Open In App
29.01.2021
Profis, Bundesliga, Rapid TV

Erfolgslauf in Pasching fortsetzen

Anpfiff:
In der 15. Runde der tipico Bundesliga wartet auf die Grün-Weißen am Sonntag ein Gastspiel in Pasching gegen den LASK. Das Duell, Tabellenzweiter gegen Tabellenvierter, wird um 17:00 Uhr angepfiffen, SKY überträgt das Spiel wie gewohnt live und auch via Ticker in der Rapid-App könnt ihr das Geschehen hautnah mitverfolgen. Über unsere Social-Media-Kanäle halten wir euch den gesamten Tag über auf dem Laufenden

Ausgangslage:
Nach dem Frühjahrsstart strotzt die Kühbauer-Elf nur so vor Selbstvertrauen. Nicht nur angesichts der Tatsache, dass man mit sechs Punkten aus den ersten beiden Frühjahrsspielen das Maximum herausholen konnte, vielmehr aufgrund der gezeigten spielerischen Leistungen. Genau diese lassen einen jeden Grün-Weißen optimistisch auf die kommenden Aufgaben blicken. Während man gegen Sturm vor allem in Hälfte zwei die dominierende Mannschaft war, gelang es gegen SKN St. Pölten über die gesamten 90-Spielminuten das Tempo hoch zu halten. Die Hütteldorfer präsentieren sich derzeit in bester Verfassung und sind somit gewappnet für das nächste heiße Duell mit einem unmittelbaren Tabellenkonkurrenten. Erfolge, auf die man sich in dieser Phase der Saison aber keineswegs ausruhen darf, denn die nächste Herausforderung wartet bereits wieder am Sonntag mit dem Spiel gegen den Linzer ASK.

 Anders als in der Hauptstadt, ist man in der Stahlstadt mit dem Auftakt in die Frühjahrssaison nicht ganz zufrieden. Wenngleich auf die 2:4 Heimniederlage zum Frühjahrsstart gegen das Überraschungsteam der Saison, die WSG Tirol, am vergangenen Spieltag in Wolfsberg mit einem 3:0 Auswärtserfolg die passende Antwort gefunden werden konnte. Ein Aspekt, an den sich die Schwarz-Weißen erst selbst wieder bei Heimspielen gewöhnen müssen, ist die Spielfeldgröße. Denn, nachdem die Umbauarbeiten an der Linzer Gugl im Winter in Gang gesetzt wurden, mussten die Oberösterreicher kurzerhand wieder nach Pasching in die Raiffeisen Arena umziehen. In Linz gewann man im Herbst die letzten sechs Heimspiele in Folge, in der neuen bzw. alten Wirkungsstätte setzte es zum Auftakt prompt eine Niederlage. Alles Faktoren die ein Spiel vielleicht beeinflussen, aber letztendlich nicht entscheiden werden. Demnach kann man auch am Sonntag von einem heißen Schlagabtausch ausgehen 

Stimmen vor dem Spiel gegen den LASK

Dieses Video enthält Produktplatzierungen

Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit - 3:0! Damals noch mit Fans im Rücken.

Statistik:
Die Linzer sind die zweikampfintensivste Mannschaft der Liga mit 1650 geführten Zweikämpfen. Die Erfolgsquote liegt dabei bei 52,2%. Mit Rapid (53,7%) und dem WAC (54,6%) können nur zwei Vereine eine bessere Zweikampfquote vorweisen. Ein Blick auf die Heimtabelle untermalt die Heimstärke der Mannschaft von Dominik Thalhammer. Sechs von sieben Heimspielen in der laufenden Saison entschieden die Schwarz-Weißen für sich, das sind 18 von 27 bisher gesammelten Punkten – Ligabestwert, dicht gefolgt von Rapid die aktuell 17 Punkte in der Heimat eingefahren haben. Für die Hütteldorfer spricht ihre Auswärtsstärke, denn vier von sechs Spielen in der Ferne konnten gewonnen werden, nur einmal setzte es eine Auswärtsniederlage.

