern Belgrad, in den Beinen.

Für den FK Cukaricki und seinen Stammverein aus der serbischen Hauptstadt absolvierte er insgesamt 215 Pflichtspiele, in denen er vier Tore erzielen und weitere 24 vorbereiten konnte. Der 180 cm große Stojkovic, der vorwiegend als rechter Verteidiger eingesetzt wurde (einige Spiele auch im rechten Mittelfeld und als Innenverteidiger), absolvierte in Wien bereits erfolgreich alle Tests und erhält beim SK Rapid einen Vertrag bis Sommer 2022. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, das bekannte Online-Portal transfermarkt.at gab seinen Marktwert zuletzt mit drei Millionen Euro an.

Geschäftsführer Sport Zoran Barisic finalisierte den Transfer persönlich in Belgrad und meint zur Neuverpflichtung: "Ich freue mich ungemein, dass wir Filip Stojkovic nun in unseren Reihen begrüßen dürfen. Mir ist er erstmals vor fünf Jahren bei einem Europacupmatch von Cukaricki gegen Grödig aufgefallen, damals war eine Verpflichtung aus finanziellen Gründen leider nicht zu realisieren. Seither verfolge ich aber seinen Weg und nach dem Wechsel von Mert Müldür war er sofort meine erste Option als Nachfolger. Auch unser Trainerteam mit Didi Kühbauer an der Spitze ist von seinen Qualitäten vollends überzeugt. Stojkovic wird uns sehr schnell helfen, er ist routiniert und auf mehreren Positionen einsetzbar. Auch unser Ex-Spieler Dejan Savicevic hat mir nur das Beste über ihn berichtet. Es ist ein echter Glücksfall, dass wir einen Spieler seiner Klasse verpflichten konnten, ich danke auch den Verantwortlichen von Roter Stern Belgrad für die zwar harten, aber stets fairen Verhandlungen in den letzten Tagen."

Filip Stojkovic, der künftig die Rückennummer 22 tragen wird, meint zu seinem Wechsel: "Rapid Wien ist ein großer Name im europäischen Fußball und auch in meiner Heimat sehr bekannt. Ich freue mich sehr, dass ich nun so wie mein Verbandspräsident Dejan Savicevic für diesen Klub spielen darf und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass im wunderschönen Stadion kommendes Jahr wieder Europacup-Matches zu sehen sein werden."

Erstmals mit seinen neuen Mannschaftskollegen trainieren wird der Montenegriner, der sich auch bei seinem Landsmann und Ex-Rapidler Branko Boskovic intensiv über seinen nunmehrigen Klub informiert hat, voraussichtlich kommenden Mittwochnachmittag ab 15:00 Uhr am Gelände des Allianz Stadions in Hütteldorf!

Erstes Interview mit Filip Stojkovic

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Zoran Barisic über den Transfer

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

(c) Red Ring Shots

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag ein Derbysieg in Favoriten?
Anzahl der Stimmen: 3527
Ja, wir fahren mit drei Punkten nach Hütteldorf retour!
73%
Nein, es gibt ein Unentschieden.
11%
Leider setzt es eine Niederlage.
16%

Termine

12. Runde: TSV Hartberg - SK Rapid

Profertil Arena Hartberg
 2021-10-24  14:30

Cup: SKU Amstetten - SK Rapid

Ertl Glas Stadion Amstetten
 2021-10-28  18:00

13. Runde: SV Licht-Loidl Lafnitz - SK Rapid II

Sportplatz Lafnitz
 2021-10-29  18:30

13. Runde: SK Rapid - LASK

Allianz Stadion
 2021-10-31  17:00

Europa League: Dinamo Zagreb - SK Rapid

Stadion Maksimir
 2021-11-04  21:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +21 31
2. SK Sturm Graz 11 +14 23
3. Wolfsberger AC 12 -3 18
4. FK Austria Wien 12 +3 15
5. SK Austria Klagenfurt 12 -2 14
6. SV Ried 12 -12 13
7. TSV Hartberg 11 +1 13
8. FC Admira 12 -1 13
9. SK Rapid 11 0 12
10. WSG Tirol 12 -8 12
11. LASK 11 -5 10
12. SCR Altach 11 -8 10

Unser Leitbild

Cookie Settings