20.11.2018 12:44
Business, Branchentreff

Rückblick: Rapid beim spusu LIGA Branchentreff

Die spusu LIGA lädt regelmäßig zu Branchentreffs als nationale Plattform im Bereich Sport, Medien, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein. Präsentiert von KÜHNE+NAGEL gehen Experten unterschiedlicher Disziplinen spannenden Fragen nach, diskutieren gemeinsam zu aktuellen Themen und stärken die Netzwerke im Sport. Letzten Mittwoch fand nun das bereits vierte spusu LIGA Branchentreff statt, diesmal im Atrium des JUFA Wien City und unter dem Motto "Emotionen", zu dem auch unser Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek eingeladen war.

Es war auch durch und durch ein emotionaler Abend und das sollte er auch sein. So wurde gleich zu Beginn des Abends gelacht und diskutiert, ging es bei der Keynote von Mentaltrainer Marcus Kerti mit Witz, Charme aber auch Ernsthaftigkeit ans Eingemachte. Plakativ zeigte der ehemalige Leistungssportler dabei auf, wie unser Bewusstsein und Unterbewusstsein miteinander agieren, oder eben auch häufig gegeneinander und woher gewisse Prägungen kommen. Mittels alltäglicher Beispiele führte er die über 100 Gäste an unsere eigenen Gedankengänge heran, die nur zu oft Stress verursachen, ohne einen wahren Grund.

In der anschließenden Podiumsdiskussion widmete man sich den Fragen wie sehr Emotionen am Spielfeld, dem Spielfeldrand, als Konsument, Mitarbeiter oder Partner gebraucht werden. Wie sehr es die eigenen Emotionen antreibt, wenn der Trainer mit dem Gegner diskutiert. Ob martialische Begriffe die Ticketverkäufe und Einschaltquoten in die Höhe treiben. Was das auch beim Sportler auslöst und wie dieser mit dem bewussten oder unbewussten Druck umgeht. Und wie dabei auch die Fans die eigene Mannschaft beeinflussen. Neben Christoph Peschek nahmen auch Birgit Frimmel (Osteopatin, Podotherapeutin, Physiotherapeutin und ehemalige Leistungssportlerin), Franz Pichler (Eigentümer und GF des Mobilfunkanbieters spusu), Clemens Doppler (Vize-Weltmeister bei der Beachvolleyball-WM 2017 auf der Wiener Donauinsel), Michael Lichtenegger (Geschäftsführender Gesellschafter EMOTION Group), Markus Diglas (Chefredakteur Videoredaktion LAOLA1) und Patrick Fölser (Sportdirektor des Österreichischen Handballbunds) offen über die emotionale Achterbahnfahrt im Sport.

 

Christoph Peschek: "Im Erfolgs- und Misserfolgsfall ist es wichtig, nie das Ziel aus den Augen zu verlieren. Storytelling hat eine unglaubliche Bedeutung, wichtig ist durch Emotionalisierung etwas zu bewegen."

Einig war sich die Expertenrunde darin, dass Sport von Emotionen lebt. Von Leidenschaft und Freude ebenso wie auch von Rückschlägen, die jedoch nie davon abhalten dürfen, das Ziel aus den Augen zu verlieren. Und ist dieses dann einmal erreicht, so wollen Erfolge gefeiert werden - im Sport genauso wie in der Wirtschaft und in allen weiteren Bereichen. Was den Sport aber so besonders macht, ist, dass er die Menschen bewegt und emotionalisiert. Deshalb kommt ihm auch im Bereich Storytelling eine immer größere Bedeutung zu.

Am Ende des Abends hatten die Gäste noch die Gelegenheit auf tolle Gewinne, ehe der Branchentreff in den Networking-Teil überging.

 

WIR SIND RAPID!

Werde Teil des Mythos, werde Mitglied.

FANSHOP

TRAG ES MIT STOLZ

TICKETS

Hol dir jetzt deine Tickets