Bilanz:
Duelle gegen den LASK waren in der Vergangenheit immer sehr brisant aber auch zumeist mit Erfolg gekrönt. Den Grün-Weißen scheint der Gegner nämlich zu liegen, die letzten vier Spiele gewann Rapid (2 Mal heim, 2 Mal auswärts). Seit dem Aufstieg der Linzer in der Saison 2017/18 kam es zu 11 direkten Duellen zwischen grün-weißer Hauptstadt und schwarz-weißer Stahlstadt – 8 Mal mit dem besseren Ende für die Hauptstadt. Eine Bilanz die am Sonntag aus grün-weißer Sicht ausgebaut werden soll!

Personalie:
Gesperrt: Taxi Fountas
Verletzt/Rekonvaleszent: Philipp Schobesberg, Christopher Dibon, Dalibor Velimirovic, Tamas Szanto

Meisterschafts-Bilanz von Rapid gegen den LASK:
Gesamtbilanz: 147 Spiele / 85 S / 28 U / 34 N – Tore: 352:162
Auswärtsbilanz: 73 Spiele / 32 S / 17 U / 24 N – Tore: 121:102
1. Spiel gegeneinander: 22.12.1940 (9:0)
1. Heimspiel: 02.02.1941 (11:3) 

Höchster Sieg: 11:2 (26.08.1950) / 9:0 (27.09.1952, 22.12.1940) 
Höchster Auswärtssieg: 9:0 (22.12.1940) 
Höchste Niederlage: 0:5 (29.03.1998)

 Fotos: Red Ring Shots

(mr/gp)

32 Spiele: Hans Krankl
31 Spiele: Peter Schöttel
28 Spiele: Herbert Feurer
27 Spiele: Heribert Weber
25 Spiele: Rudi Flögel
24 Spiele: Reinhard Kienast
23 Spiele: Johann Pregesbauer
22 Spiele: Werner Walzer, Michael Konsel
21 Spiele: Kurt Garger, Andreas Heraf
20 Spiele: Gerhard Hanappi, Egon Pajenk
...
11 Spiele: u.a. Dejan Ljubicic
10 Spiele: u.a. Mario Sonnleitner
9 Spiele: u. a. Richard Strebinger

33 Tore: Hans Krankl
18 Tore: Robert Dienst
11 Tore Rudi Flögel
10 Tore: August Starek, Erich Probst
9 Tore: Franz Binder, Zlatko Kranjcar
8 Tore: Johann Riegler, Johann Krejcirik
7 Tore: Matthias Kaburek, Robert Körner, Gerhard Hanappi, Steffen Hofmann
6 Tore: Alfred Körner, Walter Seitl, Rene Wagner, Hamdi Salihi

4 Tore: u.a. Taxiarchis Fountas
2 Tore: u.a. Christoph Knasmüllner

Umfrage

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag der 3. Auswärtssieg in Folge gegen den LASK in Pasching?
Anzahl der Stimmen: 771
Ja, wir fahren wieder mit drei Punkten nach Hütteldorf heim!
73%
Nein, dieses Mal werden die Punkte geteilt.
17%
Leider nein, der LASK behält dieses Mal die Oberhand.
10%

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 9 +19 27
2. SK Sturm Graz 8 +11 17
3. SK Austria Klagenfurt 9 -1 12
4. SV Ried 9 -8 12
5. Wolfsberger AC 9 -6 9
6. TSV Hartberg 8 +1 9
7. SCR Altach 9 -6 9
8. FC Admira 8 0 9
9. FK Austria Wien 8 0 8
10. SK Rapid 8 0 8
11. WSG Tirol 9 -6 8
12. LASK 8 -4 7

WIEN IST UNSERE STADT

WIR FÜR UNS

Unser Leitbild

Cookie Settings