22.10.2018
Akademie, Nachwuchs

YOUNGSTERS IM WOCHENENDÜBERBLICK

Akademie:

U18: SK Rapid – AKA Tirol 3:2 (3:0)
Unsere Grün-Weißen erwischten einen Start nach Maß. Bereits nach 25 Minuten führte man auswärts in Tirol durch Tore von Kocyigit und zweimal Binder mit 3:0. Die Gastgeber kamen in der ersten Spielhälfte zu einer Torchance – scheiterten jedoch im Eins gegen Eins an unserem Schlussmann Polster. Zur zweiten Spielhälfte wurden einige Spielerwechsel vorgenommen. Dadurch ging der Spielfluß etwas verloren. Binder hatte mit einem Stangenschuss die beste Möglichkeit für unsere Grün-Weißen. Etwas überraschend kamen die Hausherren nach einem Eckball zum 3:1 Anschlusstreffer. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Tirol noch einen Strafstoß zum 3:2. Dennoch ein verdienter Auswärtserfolg im Westen Österreichs.

U16: SK Rapid – AKA Tirol 1:2 (1:0)
Die erste Spielhälfte dominierte unsere U16 in allen Belangen. Vor dem ließ man allerdings einige hochkarätige Möglichkeiten liegen. Für die Führung vor der Pause sorgte Mercan. Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab. Nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr bekamen die Tiroler einen Strafstoß zugesprochen und verwandelten diesen souverän zum 1:1! Den Siegtreffer erzielten die Gastgeber nach einem Konter in der letzten Spielminute. Eine sehr bittere und vermeidbare Auswärtsniederlage für unsere U16.

U15: SK Rapid – AKA Tirol 4:6 (1:3)
Sattlberger brachte seine Mannschaft nach einem Foulelfmeter bereits früh in Führung. Der Ausgleichstreffer für Tirol ähnelte einer Ping-Pong-Aktion. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause zogen die heimischen mit 3:1 in Front. Nach der Pause entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Die Tore für die Elf von Trainer Walter Knaller erzielten Cetin und Nachbagauer. Am Ende reichte es jedoch nicht und so musste man sich der AKA Tirol mit 4:6 geschlagen geben!

Nachwuchs:

U14: SK Rapid - U15 FC Stadlau 3:2 (2:1)
Yenigüc ebnete mit zwei frühen Treffern den Grundstein für den Erfolg über den FC Stadlau. Nach einer Standardsituation kamen die Donaustädter zum Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte verwertete Ibrahimoglu einen Freistoß sehenswert zum 3:1! In der Schlussphase kassierte unsere U14 dann noch das 2:3! Ein verdienter Erfolg am kleinen Kunstrasen in Hütteldorf gegen eine körperlich sehr robuste Mannschaft.

U13: SK Rapid - U13 Admira 3:5 (2:2)
In der Anfangsphase wussten unsere U13-Youngsters spielerisch zu überzeugen. Mit Fortdauer des Spiels kamen die Niederösterreicher allerdings besser ins Spiel. Ungewohnte Fehler im Spielaufbau und ein fahrlässiger Umgang mit den Torchancen führten am Ende zu einer 3:5 Niederlage.

U12: SK Rapid – U13 Union Mauer 2:1
Eine starke erste Hälfte wurde mit einer 2:0 Pausenführung belohnt. Nach der Pause machte der Gegner durch den Anschlusstreffer das Spiel nochmals spannend. Dennoch konnten unsere Youngsters das Ergebnis verteidigen und einen verdienten Sieg einfahren.

U11: SK Rapid – U12 Union Mauer 3:1
Auch unsere U11 konnte einen verdienten Sieg einfahren und mit einer guten Leistung die positive Form der letzten Wochen bestätigen. Die Leistungskurve zeigt weiterhin nach oben.

U10: SK Rapid – U11 Union Mauer 7:4
Unsere U10 sorgte schnell für eine 3:0 Führung. Gutes Positionsspiel und schöne Ballstafetten waren der Schlüssel zum Erfolg. Ein solider und dominanter Auftritt, welcher mit einem 7:4 belohnt wurde.

U9: SK Rapid – U10 Union Mauer 2:9
Bis zur Pause konnte unsere U9 gut mit den Jahrgangsälteren mithalten. Nach der Pause fehlte in den entscheidenden Momenten allerdings das Durchsetzungsvermögen und so musste man durch viele Weitschüsse einige Gegentore einstecken.

U8: SK Rapid – U9 Union Mauer 6:7
Mit einem 3-Tore Rückstand ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt bewies unsere U8 Moral und Leidenschaft und kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. Auf den verdienten Ausgleichstreffer folgte leider der Siegtreffer von Union Mauer.

U7: SK Rapid – Vienna 8:5
Unsere jüngsten Youngsters bestritten ein sehr gut geführtes Testspiel gegen die Vienna. Sowohl offensiv als auch defensiv waren schon sehr gute Ansätze zu erkennen. Die Stange verhinderte einige weitere Torerfolge. Trotzdem durften unsere Bambinis über einen verdienten Erfolg jubeln.