29.10.2016
Profis, tipico Bundesliga

Rapid eröffnet 13. Bundesligarunde bei Admira

Bereits morgen Samstag steht nach dem klaren 4:0 gegen den FC Blau Weiß Linz im Achtelfinale des ÖFB-Samsung-Cup für den SK Rapid das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Zum Auftakt der 13. Bundesligarunde gastiert die Elf von Cheftrainer Mike Büskens ab 16 Uhr (live auf Sky Sport Austria) beim FC Admira Wacker. In der Südstadt, knapp außerhalb der Grenzen der Bundeshauptstadt, gelang Rapid am 15. Mai diesen Jahres der bislang letzte Auswärtssieg außerhalb Wiens, damals ein 3:1, bei dem Louis Schaub, der derzeit verletzte Stefan Schwab und Mario Sonnleitner für die grün-weißen Tore sorgten!

Personell muss Rapid weiter neben Schwab auf Steffen Hofmann, Christopher Dibon, Tomi, Philipp Schobesberger und Stephan Auer verzichten, der nach dem Ausschluss beim Heimspiel gegen Altach im Derby gesperrte Srdjan Grahovac ist wieder einsatzberechtigt. Mike Büskens meint im Vorfeld der Spiels gegen die Admira, gegen die es im Sommer einen klaren 4:0-Heimsieg (Tore durch Louis Schaub und Stefan Schwab, die je einen Doppelpack bejubeln konnten): "Der Sieg im Cup gegen Blau Weiß Linz war defintiv wichtig, wir haben trotz schwieriger Verhältnisse auch gut Fußball gespielt, vor allem auch einige der sich bietenden Torchancen verwertet und wollen dies auch morgen gegen die Admira tun, wohlwisssend, dass die Gastgeber dies verhindern wollen. Wir haben am Donnerstag bewiesen, dass wir trotz einiger verletzter Spieler Alternativen haben, sowohl Kvilitaia als auch Jelic, der lange ausgefallen war, haben beispielsweise ihre Sache sehr gut gemacht. Die Admira will sich nach der hohen Niederlage im Allianz Stadion naturgemäß rehabilitieren und wird uns die Sache so schwer wie möglich machen wollen, unser Ziel sind aber ganz klar drei Punkte."

Maximilian Hofmann, der die grün-weiße Profimannschaft am Donnerstag bei seinem 78. Pflichtspiel erstmals als Kapitän auf das Feld führte, meinte schon nach dem 4:0 in Hernals: "Der souveräne Sieg im Cup hat uns sehr gut getan, denn die letzten Wochen waren nicht einfach für uns. Wir zeigten uns zwar zuletzt schon deutlich verbessert, konnten uns aber vor allem gegen Sassuolo und im Derby nicht für die gezeigte Leistung belohnen. Jetzt wollen wir auch vom Ergebnis her an den Auftritt im Cup anschließen und endlich wieder in der Liga voll punkten."

Bilanz SK Rapid gegen Admira:

Gesamtbilanz: 239 Spiele / 131 S / 52 U / 56 N – Tore: 518:291
Auswärtsbilanz: 119 Spiele / 61 S / 27 U / 31 N - Tore: 224:146
1. Spiel gegeneinander:  23.11.1919 (5:2;  in Floridsdorf)

Höchster Sieg: 11:2 (20.06.1920, Pfarrwiese)
Höchster Auswärtssieg (Südstadt): 6:1 (20.06.1971)  
Höchste Niederlage: 0:4 (12.03.2016, Ernst Happel Stadion)
Höchste Auswärtsniederlage(Südstadt):  1:4 (25.07.1989)

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Angemeldet!

Erfolgreich angemeldet

Fehler

Fehler beim Anmelden




Adresse

Widerrufsrecht: Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem du dich vom Newsletter über den in jedem Newsletter vorhandenen Abmeldelink abmeldest. Ein Link zur Abmeldung findet sich hier: https://www.skrapid.at/de/startseite/news/digital/newsletter/. Alternativ kannst du eine E-Mail an newsletter@skrapid.com mit dem Betreff "Widerruf der Einwilligung" senden bzw. den Widerruf an die im Impressum bzw. in der Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten richten.

* Pflichtfeld
Vielen Dank für deine Anmeldung zu unseren Newsletter

Statistik-Facts der Bundesliga zum Match

- Der FC Admira Wacker Mödling traf gegen den SK Rapid Wien in den letzten 6 Heimspielen in der Tipico Bundesliga. 7 Heimspiele in Folge mit Torerfolg gegen die Wiener gelangen dem FC Admira Wacker Mödling noch nie.

- Der SK Rapid Wien gewann eines der ersten 6 Auswärtsspiele in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Ohne Auswärtssieg nach 6 Spielen blieben die Wiener zuletzt 2006/07.

- Der SK Rapid Wien erzielte ein Tor durch einen Wechselspieler (wie der FC Admira Wacker Mödling) – kein Team weniger in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der FC Admira Wacker Mödling kassierte 6 Gegentore durch Wechselspieler – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der FC Admira Wacker Mödling traf 1-mal nach Standards – Tiefstwert. Der SK Rapid Wien kassierte 42% der Gegentore nach Standards – nur der SK Puntigamer Sturm Graz (50%) hat einen höheren Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

Umfrage

Gelingt Rapid am Samstag in der Südstadt ein Auswärtssieg?
Anzahl der Stimmen: 118
Nein, es reicht nur zu einem Remis
13%
Nein, es setzt leider eine Niederlage
13%
Ja
74%

Die Stimmen vor dem Match

4:0 - unser letztes Match vs Admira

3:1 im Mai 2016

Louis Schaub, Stefan Schwab und Mario Sonnleitner sorgten im Mai 2016 für ein 3:1 zum Abschluss der Bundesliga-Saison 2015/16 bei Admira Wacker. Es war der bislang letzte Sieg außerhalb der Wiener Stadtgrenzen!