24.04.2016
Profis, tipico Bundesliga

Das Derby hinter uns, Sturm vor Augen

Anpfiff: Woche für Woche rückt das Liga-Finale näher und so schreiben wir am anstehenden Wochenende bereits die 32. Runde der heurigen tipico Bundesliga-Saison: In dieser kommt es für uns, wieder am Sonntag, zum nächsten prominenten Zusammentreffen, wenn wir Sturm Graz im Happel-Stadion empfangen (Anpfiff: 16:30 Uhr). Das Spiel ist - sofern ihr nicht selbst im Stadion seid - wieder via SKY, ORF eins und im Rapid-Liveticker mitzuverfolgen.

Ausgangslage: Was tat uns der Derby-Erfolg gut: Wer die Jubel-Bilder vom Sonntag noch in frischer Erinnerung hat, der weiß um die Erleichterung, die Rapid nach dem Schlusspfiff umgab. Zuvor hatten wir in fünf Partien nicht gewonnen, jetzt endlich wieder ein voller Erfolg. Und das im Derby. Der mehr als angenehme Nebeneffekt aus dem Sieg ist, dass unsere Mannschaft nun schon einen Polster von acht Punkten auf den Dritten, die Austria, auf der Habenseite stehen hat - der zweite Platz ist damit fast schon abgesichert. Bei unserem jetzigen Gegner geht es ebenfalls bergauf: Nach einem bisher durchwachsenen Frühjahr konnte Sturm in den letzten drei Runden immer voll punkten, zuletzt mit einem 1:0 gegen den WAC. Damit näherten sich die Schwarz-Weißen auf zwei Punkte an den Europacup-Rang Drei an und können nun der Austria noch sehr gefährlich werden. Was im Umkehrschluss bedeutet: Aufpassen Rapid, denn Sturm wird alles daran setzen, auch bei uns zu punkten!

Bilanz: Neun Spiele in Folge - acht in der Meisterschaft, eines im ÖFB-Cup - hat Rapid gegen Sturm zuletzt nicht verloren, sechs davon gewonnen. Die letzte Niederlage gegen die Steirer gab es am 18. Dezember 2013 beim Auswärtsspiel in der UPC-Arena. In Wien ist Rapid gegen Sturm bereits seit zehn Partien unbesiegt. Dabei erreichten die Grazer vier Mal ein Remis. Die letzte Heimniederlage kassierte Rapid noch unter Trainer Peter Pacult am 9. April 2011 im Hanappi-Stadion mit 0:2.

Im letzten Duell gab es für uns ein 2:0 in Graz - Philipp Schobesberger traf zwei Mal.

Seitdem Rapid seine Heimspiele im Ernst-Happel-Stadion austrägt, sind die Grün-Weißen gegen die Grazer unbesiegt. Am 9. August 2014 gab es noch ein 1:1-Remis, in den drei darauffolgenden Partien siegten jeweils die Rapidler, ein Mal davon auch im ÖFB-Cup mit 1:0. Aber auch wenn Rapid zuletzt meist das bessere Ende für sich hatte, waren die meisten Spiele sehr hart umkämpft. Zwar gab es beim letzten Aufeinandertreffen in Graz einen recht souveränen 2:0-Auswärtserfolg der Grünweißen durch zwei Tore von Philipp Schobesberger, im letzten Heimspiel am 31. Oktober 2015 sicherte aber erst ein Treffer von Mario Sonnleitner in der Rapid-Viertelstunde den knappen 2:1-Erfolg. Dessen Abwehrkollege Maximilian Hofmann steht gegen Sturm vor seinem 50. Meisterschafts-Einsatz für die Grün-Weißen.

Insgesamt trafen Rapid und Sturm Graz im Prater bisher 12 Mal aufeinander. Davon gewann Rapid 9 Spiele, 2 Mal (2000 und 2002) waren die Steirer erfolgreich. Die erste Begegnung fand am 30. April 1958 statt und endete mit einem 10:0-Erfolg der Grün-Weißen.

Personalien: Weiter verletzt ausfallen werden bei uns Jan Novota, Thomas Murg, Thanos Petsos und Stefan Stangl. Bei der nächsten gelben Karte wären Matej Jelic, Srdjan Grahovac und Stefan Schwab gesperrt.

Daten und Fakten zu SK Rapid - Sturm Graz:

Gesamtbilanz:  191 Spiele / 98 S / 46 U / 47 N – Tore: 369:213
Heimbilanz: 95 Spiele /  67 S / 14 U / 14 N – Tore: 241:91
1. Spiel gegeneinander: 25.10.1942 (4:0 in Graz)
1. Heimspiel: 18.04.1943 (7:1 auf der Pfarrwiese)

Höchster Sieg:  12:1 (24.09.1950)  
Höchster Heimsieg: 12:1 (24.09.1950)  
Höchste Niederlage: 0:4 (05.04.1975) / 1:5 (15.09.2007)
Höchste Heimniederlage: 1:5 (15.09.2007

tipico Bundesliga, 32. Runde:
SK Rapid - SK Sturm Graz (Greenie-Spiel)
Sonntag, 24. April 2016
Anpfiff: 16:30 Uhr
Einlass: 15:00 Uhr

Link: Hier findet ihr die Karten-Infos zu den nächsten Spielen.

(gub/gp)

46 Spiele: Peter Schöttel
41 Spiele: Steffen Hofmann
38 Spiele: Michael Konsel
35 Spiele: Reinhard Kienast
32 Spiele: Hans Krankl
30 Spiele: Herbert Feurer
29 Spiele: Heribert Weber, Johann Pregesbauer
28 Spiele: Markus Katzer
27 Spiele: Egon Pajenk, Helge Payer
26 Spiele: Stefan Kulovits
23 Spiele: Werner Walzer, Mario Sonnleitner
22 Spiele: Karl Brauneder, Bernd Krauss, Kurt Garger, Rene Wagner
21 Spiele: Peter Persidis, Andreas Heraf

21 Tore: Robert Dienst
17 Tore: Hans Krankl
12 Tore: Steffen Hofmann
11 Tore: Erich Probst
  9 Tore: Jörn Bjerregaard, Johann Riegler
  8 Tore: Alfred Körner
  7 Tore: Andreas Ivanschitz
  6 Tore: Leopold Gernhardt, Gerhard Hanappi, Rudi Flögel, Zlatko Kranjcar, Christian Keglevits,
       Rene Wagner
  5 Tore: Robert Körner, Antonin Panenka, Peter Hrstic, Vukan Perovic, Roman Wallner
  4 Tore: u.a. Mario Sonnleitner

Umfrage

Gelingt Rapid am Sonntag gegen Sturm der nächste Heimsieg?
Anzahl der Stimmen: 358
Ja, die drei Punkte bleiben in der Hauptstadt!
89%
Nein, die Punkte werden geteilt
5%
Nein, Rapid geht leer aus
6%

Die nächsten Termine

Testspiel: SK Rapid vs FC Blau Weiß Linz

Trainingszentrum Ernst-Happel-Stadion
 2019-11-15  13:00

Admira Juniors - SK Rapid II

BSFZ Südstadt
 2019-11-15  19:30

15. Runde: SK Rapid vs SK Sturm

Allianz Stadion
 2019-11-24  17:00

Ordentliche Hauptversammlung 2019

Allianz Stadion
 2019-11-25  19:00

16. Runde: LASK vs SK Rapid

Raiffeisen Arena Pasching
 2019-12-01  17:00

Die Highlights vom letzten Spiel gegen Sturm