04.02.2020
Trainingslager, Profis

Verdienter 2:0-Sieg gegen slowenischen Meister

Am Dienstagnachmittag bestritt die Mannschaft von Cheftrainer Didi Kühbauer das vierte und letzte Testspiel im Rahmen des diesjährigen Wintertrainingslagers im türkischen Belek. Im Gegensatz zu den ersten drei Partien gegen Odense BK, FK Vojvodina und Levski Sofia wurde dieses Mal nicht auf den Plätzen des Teamhotels Maxx Royal gespielt, sondern im in der Nähe gelegenen Susesi-Sportzentrum.

Gegner war der regierende slowenische Meister NK Maribor, derzeit auf Rang 3 in der Liga. Die erste Viertelstunde war es mehr ein Abtasten zwischen Grün-Weiß und Violett, wobei Rapid zumindest gelegentlich in Tornähe kam. In der 16. Minute öffnete dann aber ein traumhaftes Zuspiel von Kapitän Stefan Schwab den freien Raum für Koya Kitagawa und der japanische Stürmer verwandelte eiskalt zur 1:0-Führung. Torhüter Richard Strebinger musste dann in der 24. Minute erstmals auf der Hut sein, er hatte aber mit dem ersten Versuch des slowenischen Rekordmeisters überhaupt keine Probleme. Eng wurde es dann in der 27. Minute, einen gut angetragenen Schuss von Rok Kronaveter konnte die grün-weiße Nummer 1 aber an die Querlatte lenken und somit entschärfen. Drei Minuten später kam dann Christoph Knasmüllner nach Vorarbeit von Stefan Schwab aus guter Distanz zum Abschluss, aber Kenan Piric, der Goalie von Maribor, war auf dem Posten.

Einen sehr schönen Angriff über mehrere Stationen hätte Koya Kitagawa dann in der 37. Minute mit dem 2:0 und seinem Doppelpack belohnen können, sein Schuss aus guter Position ging allerdings über das Gehäuse der Mannschaft von Darko Milanic, der ja als ehemaliger Spieler und Trainer von Sturm Graz ein alter Bekannter in Österreich ist. Mit der verdienten 1:0-Führung für Grün-Weiß ging es in die Pause, zur zweiten Halbzeit brachte Didi Kühbauer mit Paul Gartler (für Richard Strebinger) und Thomas Murg (für Thorsten Schick) zwei frische Kräfte.

Leitete die Führung mit einem Zuckerpass ein - Kapitän Stefan Schwab (c) GEPA Pictures

Fountas machte den Sack endgültig zu!

Die erste gute Gelegenheit fand wieder Grün-Weiß vor, doch nach gutem Zuspiel von Maximilian Ullmann landete der Abschluss neben dem Tor und quasi im Gegenzug waren die Slowenen dem Ausgleich nahe, der Ball ging aber nach einer etwas unübersichtlichen Aktion an die Oberseite der Querlatte. In der 57. Minute dann das vermeintliche 2:0, nach einer Balleroberung setzte Koya Kitagawa den eingewechselten Thomas Murg schön ein, spät, aber doch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits (obwohl Murg beim Abspiel klar aus der eigenen Hälfte startete) und daher blieb es bei der 1:0-Führung für Stefan Schwab & Co. Der Kapitän hatte dann in der 62. Minute einen Treffer am Fuß, setzte den Ball aber nach schöner Kombination über Murg und Kitagawa aus rund elf Metern am Tor vorbei!

Kurz darauf kam Taxiarchis Fountas für den umtriebigen japanische Stürmer in die Partie, rund eine Viertelstunde vor Spielende dann auch noch Mario Sonneitner und Dalibor Velimirovic (für Maximilian Hofmann und Srdjan Grahovac). Auch Marko Bozic und Ercan Kara (erstmals mit seiner neuen Rückennummer 29) solten noch zu Einsatzminuten kommen übrigens. In der 82. Minute setzte der kurz danach ausgewechselte Christoph Knasmüllner den Rapidler des Jahres 2019, Taxiarchis Fountas, mit einem perfekten Pass ins Szene und der griechische Goalgetter ließ sich die Chance nicht entgehen. Trocken schob er das Leder zum 2:0 ins Tor des slowenischen Rekordmeisters!

Fazit: Ein gelungener letzter Test im Trainingslager in Belek, morgen reist die Mannschaft dann von Antalya aus per Flugzeug nach Österreich retour! Stimmen und eine Zusammenfassung folgen am Abend auf tv.skrapid.at!

SK Rapid vs NK Maribor 2:0 (1:0)
Susesi / Belek

Tore: Kitagawa (16.), Fountas (82.)

Rapid mit: Strebinger (46. Gartler); Stojkovic, Hofmann (74. Sonnleitner), Barac, Ullmann; Grahovac (74. Velimirovic), Schwab; Schick (46. Murg), Knasmüllner (83. Kara), Arase (80. Bozic); Kitagawa (62. Fountas)

Bewies beim entscheidenden 2:0 wieder einmal seine Assist-Fähigkeiten: Christopher Knasmüllner (c) GEPA Pictures

Torparade: SK Rapid vs NK Maribor

Umfrage

Welchen Platz belegt unsere Mannschaft am Ende des Grunddurchgangs?
Anzahl der Stimmen: 2670
Platz 1
7%
Platz 2
22%
Platz 3
61%
Platz 4
6%
Platz 5
1%
Platz 6
1%
Platz 7 oder schlechter
2%

Termine

SK Rapid II - SV Draßburg

Allianz - West 1
 2020-04-03  19:00

FC Mauerwerk - SK Rapid II

Stadion Schwechat
 2020-04-10  19:30

SK Rapid II - SC Wr. Neustadt

Allianz - West 1
 2020-04-17  19:00

27. Runde: TSV Hartberg vs SK Rapid

Profertil Arena
 2020-04-19  14:30

28. Runde: SK Rapid vs TSV Hartberg

Allianz Stadion
 2020-04-22  19:00

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 22 +30 27
2. RB Salzburg 22 +48 24
3. SK Rapid 22 +21 20
4. Wolfsberger AC 22 +23 19
5. SK Sturm Graz 22 +9 16
6. TSV Hartberg 22 -14 14

Unser Leitbild

Cookie Settings