10.03.2019
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK RAPID II: Auftaktsieg über die SKN Juniors

Am heutigen Abend erfolgte der Startschuss für die Frühjahrssaison in der Regionalliga Ost. Rapid II bekam es vor heimischer Kulisse mit den jungen Wölfen aus St. Pölten zu tun. Nach einer erfolgreichen Vorbereitung starteten unsere Grün-Weißen mit breiter Brust in das Auftaktspiel. Personell standen Trainer Muhammet Akagündüz bis auf den verletzten Adrian Hajdari alle Spieler zur Verfügung. Im Tor feierte Paul Gartler nach seiner Rückkehr im vergangenen Sommer zu Rapid und einer fast 10-monatigen Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback. Taktisch war das Spielsystem wie gewohnt offensiv und auf schnelle Balleroberungen ausgelegt. 

Die Anfangsminuten waren vielversprechend, Rapid attackierte früh und konnte im Ballbesitz die Niederösterreicher gut unter Druck setzen. Die jungen Wölfe überstanden allerdings die erste Druckphase unserer Hütteldorfer und fanden mit Fortdauer besser ins Spiel. Nach einer Standardsituation von der Strafraumgrenze ergab sich auch gleich die erste gefährliche Chance für die Blau-Gelben. Während aus dem Spiel auf beiden Seiten wenig in der Offensive zunächst gelang, waren es unsere Grün-Weißen die nach einem Eckball für den ersten Höhepunkt sorgten. Oli Strunz stieg dabei am höchsten und durfte bei seinem Comeback prompt sein erstes Tor bejubeln 1:0 (27.). Der Führungstreffer sorgte für etwas Befreiung im Spiel nach vorne. Vor der Pause fanden unsere Hütteldorfer noch zwei weitere Torchancen vor. Während ein Schuss von Niki Wunsch noch knapp am Tor vorbei ging, scheiterte Oli Strunz, nach einem schönen Angriff über die linke Seite, aus kurzer Distanz am Schlussmann der St. Pöltner. Mit einer 1:0 Führung ging es im Anschluss in die Pause.

Oli Strunz sorgte nach seiner langen Leidenszeit für die 1:0 Pausenführung.

Wunsch Doppelpack sorgt für die Entscheidung

Die taktischen Anweisungen in der Pause dürften gefruchtet haben und so legte Rapid einen Blitzstart hin. Hohes Zuspiel in die Spitze, Niki Wunsch mit der perfekten Ballannahme und einem direkten Abschluss, welchen der Gästetorhüter noch stark parieren konnte, gegen den Nachschuss war er dann allerdings chancenlos – 2:0 (48.). Mit dem Vorsprung im Rücken dirigierten unsere Hütteldorfer das Spielgeschehen und ließen keine nennenswerte Offensivaktion der Gäste mehr zu. Diese Dominanz wurde belohnt: Schnelles Kombinationsspiel in den Strafraum, Niki Wunsch zog überlegt in Richtung langes Eck ab und sorgte für die Vorentscheidung – 3:0 (66.). Vor knapp 250 Zusehern verwalteten die Mannen von Trainer Muhammet Akagündüz den Vorsprung gekonnt und ließen Ball und Gegner gut laufen. In der 76. Spielminute verpassten gleiche mehrere Grün-Weiße eine optimal getretene Freistoßflanke. Die Schlussminuten verliefen ereignislos und so bejubelte man nach 90 Minuten ein sicheren und wichtigen Heimerfolg über die SKN Juniors.

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar

Regionalliga Ost, 17. Runde:
SK Rapid II : SKN St. Pölten Juniors 3:0 (1:0)
West1, Freitag, 8. März
Torerfolge: 1:0 Strunz (27.), 2:0 Wunsch (48.), 3:0 Wunsch (66.)

SK Rapid II spielte mit: Gartler – Sulzbacher, Greiml, Obermüller, Moormann (79. Leovac) – Schuster, Felber ©, Wunsch (66. Markl) – Kirim, Strunz (72. Tomasevic), Ibrahimoglu

 

Die Torparade - eine ausführliche Zusammenfassung der Partie folgt am Montag auf schauTV

Stimmen zum Spiel

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +37 29
2. LASK 11 +17 26
3. Wolfsberger AC 11 +17 23
4. SK Rapid 11 +9 21
5. SK Sturm Graz 11 +5 17
6. TSV Hartberg 11 -2 15
7. FK Austria Wien 11 -6 12
8. SV Mattersburg 11 -16 10
9. WSG Tirol 11 -8 9
10. FC Admira 11 -17 8
11. SCR Altach 11 -13 7
12. SKN St. Pölten 11 -23 7