29.11.2019
Rapid TV, Profis, tipico Bundesliga

„Auf hohem Niveau agieren, um den LASK zu biegen“

Am Sonntag geht es für uns ins nächste Spitzenspiel: Was es braucht, um den LASK (Anpfiff: 17:00 Uhr) zu besiegen, dazu geben Didi Kühbauer und Stefan Schwab einen Ausblick. Vorbericht:

Rapid gegen den LASK, dieses Duell gab es heuer bereits einmal im August: Zuhause musste sich unsere Mannschaft trotz Dominanz aber dann in allerletzter Minute geschlagen geben, den Gästen gelang so in der 95. Minute (!) der Siegtreffer zum 2:1. Seither sind drei Monate vergangen und was beide Teams durchaus auszeichnet, ist der Weg der Konstanz. Grün-Weiß kämpfte sich nach oben, wo man sich - trotz Rückschlägen - weiter behauptet. Während die Linzer ihre starke Form fast den gesamten Herbst über bestätigen konnten und so in der Liga bereits seit neun Spielen ungeschlagen sind – und ganze acht davon wurden gewonnen. Geht’s nach uns, so soll diese beeindruckende Serie am anstehenden Sonntag (Anpfiff: 17:00 Uhr, live auf SKY und im Liveticker auf unserer neuen SK Rapid-App) natürlich beendet werden und ein Auswärtssieg her. An den letzten in der TGW-Arena erinnern wir uns nämlich noch gut, dieser gelang im Frühjahr, allerdings im Cup-Halbfinale, wo sich unsere Mannschaft damals im Elfmeterschießen durchsetzte.

Einer, der damals mit dabei war, und den entscheidenden Penalty verwandelte, wird diesmal wieder im Kader stehen: Mateo Barac, der zwar gegen Sturm zuletzt angeschlagen vorzeitig hinaus musste, sich aber wieder rechtzeitig fit meldete. Im Gegenzug dazu muss Cheftrainer Didi Kühbauer auf die angeschlagenen Stephan Auer und Filip Stojkovic – neben den im Aufbau befindlichen Akteuren – verzichten: „Wir haben immer noch eine gute Mannschaft, bei der sich jeder beweisen kann. Aber für alle gilt: Wir müssen auf einem hohen Niveau agieren, um den LASK zu besiegen.“ Dass das, wie zuvor erwähnt, für alle Bundesligisten heuer nicht so einfach scheint, ist belegt. „Viel werden sie nicht zulassen, sie haben über die gesamte Saison hinweg wenig Gegentore erhalten“, ist sich Stefan Schwab bewusst: „Darum liegt es an uns, einfach effizient vor dem Tor aufzutreten, denn ein paar Möglichkeiten werden sich immer ergeben.“ Dazu wird helfen, „kompakt aufzutreten, so wie in den letzten Wochen auswärts immer wieder und die Bälle zu sichern.“ Denn auch die letzten Begegnungen haben gezeigt, dass oft Kleinigkeiten entschieden „und die Partien immer sehr eng verliefen.“

Stefan Schwab im Talk

Wir wollen Punkte mitnehmen

In der Meisterschaft gewann zuletzt eben der LASK in Hütteldorf - „diesmal wollen wir aber das bessere Ende für uns haben, denn natürlich ist es unser Ziel, dort etwas mitzunehmen“, so Didi Kühbauer. Das entsprechend dynamisch vorgetragene Umschaltspiele, wie etwa in Altach, soll hier ein Schlüssel zum Erfolg sein. Ein weiterer ist das Vertrauen in die eigenen Stärken. Denn die zahlreichen Ausfälle wurden im Herbst immer ein unliebsamer, aber dennoch vorhandener Begleiter. „Damit wissen wir leider umzugehen, immer wieder fehlen wichtige Spieler“, so Stefan Schwab: „Aber wir haben immer noch eine Mannschaft, die dem LASK Paroli bieten wird können!“

(gub)

Unser Trainer im Vorfeld des Gastspiels beim LASK

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag ein Auswärtssieg beim LASK
Anzahl der Stimmen: 1137
Ja, wir holen drei Punkte in Pasching!
53%
Nein, die Punkte werden geteilt.
25%
Leider nein, wir reisen ohne Punkte nach Hütteldorf retour.
22%

Termine

Punschausschank mit Stephan Auer & Maximilian Hofmann für den Lions Club

2362 Biedermannsdorf im Perlashof
 2019-12-11  18:00

18. Runde: FC Admira vs SK Rapid

BSFZ Arena Südstadt
 2019-12-14  17:00

Weihnachten im Stadion

Allianz Stadion
 2019-12-15  15:00

19. Runde: SK Rapid vs WSG Tirol*

Allianz Stadion
 2020-02-15  17:00

20. Runde: TSV Hartberg vs SK Rapid*

Profertil Arena Hartberg
 2020-02-22  17:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 17 +48 43
2. LASK 17 +21 41
3. Wolfsberger AC 17 +18 30
4. SK Rapid 17 +14 29
5. SK Sturm Graz 17 +10 27
6. TSV Hartberg 17 -4 27
7. FK Austria Wien 17 -3 20
8. SCR Altach 17 -12 16
9. SKN St. Pölten 17 -23 15
10. FC Admira 17 -18 14
11. WSG Tirol 17 -25 12
12. SV Mattersburg 17 -26 11

Unser Leitbild