Open In App
25.02.2021
Profis, Bundesliga

Zuhause gegen die Wikinger: Weisse Weste bewahren

tipico Bundesliga, 19. Runde: SK Rapid - SV Ried, Samstag 27.02.2021, 17:00 Uhr

Anpfiff:
Die 19. Runde der tipico Bundesliga führt am Samstag die SV Ried ins Allianz Stadion. Eröffnet wird die Partie um 17:00 Uhr - das Spiel wird wie gewohnt live auf Sky Sport Austria übertragen, auch via Ticker in der Rapid-App könnt ihr das Geschehen hautnah mitverfolgen. Über unsere Social-Media-Kanäle halten wir euch den gesamten Tag über auf dem Laufenden.

Ausgangslage:
Nach zuletzt sechs ungeschlagenen Bundesligaspielen in Folge ist die Ausgangslage für das bevorstehende Heimspiel gegen die SV Ried für die Grün-Weißen eine ungewohnte. Am vergangenen Spieltag mussten sich Ljubicic & Co erstmals im Kalenderjahr 2021 in einem Bundesligaspiel geschlagen geben. Das Endergebnis schmerzte, führte aber nicht dazu, alles was in den letzten Wochen so gut funktioniert hatte, jetzt in Frage zu stellen. Ganz im Gegenteil, die Lehren aus dem Spiel wurden gezogen, nun besinnt man sich wieder auf die eigenen Stärken, denn der bisherige Saisonverlauf und der damit einhergehende zweite Tabellenplatz kommen nicht von ungefähr. Ihre fußballerischen Qualitäten unter Beweis stellen können die Hütteldorf bereits am Samstag wieder, wenn es im Allianz Stadion gegen die Wikinger aus dem Innviertel geht. Das Aufeinandertreffen im Herbst hat gezeigt, dass die Rieder alles andere als zu unterschätzen sind – Vorsicht ist geboten.

Der Heilsbringer der Oberösterreicher hat einen neuen Namen, Miron Muslic. Zuvor als Cheftrainer vom FAC tätig gewesen, wechselte der 38-Jährige im Winter die Trainerbank und coacht nun den Aufsteiger aus Ried. Das klare Ziel, der Nichtabstieg! Die Bilanz nach sechs Frühjahrsrunden, drei Unentschieden und ebenso viele Niederlagen – der gewünschte Trainereffekt blieb in den ersten Spielen aus. Ganz anders würde es lauten, hätten die Rieder in den letzten beiden Runden gegen Hartberg und die Admira ihre 1:0 Führung über die Zeit gebracht. Letztendlich wurden es dann gegen direkte Tabellenkonkurrenten nur zwei anstelle von sechs Punkten. Noch beträgt der Vorsprung auf das Schlusslicht vier Zähler, der Kampf um den Klassenerhalt hat längst begonnen.

Ein letztes Mal als Konkurrenten: Ab Sommer trägt Marco Grüll das Rapid-Trikot.

Statistik:
Für Rapid spricht in dieser Saison definitiv die Heimstärke. Im Allianz Stadion setzte es in neun Spielen erst eine Niederlage – sechs Siege und zwei Unentschieden. Die Gäste reisen mit bisher fünf gesammelten Punkten aus Auswärtsspielen nach Wien. Ein furioser Start der Grün-Weißen könnte am Samstag die Grundlage für einen Heimsieg bilden, die Wikinger kassierten in der laufenden Spielzeit ihre meisten Gegentore innerhalb der ersten 15-Spielminuten (9).  
Die Innviertler gaben zudem in der laufenden Saison mit 51 Schüssen, die wenigsten Torschüsse aller Mannschaften ab. Im Vergleich dazu, Rapid befindet sich mit 119 Schüssen aufs Tor im Ligaranking auf Platz zwei. Ebenso konträr sind die Verhältnisse bei erfolgreichen Pässen. Auch hier bildet die SV Ried mit einer Passgenauigkeit von 66,7% das Schlusslicht – bei Rapid kommen 73,6% der Pässe beim Mitspieler an.

