125 JAHRE SK RAPID
  Tagen
  Std
  Min
  Sek
Open In App
24.08.2023
Profis, Spielbericht, UEFA Europa Conference League

Rapid-Like: 1:0 über Florenz

Strahlender Sonnenschein und ein volles Haus erwartete uns heute beim UEFA Europa Conference League-Playoff in Hütteldorf. Dabei empfing unsere Mannschaft rund um Cheftrainer Zoran Barišić den italienischen Top-Klub aus der Serie A, ACF Fiorentina. Auch wenn es sich um kein leichtes Duell handelte, wollten unsere Grün-Weißen alles daran setzen, eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel zu erarbeiten. Für den verletzten Nenad Cvetković rückte Routinier Maximilian Hofmann in die Start-11, der wieder genesene Nicolas Kühn nahm zu Beginn auf der Bank Platz. Damit starteten heute 11 Österreicher und davon 5 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs von Beginn an!

Die Stimmung auf den Rängen war überragend, von Minute 1 an machte sich Gänsehaut breit – bei jeder Aktion wurde unsere Mannschaft lautstark bejubelt. Die Italiener machten von Beginn an Druck, nach knapp fünf Minuten kamen wir nach einem verlängerten Einwurf vors Tor, doch der Ball fand keinen Abnehmer (5.). Gefährlich wurde es dann nach Flanke von Guido Burgstaller, als Marco Grüll mit einer Riesenchance die Kugel neben das Tor köpfelte (11.). Nach einem Eckball hatte dann Max Hofmann per Kopf die Möglichkeit, köpfelte allerdings auch knapp drüber (19.). Unsere Mannschaft war mittlerweile gut im Spiel, hielt stark dagegen. Gleich mit der nächsten Aktion ging es mit hohem Tempo vors Tor, für den Stanglpass von Thorsten Schick war Moritz Oswald dann jedoch einen Schritt zu langsam (21.). Es dauerte bis zur 24. Minute, bis die Italiener richtig gefährlich vor unser Tor kamen, da zeichnete sich allerdings Niki Hedl mit einer starken Parade aus. Vor einem grün-weißen Eckball wurde es brenzlig, nachdem Maximilian Hofmann eifrig am Trikot gezogen wurde, gab es zurecht den Elfmeterpfiff – bei seinem 100. Pflichtspieleinsatz für Grün-Weiß legte sich Marco Grüll den Ball zurecht und brachte unsere Mannschaft mit einem satten Schuss eiskalt in Führung, TOOR 1:0 (35.)! Das Stadion bebte, durch die Führung kletterte die Lautstärke noch weiter nach oben. Unsere Mannschaft hatte sich die Unterstützung redlich verdient, legte sie in Hälfte 1 doch einen starken Auftritt hin und hielt gut mit dem Tempo der Italiener mit. So ging es mit der 1:0-Führung in die Kabinen.

In seinem 100. Pflichtspieleinsatz für Grün-Weiß erzielte Marco Grüll das Goldtor am heutigen Abend. © Red Ring Shots

Mit viel Tempo gings zurück aufs hitzige Grün, die Italiener drückten sichtlich auf den Ausgleich, kamen fast mit einem anderen Gesicht aus der Kabine. Doch unsere Mannschaft kämpfte um jeden Zentimeter und warf sich in jeden Ball. Eine Flanke von Torschütze Marco Grüll war dann leider um eine Schuhlänge zu lang für Guido Burgstaller (61.), ehe auch die Italiener ohne Erfolg gefährlich vors Tor kamen (64.). Niki Hedl zeichnete sich dann erneut mit einer starken Parade aus (68.), ehe Zoki Barišić auch angesichts der Temperaturen frische Kräfte brachte – der wieder fitte Nicolas Kühn kam für Moritz Oswald in die Partie (71.). 23.000 Rapid-Fans klatschten lautstark die Rapidviertelstunde ein, bei der unsere Mannschaft durch die robusten Italiener viel zu tun hatte (75.). Für die Schlussphase kam auch noch Ante Bajić statt Marco Grüll aufs Feld (82.). In Minute 90 rettete unser Schlussmann Niki Hedl dann mit zwei unfassbaren Paraden die Null. Für die Nachspielzeit durften auch noch Patrick Greil und Martin Moormann statt Matthias Seidl und Jonas Auer aufs Feld (90.+1). Doch das war die letzte namhafte Aktion im Spiel!

Nach 94 Minuten war der 1:0-Heimsieg mit einer unglaublichen Unterstützung in Hütteldorf fixiert, BRAVO RAPID! Durch die starke und kämpferische Leistung gewinnen wir gegen den Top-Klub aus der Serie A, die spannende Entscheidung fällt nun nächste Woche Donnerstag in Florenz (Anpfiff 20:00 Uhr). Immer vorwärts, Rapid Wien!

Fotos: Red Ring Shots

UEFA Europa Conference League | Playoff | Weststadion

Tore: Grüll (35./E.)

Rapid-11: Hedl; Auer (90.+1. Moormann), Querfeld, Hofmann, Schick; Kerschbaum, Sattlberger; Grüll (82. Bajić), Seidl (90.+1. Greil), Oswald (71. Kühn); Burgstaller ©

Ersatz: Unger, Gartler, Greil, Strunz, Kühn, Mayulu, Sollbauer, Koscelník, Kaygin, Moormann, Bajić, Bajlicz

Highlights

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Stimmen nach dem Spiel

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Umfrage

Wer war dein Man of the Match beim1:0-Heimsieg über die Fiorentina?
Anzahl der Stimmen: 1655
Niklas Hedl
36%
Thorsten Schick
1%
Maximilian Hofmann
2%
Leopold Querfeld
21%
Jonas Auer
0%
Roman Kerschbaum
1%
Nikolas Sattlberger
2%
Moritz Oswald
2%
Matthias Seidl
6%
Marco Grüll
28%
Guido Burgstaller
1%
Patrick Greil
0%
Nicolas Kühn
0%
Martin Moormann
0%
Ante Bajic
0%

Pressekonferenz

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Quick Statement

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Relive

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

TERMINE DER PROFIMANNSCHAFT

21. Runde: SK Rapid - SC Austria Lustenau

Allianz Stadion
 2024-03-03  17:00

22. Runde: SK Austria Klagenfurt - SK Rapid

Wörthersee-Stadion
 2024-03-10  17:00

ÖFB-Cup Halbfinale: DSV Leoben - SK Rapid

Monte Schlacko Arena
 2024-04-03  20:45

UNSER HEIMTRIKOT 2023/24

UNSER AUSWÄRTSTRIKOT 2023/24

UNSER LEITBILD