05.03.2018
Verein, Fanzone

Bernhard Heusler im Interview

Einen hochkarätigen und erfahrenen Fußball-Funktionär konnte der SK Rapid im Vorfeld des letzten Bundesliga-Heimspiels im Allianz Stadion begrüßen. Zum Know-How-Transfer allgemein und ganz besonders zum Thema "Fanarbeit" kam mit Dr. Bernhard Heusler jener Mann nach Hütteldorf, der für viele als einer der Väter des Erfolg-Runs des FC Basel gilt. Heusler verantwortete von 2009 bis 2017 als Delegierter des Verwaltungsrates das operative Geschäft des FCB, unter seiner Führung holten die Rot-Blauen acht Mal in Folge die Schweizer Meisterschaft und konnten sich sechsmal für die UEFA Champions League qualifizieren. Im Jahr 2012 wurde der Jurist zudm Präsidenten des FC Basel 1893 (Verein) und der FC Basel 1893 AG (Aktiengesellschaft) gewählt. Nach seinem Rücktritt im Sommer des Vorjahres wurde Heusler, der seit 2006 federführend die Fanarbeit und -politik des populärsten Schweizer Fußballklubs verantwortete, der erst zweite Ehrenpräsident der Klubgeschichte.

Im Zuge der Evaluierung der Fanarbeit beim SK Rapid stand Heusler dem Präsidum und Management einen ganzen Tag lang in Wien zur Verfügung, wobei der Know-How-Transfer auch andere Themen beinhaltete. Schon tags zuvor war mit Thomas Kirschner der Leiter für Fanbelange vom deutschen Traditionsklub FC Schalke 04 zu Gast bei uns in Hütteldorf.

Mit Rapid TV haben wir über das Thema Fans mit Bernhard Heusler gesprochen und zudem mit Christoph Peschek, dem Geschäftsführer Wirtschaft des SK Rapid, über seine Eindrücke über das Meeting mit dem erfolgreichen Schweizer Fußballfunktionär gesprochen:

Bernhard Heusler und Christoph Peschek zum Meeting mit dem Thema Fanarbeit


Interview mit Bernhard Heusler