28.08.2019
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: 2:1 - Heimserie hält weiter an

Zum Auftakt einer englischen Woche empfing Rapid II heute Abend die Juniors aus der Südstadt. Es war das zweite Spiel innerhalb von vier Tagen und bereits am Freitag wartet schon das nächste Meisterschaftsspiel. Aus diesem Grund nahm Trainer Zeljko Radovic auch vereinzelt Veränderungen in der Startelf vor. Im Vergleich zum Heimsieg am vergangenen Freitag, rückten Niki Hedl, Lukas Sulzbacher und Daniel Markl in die Startformation. Im dritten Ligaheimspiel war die Marschrichtung aus grün-weißer Sicht klar: Den nächsten Heimsieg einfahren!

Es war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe der zwei jüngsten Mannschaften der Liga. Die besseren Torchancen fanden zunächst noch die Juniors aus der Südstadt vor – so konnte sich Niki Hedl nach einem Freistoß bereits in der Anfangsphase das erste Mal auszeichnen (12.). Aber auch heute benötigten die jungen Hütteldorfer nicht viele Torchancen, um schnell in Front ziehen zu können. Es war wieder eine Kombination zwischen dem Traum-Duo Dragoljub Savic und Marco Fuchshofer. Der junge Serbe mit dem idealen Lochpass, Marco Fuchshofer eilte der gesamten Verteidigung davon und hämmerte den Ball unhaltbar in den Winkel – 1:0 – fünfter Saisontreffer für unseren Sommerneuzugang (17.)! Trotz der Führung schaffte es Rapid am heutigen Abend nicht das gewohnt dominante Spiel aufzuziehen und die Admira hielt spielerisch gut dagegen. Nach einer Ecke kamen die Hütteldorfer in Person von Lion Schuster zur zweiten Torchance, der Kopfball landete jedoch nur knapp neben dem Tor (34.). Auf der Gegenseite fehlte ebenso nicht viel, nach einem Kopfball der Gäste (37.). Genauer war der Abschluss dann in der 40. Minute, als die Niederösterreicher einen Konter schnell ausspielten und Luca Kronberger unserem Schlussmann keine Chance ließ – 1:1 (40.)! Noch vor der Pause fand Daniel Markl eine gute Möglichkeit auf die erneute Führung vor – der Abschluss unter Bedrängnis fiel leider zu ungenau aus – Pause!

Auch im 3. Heimspiel konnte der Erfolgslauf nicht gestoppt werden.

 In Überzahl zu den nächsten 3 Punkten

Die Anfangsminuten verliefen zunächst noch unspektakulär, änderte sich aber in der 55. Spielminute: Dragoljub Savic zog mit viel Geschwindigkeit an der Hintermannschaft vorbei, konnte nur mehr per Foul gestoppt werden – der Schiedsrichter entschied auf Notbremse und rote Karte für den Verteidiger der Juniors. Rapid somit die restlichen 35 Minuten in Überzahl und dieser Vorteil konnte auch schnell ausgespielt werden: Angriff der Gäste und schnelle Balleroberung unserer Mannschaft, Lukas Sulzbacher leitete im Vollsprint den Gegenangriff ein und legte quer auf Dragoljub Savic – dieser ließ einen Verteidiger noch aussteigen und schob die Kugel überlegt ins Netz – 2:1 (59.)! Aber auch mit dem 2:1 im Rücken und einem Mann mehr tat sich Rapid schwer für die endgültig Entscheidung zu sorgen. Die Juniors spielten weiterhin kompakt und engagiert und so blieb es bis zum Schluss spannend. Die Vorentscheidung hatte der eingewechselte Yusuf Demir auf dem Fuß, als dieser nach der Ballannahme im Strafraum den Torhüter ausstiegen ließ und im Anschluss nur die Stange traf – schade (75.). Dann kurze Verwirrung: Nach einem Zusammenstoß zwischen Niki Hedl  und dem gegnerischen Angreifer zeigte der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt – Glück für Rapid, der Linienrichte hatte zuvor schon die Fahne oben – Abseits (78.). In den Schlussminuten noch eine weitere knifflige Situation, als Lukas Sulzbacher im Strafraum den Ball mit der Hand berührte und die Gäste lautstark einen Elfmeter forderten – ohne Erfolg. So blieb es am Ende beim 2:1 für Rapid und dem dritten Saisonsieg im vierten Spiel!

Am kommenden Freitag wartet schon das nächste Regionalligaspiel. Zuhause treffen unsere jungen Hütteldorfer auf den SV Sparkasse Leobendorf (Anpfiff: 19:00 Uhr)!

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Christian Hofer
Impressionen: Richard Cieslar 

Alle Tore im Video:

Regionalliga Ost, 1. Runde
SK Rapid II - Admira Juniors 2:1 (1:1)
Dienstag, 27. August
Torerfolge: 1:0 Fuchshofer (17.), 1:1 Kronberger (40.), 2:1 Savic (58.)

SK Rapid II spielte mit: Hedl - Sulzbacher, Gobara, Velimirovic (C), Moormann - Schuster - Savic, Wunsch (57. Demir), Bozic (57. Ibrahimoglu), Markl (73. Kocyigit) - Fuchshofer

Relive: SK Rapid II - Admira Jr.

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 11 +37 29
2. LASK 11 +17 26
3. Wolfsberger AC 11 +17 23
4. SK Rapid 11 +9 21
5. SK Sturm Graz 11 +5 17
6. TSV Hartberg 11 -2 15
7. FK Austria Wien 11 -6 12
8. SV Mattersburg 11 -16 10
9. WSG Tirol 11 -8 9
10. FC Admira 11 -17 8
11. SCR Altach 11 -13 7
12. SKN St. Pölten 11 -23 7