Open In App
01.09.2020
Rapid II

Zeljko Radovic legt Amt als Cheftrainer zurück

Der SK Rapid und der bisherige Trainer von SK Rapid II, Zeljko Radovic, gehen im besten Einvernehmen auseinander.

Im März 2018 übernahm Zeljko Radovic das Traineramt unserer zweiten Mannschaft. Zuvor war Radovic bereits über acht Jahre lang Akademietrainer im grün-weißen Nachwuchs. In der vergangenen Saison führte der ehemalige Rapid-Stürmer unsere jungen Hütteldorfer bis zum Abbruch der Meisterschaft in der Regionalliga Ost auf den zweiten Tabellenplatz. Nun kommt es eineinhalb Wochen vor dem Ligaauftakt in der 2. Liga zu einer Trennung im beidseitigen Einvernehmen. Bis auf Weiteres wird Franz Maresch als Cheftrainer und Talente-Manager Steffen Hofmann als Co-Trainer die zweite Mannschaft interimistisch betreuen.

Geschäftsführer Sport Zoran Barisic: "Wir haben mit Zeljko Radovic intensive, von gegenseitig sehr hoher Wertschätzung getragene Gespräche geführt. Dabei hat er nach langer Analyse um eine einvernehmliche Trennung gebeten. Wir haben schweren Herzens seinem Wunsch entsprochen. Wir bedanken uns zugleich für die erfolgreiche und tolle Arbeit, die Zeljko Radovic zehn Jahre im Rapid-Nachwuchs geleistet hat und wünschen ihm für seinen weiteren Karriereweg nur das Allerbeste!"

Zeljko Radovic: "Ich habe bei Rapid die ersten Erfahrungen als Trainer sammeln dürfen. Es waren sehr schöne, erfolgreiche aber auch intensive Jahre. Jetzt ist der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diesem Weg unterstützt haben!"

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. LASK 4 +7 10
2. RB Salzburg 4 +5 9
3. SK Sturm Graz 4 +5 8
4. SC Austria Lustenau 4 +3 7
5. SK Rapid 4 +1 7
6. SK Austria Klagenfurt 4 -2 4
7. WSG Tirol 4 -1 4
8. SCR Altach 4 -4 4
9. SV Ried 4 -1 4
10. TSV Hartberg 4 -5 3
11. Wolfsberger AC 4 -5 2
12. FK Austria Wien 4 -3 1

VON KLEIN AUF RAPID

HEIMTRIKOT 2022/23

ABO 2022/23