02.11.2016
UEFA Europa League, Profis

UEL: Ankunft in Italien

Einmal mehr stand der heutige Mittwoch ganz im Zeichen der Abreise zu einem Europacup-Spiel: Diesmal verschlägt es Grün-Weiß nach elf Jahren wieder nach Italien (damals gegen Juventus Turin), in den Norden, nach Reggio Emilia. In dieser Gemeinde mit rund 170.000 Einwohnern trägt US Sassuolo, unser jetziger Gegner in der UEFA Europa League, seine Heimspiele aus - und empfängt uns morgen Abend (Anpfiff: 19:00 Uhr, live auf Puls4, SKY und im SK Rapid-Ticker) zum Retourspiel in der Gruppe F. Das Hinspiel in Wien endete zwar mit 1:1, daran möchte unsere Mannschaft aber am Donnerstag anknüpfen.

Beim ersten Duell mit Sassuolo stach vor allem die erste Halbzeit hervor, als Rapid durch ein Tor von Louis Schaub in Führung ging und die Italiener regelrecht im eigenen Strafraum einschnürte. "Es ist nicht so, dass wir uns erwarten, sie auch hier an die Wand zu spielen", weiß Trainer Mike Büskens: "Sie stehen kompakt und haben auch in Wien gezeigt, dass sie nach vorne immer wieder gefährlich sind. Aber: Auch hier werden sich Chancen ergeben - nur müssen wir hier auch effizient sein und diese nützen, wenn sie sich bieten."

"Natürlich hat uns der Sieg am Wochenende wieder Selbstvertrauen gegeben. Es war kein gutes Spiel von uns, aber immerhin der zweite volle Erfolg in Folge", blickt nicht nur Tormann Richard Strebinger nach Rückschlägen in den vergangenen Wochen wieder nach vorne. Auch bei Gegner US Sassuolo verlief es zuletzt nicht nach Wunsch, aus den vergangenen drei Liga-Spielen holte man nur einen Punkt und rutschte in der Tabelle nach 11 Runden auf Platz 16 (von 20) ab.

Unsere Mannschaft, bei der leider auch Mario Pavelic wegen muskulären Problemen für das anstehende Duell passen muss und in Wien geblieben ist (siehe Kaderliste), stimmt sich jedenfalls schon heute ein. Am späteren Nachmittag folgt die obligatorische Pressekonferenz, ehe das Abschlusstraining im MAPEI Stadium - Città del Tricolore stattfindet. Hier werden sich auch die ersten grün-weißen Fans einstellen, von denen wir morgen Abend über 2000 erwarten. Neben dem Mannschaftsflieger startete von Wien aus heute auch der erste Fanflieger, morgen folgen noch die Tagesflüge. Hier verweilen die Fans aber zunächst in der Metropole Bologna, ehe es dann per organisierten Bussen direkt zum Stadion nach Reggio Emilia geht.

Wir halten euch wie immer auch via facebook.com/skrapid und twitter.com/skrapid auf dem Laufenden!

UEFA Europa League, 4. Spieltag:
US Sassuolo Calcio - SK Rapid
Donnerstag, 3. November 2016
Anpfiff: 19:00 Uhr

(gub)