19.02.2020
Rapid II

SK Rapid II: Torspektakel im letzten Testspiel

Eine lange Wintervorbereitung neigt sich dem Ende zu. Bevor ab nächster Woche der volle Fokus auf den Meisterschaftsauftakt gelegt wird, absolviert Rapid II gerade das alljährliche Kurztrainingslager von Montag bis Donnerstag in Schielleiten. Noch einmal ausreichend Zeit, um die Mannschaft bestmöglich auf die kommenden Aufgaben in Ruhe vorbereiten zu können. Im Zuge dessen kam es heute Abend zum letzten Testspiel gegen den SC Weiz aus der Regionalliga Mitte. Mit dabei war auch Thorsten Schick, welcher diese Gelegenheit dazu nutzte, weiter Spielpraxis zu sammeln und in einen Rhythmus zu kommen nach seiner langen Verletzungspause im Herbst.

Mit Anpfiff an zündeten unsere jungen Hütteldorfer ein wahres grün-weißes Offensiv-Feuerwerk. Gestartet wurde dieses bereits in der zweiten Spielminute, nachdem Dragoljub Savic eine Flanke von Samuel Oppong direkt verwandelte – 1:0! Mit der nächsten Aktion trug sich der Assistgeber, Samuel Oppong, selbst in die Torschützenliste ein – 2:0! Der Tabellenzehnte der Regionalliga Mitte bekam überhaupt keine Verschnaufpause. Innenverteidiger Leo Greiml eroberte am gegnerischen Strafraum den Ball, Marco Fuchshofer ließ sich die Chance alleine vor dem gegnerischen Torhüter nicht nehmen – 3:0! Der grün-weiße Express stoppte auch nach der deutlichen Führung nicht und so erhöhte Dragoljub Savic mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel nach zwölf Spielminuten auf 4:0. Eine Woche vor Meisterschaftsstart zeigte sich die Offensivabteilung unserer Hütteldorfer absolut in Torlaune. Samuel Oppong mit einem Distanzschuss, Marco Fuchshofer fälschte den Ball gekonnt mit dem Kopf ab – 5:0! Nach gut 30 Spielminuten machte Rapid das halbe Dutzend in Person von Marko Bozic perfekt – 6:0! Dem nicht genug, Samuel Oppong mit der idealen Vorarbeit, wieder ist Marco Fuchshofer zur Stelle und wieder mit dem Kopf – lumpenreiner Hattrick – 7:0! 

In der Pause kamen Fabian Eggenfellner, Denis Bosnjak, Daniel Markl, Oliver Strunz und Benjamin Kanuric ins Spiel. Kanuric wusste sich gleich ins Spiel einzubringen und bediente Thorsten Schick optimal – 8:0! Im Minutentakt ging es weiter: Melih Ibrahimoglu mit einem Weitschuss und Oliver Strunz erhöhten auf 10:0. Der Torhunger konnte an diesem Abend nicht gestillt werden und so waren es abermals Oliver Strunz und Fabian Eggenfellner die auf 12:0 stellten. Oliver Strunz machte es seinem Sturmkollegen aus Hälfte eins nach und erzielte nach einer Ecke ebenso seinen dritten Treffer in diesem Spiel - 13:0! Für den Schlusspunkt sorgte dann Benjamin Kanuric nach einem sehenswerten Solo - 14:0! Somit endet das letzte Testspiel der Wintervorbereitung mit einem fulminanten Torfestival!

Am nächsten Wochenende erfolgt dann der langersehnter Frühjahrsauftakt. Die Mannen von Trainer Zeljko Radovic bekommen es dabei vor heimischer Kulisse mit dem FCMI Profibox Traiskirchen zu tun (Freitag, 28. Februar – 19 Uhr)!

Cookie Settings