125 JAHRE SK RAPID
  Tagen
  Std
  Min
  Sek
Open In App
19.01.2024
Rapid II

SK Rapid II: Idealer Start ins neue Jahr

Nach dem dritten Platz beim Mercedes-Benz JuniorCup in Sindelfingen (alle Infos) und dem frühen Trainingsauftakt Anfang Jänner stand am heutigen Freitagabend endlich die erste Bewährungsprobe für unsere grün-weißen Talente auf dem Programm. Neo-Cheftrainer Jürgen Kerber musste ohne zahlreiche Leistungsträger der Hinrunde auskommen, die sich allesamt im Trainingslager der Profis im türkischen Belek beweisen dürfen und so waren einige Youngsters der U18 bei Rapid II gefragt.

Der ungeschlagene Tabellenführer der Burgenlandliga, der unter anderem mit den Ex-Rapidlern Lukas Grozurek, Stefan Auer und Dominik Wydra nach Wien reiste, war in der Anfangsphase bemüht dagegenzuhalten, geriet jedoch schon nach 13 Minuten beinahe in Rückstand. Im Anschluss einer Ecke kam Gueye im Zentrum völlig frei zum Abschluss, der Ball rauschte haarscharf am langen Eck vorbei (13.). Kurze Zeit später jubelte Gueye jedoch. Erneut war ein Corner die Ausganglage, Wurmbrand verlängerte per Kopf und der senegalesische Mittelfeldspieler verwertete zum 1:0 (19.). Vor der Pause ließen die jungen Hütteldorfer noch einige gute Möglichkeiten liegen: Allen voran Niki Wurmbrand und Tobi Hedl hätten schon vor dem Seitenwechsel die Partie entscheiden müssen. Allein vor dem Tormann scheiterten sie gleich mehrfach (35./42./43.).

Mit neuem System und acht neuen Leuten startete Grün-Weiß in Durchgang zwei. Dementsprechend dauerte es, bis Torgefahr aufkeimte. Während die Gäste aus dem Burgenland praktisch komplett harmlos blieben, vergaben die Jung-Rapidler in der Schlussphase ihre besten Gelegenheiten. Daris Djezic entscheid sich gegen das Zuspiel auf den völlig freien Tobi Hedl und ließ so die Torchance auf das 2:0 aus (77.). Kurz darauf zirkelte der Youngster einen Freistoß über die Mauer, erneut war Endstation beim Keeper (80.). Da auch Tobi Hedl das lange Eck verfehlte (84.) und Jean Doegl die Kugel aus kurzer Distanz über die Latte hämmerte, endete der erste Probegalopp im neuen Jahr mit einem knappen aber hochverdienten 1:0-Erfolg für Rapid II.

Das Tor von Mo Gueye | Zum Interview mit Cheftrainer Jürgen Kerber

SK Rapid II – ASV Siegendorf 1:0 (1:0)
Trainingsgelände Ernst-Happel-Stadion; Freitag, 19. Jänner 2024

Tor: Gueye (19.)

SK Rapid II spielte in HZ 1 mit: Göschl – Vincze, Eggenfellner ©, Gröller, Demir – Gueye, Hedl, Szladits – Grabovskis, Horak, Wurmbrand;

SK Rapid II spielte in HZ 2 mit: Mladenov - Brunnhofer, Eggenfellner ©, Haselmayr - Roka, Szladits, Oda, Lindmoser - Doegl, Hedl, Djezic;


125 JAHRE SK RAPID

PODCAST VEREINHÖREN

TORPARADE AUS DEM WEST-/HANAPPI-STADION (1977 - 2014)