23.08.2019
SK Rapid II

SK Rapid II: Zuhause um die nächsten drei Punkte

Anpfiff: Die 4. Runde der Regionalliga Ost bringt am Freitagabend den Aufsteiger aus Meidling, die Wiener Viktoria nach Hütteldorf (Anpfiff: 19:00 Uhr, wir halten euch auch über twitter.com/skrapid auf dem Laufenden).

Ausgangslage: Der Auftakt vor eigenem Publikum in die neue Saison ist am vergangenen Spieltag mit dem Sieg über den SC Neusiedl/See auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen. Spielerisch entsprach der Auftritt schon ganz der Wunschvorstellung von Trainer Zeljko Radovic. Die Mannschaft scheint sich nach dem Kaderumbruch im Sommer gefunden zu haben und die Abläufe innerhalb des Teams funktionieren von Woche zu Woche besser. Durch Kontinuität gilt es jetzt gute Leistungen zu bestätigen und so ist der Blick auch schon auf den kommenden Gegner, die Wiener Viktoria gerichtete.
Der Aufsteiger aus Meidling ist noch nicht ganz in der Regionalliga Ost angekommen. Aufgrund von Umbauarbeiten des Platzes, ist man in den ersten Runden gezwungen, dass Heimrecht mit dem Gegner zu tauschen. Ein Blick in die vergangenen Saison verrät, dass dieser Umstand auch von Vorteil für die roten Raben hätte sein können, gewann man in der vergangenen Saison in der Wiener Stadtliga doch 14 von 15 Auswärtsspiele. Die Stärke in der Ferne setzte sich zwar am ersten Spieltag mit einem 3:1 Erfolg in Traiskirchen noch fort, nahm aber zuletzt mit einer Niederlage in Neusiedl und Leobendorf ein Ende.
In der Saison 2013/14 waren die Roten aus Meidling zuletzt in der Regionalliga vertreten. Damals endeten beide Saisonspiele gegen Rapid mit zahlreichen Toren und jeweils einem Heimsieg. Die Bilanz ist somit ausgeglichen und verspricht ein spannendes Duell gegen einen hochmotivierten Aufsteiger.

Auf ähnliche Jubelszenen hoffen wir auch wieder am Freitgabend.

Stimmen zum Spiel: Trainer, Zeljko Radovic: „Im Spiel gegen einen sehr ambitionierten Aufsteiger gilt es die Spielleistung der Vorwoche zu bestätigen. Mehrere Faktoren wie spielerische Qualität, Geduld, Positionierung sowie Effektivität werden über einen positiven Spielausgang wieder entscheidend sein.“

Lion Schuster: „Mit der Wiener Viktoria wartet auf uns ein noch unbekannter Gegner, den wir aber auf keinen Fall unterschätzen werden. Wir wollen den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen und den zweiten Saisonsieg im zweiten Heimspiel einfahren.“

Head-to-Head der letzten zwei Begegnungen mit der Wiener Viktoria:

01.03.2014   SC Wiener Viktoria : SK Rapid II   6:3
02.08.2013   SK Rapid II : SC Wiener Viktoria   3:2

Gesamtbilanz: 2 Spiele | 1S | 0  U | 1 N – Tore: 6:8
Heimbilanz: 1 Spiele |1 S | 0 U | 0 N – Tore: 3:2
Auswärtsbilanz: 1 Spiele | 0 S | 1 U |1 N – Tore: 3:6

Regionalliga Ost, 4. Runde 
SK Rapid II – SC Wiener Viktoria 
Freitag, 23. August 2019
Anpfiff: 19:00 Uhr 

Fotos: Richard Cieslar 

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. FC Mannsdorf-Großenzersdorf 16 +17 38
2. SK Rapid II 16 +19 35
3. ASK Ebreichsdorf 16 +16 30
4. Wiener Sport-Club 16 +11 29
5. SG Stripfing/Angern 16 +9 27
6. Team Wiener Linien 16 0 23
7. SC Wiener Neustadt 16 -4 22
8. Draßburg 16 -5 22
9. SC Neusiedl am See 1919 16 -7 22
10. Wiener Viktoria 16 -3 21
11. Mattersburg Amateure 16 +1 19
12. ASK-BSC Bruck/Leitha 16 -8 18
13. FC Mauerwerk 16 -6 17
14. FCM ProfiBox Traiskirchen 16 -7 15
15. Admira Juniors 16 -7 13
16. SV Sparkasse Leobendorf 16 -26 8
Cookie Settings