Bilanz:
Aus grün-weißer Sicht kann man, mit viel Vorsicht aber doch von einem Lieblingsgegner sprechen, wenn die SV Ried zu Gast ist. Denn für die Wikinger waren Auswärtsspiele bei Rapid in der Vergangenheit, wenn überhaupt nur selten eine Reise wert. Die letzten elf Gastspiele gingen allesamt verloren, als Gewinner-Team konnten die Rieder in 40 Auswärtspartien noch nie die Heimreise antreten. Dass es am kommenden Samstag einen Sieger geben wird, besagt ein Blick auf die letzten 23 Aufeinandertreffen beider Teams, 17 grün-weiße Siege stehen sechs Erfolge der Rieder gegenüber, zu einer Punkteteilung kam es dabei nie.
Max Ullmann und Christoph Knasmüllner könnten im Heimspiel gegen die SV Ried ein Bundesliga-Jubiläum feiern. Dauerläufer Max Ullmann steht vor seinem 50. sowie Edeltechniker Christoph Knasmüllner vor seinem 75. Bundesligaspiel für Rapid.

Meisterschafts-Bilanz Rapid gegen Ried:
Gesamtbilanz: 81 Spiele / 46 S / 18 U / 17 N – Tore: 153:88
Heimbilanz: 40 Spiele / 32 S / 8 U / 0 N – Tore: 99:25
Erstes Spiel gegeneinander: 02.08.1995 (1:2)
Erstes Heimspiel: 06.10.1995 (4:1)

Höchster Sieg: 6:0 (16.11.1996/13.05.2006) 
Höchster Heimsieg: 6:0 (16.11.1996/13.05.2006)
Höchste Niederlage: 0:3 (22.03.1997)
Höchste Heimniederlage: -

Die letzten 11 Heimspiele von Rapid gegen Ried:
11. 12. 2016: Rapid – SV Ried 3:1 (Allianz Stadion)
23. 07. 2016: Rapid – SV Ried 5:0 (Allianz Stadion)
05. 12. 2015: Rapid – SV Ried 2:1 (Ernst Happel-Stadion)
25. 07. 2015: Rapid – SV Ried 3:0 (Ernst Happel-Stadion)
14. 02. 2015: Rapid – SV Ried 3:0 (Ernst Happel-Stadion)
26. 07. 2014: Rapid – SV Ried 1:0 (Ernst Happel-Stadion)
15. 03. 2014: Rapid – SV Ried 1:0 (Hanappi-Stadion)
22. 09. 2013: Rapid – SV Ried 2:0 (Hanappi-Stadion)
26. 05. 2013: Rapid – SV Ried 3:0 (Hanappi-Stadion)
01. 12. 2012: Rapid – SV Ried 4:3 (Hanappi-Stadion)
03. 03. 2012: Rapid – SV Ried 1:0 (Hanappi-Stadion)

Fotos: GEPA

(mr/gp)

41 Spiele: Steffen Hofmann

24 Spiele: Helge Payer

23 Spiele: Peter Schöttel

21 Spiele: Rene Wagner, Markus Katzer, Stefan Kulovits, Mario Sonnleitner

20 Spiele: Markus Heikkinen

18 Spiele: Christopher Trimmel

17 Spiele: Krzysztof Ratajczyk

16 Spiele: Ladislav Maier, Thomas Schrammel

15 Spiele: Deni Alar

14 Spiele: Oliver Freund, Louis Schaub

12 Tore: Rene Wagner

10 Tore: Deni Alar

6 Tore: Andreas Heraf, Mate Bilic, Guido Burgstaller

5 Tore: Steffen Hofmann

4 Tore: Branko Boskovic, Roman Wallner, Erwin Hoffer, Terrence Boyd, Louis Schaub

3 Tore: Christian Stumpf, Arnold Wetl, Andreas Dober, Christopher Trimmel, Robert Beric, Hamdi Salihi, Robert Beric, Mario Sonnleitner

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Samstag gegen Ried der vierte Heimsieg in Serie in diesem Jahr?
Anzahl der Stimmen: 258
Ja, nach Sturm, St. Pölten und WAC holen wir auch gegen Ried 3 Punkte!
93%
Nein, die Punkte werden geteilt.
2%
Leider nein, die Innviertler nehmen die 3 Punkte mit nach Hause.
5%

MEIN LEBEN LANG!

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 12 +24 34
2. SK Sturm Graz 12 +11 23
3. Wolfsberger AC 12 -3 18
4. FK Austria Wien 12 +3 15
5. SK Austria Klagenfurt 12 -2 14
6. TSV Hartberg 12 +1 14
7. FC Admira 12 -1 13
8. SCR Altach 12 -7 13
9. SV Ried 12 -12 13
10. SK Rapid 12 0 13
11. WSG Tirol 12 -8 12
12. LASK 12 -6 10

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings