01.10.2019
Rapid TV, Verein

Deutsche Manager-Legende zu Gast im Allianz Stadion

Wilhelm "Willi" Lemke gilt als einer der erfolgreichsten Manager in der Geschichte der Deutschen Bundesliga. Der noch immer jugendliche 73jährige war in dieser Funktion von 1981 bis 1995 beim SV Werder Bremen tätig, bis Ende 2016 war der ehemalige United Nations Sonderberater für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung auch noch im Aufsichtsrat des norddeutschen Traditionsklubs tätig.

Am 1. Oktober war er als Gast der Wiener Bildungsakademie in unserer Bundeshauptstadt und nutzte die Zeit für einen Besuch im Allianz Stadion. Lemke wurde standesgemäß von unserem Geschäftsführer Wirtschaft, Christoph Peschek empfangen und zeigte sich von unserem noch immer neuen Zuhause ausgesprochen beeindruckt. Auch eine Führung im RAPIDEUM, wie gewohnt hoch interessant von Laurin Rosenberg vorgenommen, ließ sich Lemke, zu dessen Manager-Zeit in Bremen mit Andreas Herzog und Heimo Pfeifenberger zwei ehemalige Rapid-Spieler aufspielten, nicht entgehen.

Für Rapid TV nahm sich der sympathische Norddeutsche gerne für ein kurzes Interview Zeit, natürlich war auch die doppelte grün-weiße Legende, der nunmehrige israelische Teamchef Andreas Herzog, Gesprächsthema.

Talk mit Willi Lemke

Grün-Weiß trifft Grün-Weiß: Willi Lemke & Christoph Peschek (c) Tom Peschat WBA

Umfrage

Geht unsere Mannschaft am Samstag mit einem Auswärtssieg in Mattersburg in die Länderspielpause?
Anzahl der Stimmen: 724
Leider nein, es setzt die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison.
5%
Nein, im Pappelstadion werden die Punkte geteilt.
8%
Ja, wir reisen mit 3 Punkten aus dem Burgenland retour!
87%

Kalender Download

  • 1*) Kalender-Abonnement, das bei Änderungen automatisch in ihrem Kalender aktualisiert wird
  • 2*) Ein einmaliger Download der ausgewählten Termine zum Importieren in ihren Kalender

Tabelle

Alle Spiele
Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 18 +48 44
2. LASK 18 +21 42
3. SK Rapid 18 +17 32
4. Wolfsberger AC 18 +18 31
5. SK Sturm Graz 18 +10 28
6. TSV Hartberg 18 -4 28
7. FK Austria Wien 18 -3 21
8. SCR Altach 18 -9 19
9. SKN St. Pölten 18 -26 15
10. FC Admira 18 -21 14
11. SV Mattersburg 18 -24 14
12. WSG Tirol 18 -27 12
Cookie Settings